Google+
RSS-Feed
Link zum YouTube-Kanal
Link zur Facebook-Fan-Page
Link zu Pinterest
Link zu Flickr
Barbara Pirchner

Havazin RTL Klub machte Station im Großarltal

8. Februar 2012 | Kommentare geschlossen | geschrieben von

Auch in Ungarn gibt es zahlreiche Skifahrer und warum sollten Sie nicht auch zu uns ins Großarltal kommen? Das hat sich auch das Team von Havazin RTL Klub gedacht und daher stattete es uns letztes Wochenende einen Besuch ab.

Bei eisiger Kälte machten wir uns auf den Weg. Steve Hajdu (ein ungarischer Komödiant, er ist wohl in seinem Heimatland sehr bekannt – all die ungarischen Köche, die aus diversen Restaurantküchen kamen, waren stolz darauf, solch einer Persönlichkeit die Hand schütteln zu dürfen) ist erst in der späten Nacht angekommen, da er noch einen Fernsehauftritt hatte und erst am Abend in Budapest starten konnte.
Noch nie ist er auf Ski gestanden. Es war schon eine Prozedur, bis er die Schuhe und die Ski an hatte :) . Bei der Panoramabahn Bergstation erwartete uns bereits Zsolt, ein ungarischer Skilehrer. Mit ihm machte Steve seine ersten Stehversuche auf Ski. Nach einiger Zeit konnten wir bereits den Kinder-Übungslift nehmen. Da aber die Mitglieder der Crew allesamt gute Skifahrer sind, haben wir uns nicht die ganze Fahrt von Steve von der Bergstation des Kinderliftes bis zur Panoramabahn angesehen (so lange hatten sie dann auch wieder nicht Zeit :) ). Eine schnelle Runde auf den Kreuzkogel war in dieser Zeit schon drinnen.
Nach einer kurzen Aufwärmpause machten sich die Crew und Steve mit Skidoos auf den Weg, um noch mehr vom Skigebiet zu sehen. Am Natur-Platzl wurde dann ein Interview gedreht.
Schließlich schickte der Regisseur den Prominenten mit der Gondel zurück ins Tal, um selber noch ein paar schöne Schwünge in die Piste ziehen zu können.
Durchgefroren bis auf die Knochen erwärmten wir uns im Hotel Auhof bei einem köstlichen Abendessen. Zitat von Peter Vilagi, dem Gastgeber der Sendung: „The only German sentence I know is, Wiener Schnitzel mit Pommes, bitte.“

Mit Schneeschuhen bepackt holte ich das Fernseh-Team am nächsten Morgen im Aparthotel Almrösl ab. Wir fuhren in den Hüttschlager Talschluss. Dort erwartete uns bereits Robert, unser Nationalpark Ranger. Eine Schneeschuhwanderung stand uns bevor. Leider war der Schnee sehr vom Wind von letzter Woche gepresst und daher hatten wir kein Pulverschneeerlebnis. Trotzdem hatten wir unseren Spaß. Ein kleines Wettrennen von Balazs und mir brachte Robert auf die Idee, dass das auch zum Filmen gut wäre. Daher starteten die Promis talwärts das Rennen…
Zurück am Parkplatz wurden wir bereits von Willi mit seinen Schönheiten Alma und Lisa (Norikerpferde, Rappen-Stuten – was denn sonst?) erwartet. Die Idee war jetzt, dass Steve eine romantische Valentinstagkutschenfahrt mit seiner Frau macht. Ihr Kutscher war Peter.
Wir waren ganz schön froh, dass wir anschließend zum Gasthof Talwirt gehen konnten. Eine wärmende Suppe und ein paar Tassen Tee ließen unsere Füße schön langsam wieder auftauen.
Danach versuchten wir noch die „Austrian version of curling“ – also Eisstockschießen. Um unserer Gesundheit Willen tranken wir im Aschaustüberl noch einen Zirbenschnaps.

Am Sonntag den 19. Februar 2012 wird um 11.50 Uhr die 25-minütige Sendung auf RTL in Ungarn ausgestrahlt.
Danke an das Team (Balazs Gyemant – Regisseur (danke auch für die Fotos), Eszter Csepeli – Kamera, Peter Vilagi– Gastgeber) sowie Steve Hajdu und seiner Frau Alex. Es hat viel Spaß gemacht mit euch. Trotz unserer mangelnden ungarischen Sprachkenntnisse freuen wir uns auf euren Beitrag.

Havazin

Havazin

Dreharbeiten im Skigebiet, Kamerafrau Eszter

Dreharbeiten im Skigebiet, Kamerafrau Eszter

Beim Schneeschuhwandern (Peter Vilagi, Alex and Steve Hajdu und Robert Kendlbacher)

Beim Schneeschuhwandern (Peter Vilagi, Alex and Steve Hajdu und Robert Kendlbacher)

Alex beim Eisstockschießen, gefilmt von Eszter

Alex beim Eisstockschießen, gefilmt von Eszter

Peter, ich, Alex und Steve beim Eisstockschießen

Peter, ich, Alex und Steve beim Eisstockschießen

Kommentare sind geschlossen.

Trackbacks und Pingbacks