Wir verwenden Cookies für dein individuelles Surf-Erlebnis, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (inkl. US-Anbietern)

Tourismusverband Großarltal

+43 6414 281info@grossarltal.info

Nationalpark Hohe Tauern

der größe Nationalpark der Alpen

1.856 km² umfasst der im Jahr 1981 gegründete Nationalpark Hohe Tauern. Er ist damit der größte Nationalpark der Alpen. Hüttschlag zählt seit 1991 zum Schutzgebiet.

Besuchen Sie auch das Talmuseum in Hüttschlag mit der Ausstellung „Auf der Alm – Zwischen Himmel und Erde“ oder das Nationalparkzentrum in Mittersill. Hier wird der Nationalpark Hohe Tauern spannend dargestellt.

Keeskogel Panorama
Nationalparkidee
Bereits 1872 wurde in den USA mit dem Yellowstone National Park die Nationalparkidee geboren. Diese Idee, herausragende Naturlandschaften von großer Bedeutung unter staatlichen Schutz zu stellen und diese den Menschen zu öffnen, setzte sich fortan auf der ganzen Welt nach und nach durch. Bis heute sind über 3.000 Nationalparks weltweit entstanden.
Keeskogel Panorama
Geschichte Nationalpark Hohe Tauern

Im Stubachtal und im Amertal in den Hohen Tauern wurden im Jahr 1913 1.100 ha Grundfläche gekauft – hier sollte ein Schutzgebiet errichtet werden. Vorbilder waren die Nationalparks, die in den USA bereits existierten.

Dr. August Prinzinger war der Initiator, der Verein Naturschutzpark Stuttgart-Hamburg war der Käufer. Durch diese Initiative fasste die Nationalparkidee in den Hohen Tauern erstmals Fuß. Es dauerte jedoch aufgrund von Kriegen und Wirtschaftskrisen einige Jahrzehnte, bis sich in den 1980er Jahren der Nationalpark Hohe Tauern als erster Nationalpark in Österreich errichtet wurde.

Er ist mit 1.856 km² der größte Nationalpark in den Alpen. Die Natur- sowie Kulturlandschaft sind hier noch ursprünglich und daher einzigartig.

Daten und Fakten

Nationalpark Hohe Tauern

  • Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit 1.856 km² das größte Schutzgebiet in den Alpen und der größte Nationalpark in Mitteleuropa.
  • Der Nationalpark erstreckt sich über 3 österreichische Bundesländer: Salzburg, Tirol und Kärnten.
  • Der Anteil vom Salzburger Land beträgt 805 km².
  • Der Nationalpark Hohe Tauern erstreckt sich in Ost-West-Richtung 100 km, in Nord-Süd-Richtung sind es 40 km.
  • 266 Dreitausender
  • 130 km² Gletscher
  • 550 Seen
  • 279 Bäche
  • In der Kernzone ist eine ursprüngliche Naturlandschaft, in der Außenzone wird die Kultur- und Almwirtschaft gepflegt.
  • Steinadler, Bartgeier, Gänsegeier, Murmeltier, Gämse und viele weitere heimische Tiere wohnen im Nationalpark Hohe Tauern.
  • Mehr als ein Drittel aller Pflanzenarten Österreichs wachsen hier.
  • Mehr als die Hälfte aller Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere Österreichs wohnen im Nationalpark.
  • Über 220 verschiedene Mineralien bilden den Kristallschatz der Hohen Tauern.
  • Von den Tälern bis auf die höchsten Gipfel durchwandern Sie die verschiedensten Höhenstufen und Klimazonen.

Urlaub buchen

Großarltal

Küche

Großarl

Ferienwohnung Ella

ab

140,00 €

pro Einheit/Nacht

Haus Gratz im Sommer

Großarl

Haus Knapp

ab

90,00 €

pro Einheit/Nacht

Sommeransicht

Großarl

Zirbenchalet

ab

300,00 €

pro Einheit/Nacht

Haus Viehhauser im Sommer

Großarl

Viehhauser, Ferienwohnung

ab

58,00 €

pro Einheit/Nacht

Rezi klein

Großarl

Hotel B&B VILLA-ALPIN

ab

110,00 €

pro Person/Nacht

Haus Neumayr Lisi

Großarl

Neumayr Lisi

ab

105,00 €

pro Einheit/Nacht

Österreich
Ski Amadé
Salzburger Land
Nationalpark Hohe Tauern