Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Von da hohen Alm …

Über und aus dem Großarltal gibt es bereits viele Bücher wie etwa die bereits vergriffene Ortschronik „Heimat Großarl“, Bildbände und Kalender von Peter Rohrmoser, zahlreiche Geschichts- und Sachbücher von Walter Mooslechner, Mundartgedichte von Toni Aichhorn, ein Buch und mehrere Videos/DVDs von Wolfram und Anna Paulus und nicht zu vergessen die zahlreichen Publikationen des Nationalparkvereines Hüttschlag im Großarltal, … Möchte man sie alles lesen, wird eine Woche dazu wohl nicht ausreichen. Wäre übrigens auch ein Tipp für trübe Urlaubstage, die bei uns zwar selten sind, die es aber angeblich auch geben soll …

Was bislang noch fehlte, war ein eigenes Liederbuch. Nicht mehr seit gestern! Irmi Lederer präsentierte gestern Nachmittag im Rahmen einer gemütlichen Veranstaltung auf der Breitenebenalm in Großarl ihr neues Liederbüchlein „Von da hohen Alm auf de Nieadaalm“. Ein handliches Buch, dass uns helfen soll, wenn wir wieder einmal in gemütlicher Runde beisammen sitzen und singen und nach der ersten Strophe eines Liedes wieder einmal das große Rätselraten beginnt, wie das Lied wohl weitergeht …

Die Idee zu dem Buch kam Irmi schon vor geraumer zeit. Auslöser für die Verwirklichung war letztendlich ihre Teilname am Kurs „Ehrensache“ der Salzburger Volkskultur. Gestern war es dann endlich so weit. Nach vielen langen Recherchen, sammeln, zuhören, aufschreiben, umschreiben, telefonieren, sicher auch dem einen oder anderen G´sundheitsschnapserl … also nach harter Arbeit liegt nun das fertige Werk vor uns, das ein Stück Volkskultur unseres Tales dokumentiert. Unterstützung bei der Umsetzung erhielt sie von Kaspar und Annemarie Fischbacher und von Roswitha Meikl vom Salzburger Volksliedwerk. Präsentiert wurde das Buch in einer gemütlichen Runde, umrahmt von zahlreichen Musik- und Sängergruppen. Dabei haben wir, wie es sich für so einen Anlass gehört, natürlich auch gemeinsam gesungen. Ich habe mich dabei eher dezent in Zurückhaltung geübt und nur leise mitgebrummt. Böse Zungen behaupten nämlich, ich könnte alleine dreistimmig singen: 1. laut – 2. falsch – und 3. mit Begeisterung … :-)

Von Seiten des Tourismusverbandes Großarltal haben wir dieses Vorhaben natürlich gerne unterstützt und danken wir der Irmi für dieses schöne Zeitdokument. Denn was könnte besser zum „Tal der Almen“ passen, als ein eigenes Liederbüchl mit dem Titel „Von da hohen Alm auf die Niadaalm“. Erhältlich ist dieses zum Preis von € 9,– beim Tourismusverband Großarltal, bei den Raiffeisenbanken Großarl, Hüttschlag und Großgmain sowie beim Salzburger Volksliedwerk.

Von da hohen Alm …
Jetzt bewerten
Letzte Kommentare
Unser Bauernhof-Blog

„Aber die Berge! Wie hältst du das nur aus? Ich könnte hier nicht wohnen.“ – Wer wie ich die Entsche [...]

Themen & Archiv