FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Tourismusverband Großarltal, Tal der Almen in Salzburg, Österreich
Anfragen & Buchen
FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Suchen
+43 (0) 6414 / 281
A | A
Kleine Schrift Große Schrift
Menü
Übersicht auf das Großarltal - Tal der Almen
AKTUELLES WETTER
Nachmittag
Dienstag 19°C
19°C
Mittwoch
Mittwoch 19°C
19°C
Donnerstag
Donnerstag 18°C
18°C
ÖFFNUNGSZEITEN
OFFENE WANDERWEGE
Offene Wanderwege
18/19
PANORAMABAHN
Statusheute nicht in Betrieb
HOCHBRANDBAHN & Singletrail
Statusheute nicht in Betrieb
zuletzt aktualisiert am: 17.10.2017 16:33
GEÖFFNETE ALMEN IM SKIGEBIET

> Laireiter Alm (bei Liftbetrieb)
> Gehwolf Alm  

> Gipflstadl Fulseck (bei Liftbetrieb)
> Grabnerhütte (bis Mitte Oktober)

SOMMERBETRIEBSINFO PANORAMABAHN SOMMERBETRIEBSINFO HOCHBRANDBAHN
ÖFFNUNGSZEITEN
& BETRIEBSTAGE
Durchgehend von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr

Panoramabahn

26.09. bis 03.11.2017

Dienstag, Freitag und Samstag

Nächster Betriebstag mit der Panoramabahn Großarltal: Freitag, 20. Oktober 2017

Die "Roslehenalm-Tour - Kinderwanderweg" (Nr. 16) ist im Moment nicht kinderwagentauglich. Die Gamssteig-Tour ist geschlossen.

Bei Regen am Morgen entfällt der Betriebstag ersatzlos!

Jetzt schon Ihre Saisonkarte 2017/18 bestellen und den Vorverkaufsbonus sichern. Hier bestellen

NÜTZLICHE LINKS FÜR IHREN WANDERURLAUB
DIE ALMEN IM GROSSARLTAL
Almen im Großarltal
AKTUELL GEÖFFNETE ALMEN (PDF)
Geöffnete Almen im Großarltal
TOURENTIPPS
Tourentipps im Großarltal
LIVECAMS VOM GROSSARLTAL
Webcam Großarl, 920 m
Livecam Panoramabahn, Bergstation 1.850 m
Webcam Panoramabahn
Livecam Harbachbahn, Bergstation 1.790 m
Webcam Harbachbahn
BILDERGALERIE
Wanderung zu den Trögseen im Großarltal
Weißalm in Großarl - im Tal der Almen
SPOTS & FILME
Großarltal Sommer Spot
Großarltal Winter Spot
FOTOPOINT
Fotopoint
Urlaubsglück zu jeder Jahreszeit
Urlaub im Grossarltal
Skifahren im Großarltal
Grossarltal
Auf nebelfreier Hochlage liegt das Großarltal ca. 70 km südlich von der Mozartstadt Salzburg im Bezirk Pongau.

Das Großarltal mit seinen beiden Gemeinden Großarl und Hüttschlag trennt die Hohen von den Niederen Tauern. Es ist ein Ausläufer von den Radstädter Tauern und ist somit das östlichste Tauerntal. Mit 27 km Länge zählt es neben dem Gasteiner- und dem Raurisertal zu den längsten Tauerntälern. Es erstreckt sich von der Arlscharte (2.252 m) im Nationalpark Hohe Tauern über Hüttschlag (1.020 m) und Großarl (924 m) bis in die Liechtensteinklamm.

Aufgrund der Dichte an bewirtschafteten Almen hat das Großarltal den Beinamen das Tal der Almen erhalten. Rund 40 Almhütten erwarten Sie in Großarl und Hüttschlag. Als charmantestes Sackgasse der Welt hat das Großarltal das ganze Jahr über Saison und bietet im Sommer herrliche Wander-, Berg- und Mountainbiketouren.

Aber auch andere Sport- und Freizeitmöglichkeiten wie Schwimmen, Tennis, Minigolf, Beachvolleyball, Fischen, Wellness oder Spazieren werden im Großarltal groß geschrieben. Für die Kinder haben wir die Almen ins Tal geholt – am großen Abenteuerspielplatz „Rucki Zucki’s Gaudi-Alm“ vergnügen sich Groß und Klein.

Im Winter ist das Tal bekannt für sein hervorragendes Skiangebot als Teil inmitten von Ski amadé – Österreichs größten Skivergnügen. 73 Pistenkilometer und ein tolles Angebot mit Skikeriki, gratis  W-Lan, Ruhe-Platzln, Funareal und Kinderareal runden das Angebot ab. Somit ist die Skischaukel Großarltal-Dorfgastein ein Skigebiet für alle Könnerstufen sowie für Familien.

Aber auch Winterwanderer, Langläufer, Schneeschuhwanderer sowie Skitourengeher und Wellnessliebhaber kommen im Großarltal voll auf ihre Kosten.

Großarl im Tal der Almen
Großarl
Der Ort Großarl (920 m) ist der Hauptort im Großarltal und liegt ca. in der Mitte des Tales.
Hüttschlag im Tal der Almen
Hüttschlag
Die ehemalige Bergbaugemeinde Hüttschlag (1.020 m) hat Anteile am Nationalpark Hohe Tauern.
Sonnenaufgang im Skigebiet
Großarltal Blog
Erfahren Sie Wissenswertes und Spannendes aus dem Großarltal.
Nationalpark Hohe Tauern
Nationalpark Hohe Tauern
1.834 m² umfasst der im Jahr 1981 gegründete Nationalpark Hohe Tauern. Er ist damit der größte Nationalpark der Alpen. Hüttschlag zählt seit 1991 zum Schutzgebiet.

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken