Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Wandertipp Schuhflicker

Morgen wird ja bekanntlich der Salzburger Almsommer mit einem großen Festakt auf der Loosbühelalm eröffnet. Beginn ist um 11.00 Uhr, um 12.00 Uhr soll dann der Almsommer von unserem Landeshauptmann Dr. Wilfrid Haslauer und zahlreichen Vertretern/innen aus Politik, Sport, Tourismus und Landwirtschaft offzziell eingeläutet werden.

Ich darf Sie heute schon entführen auf eine kleine Wanderung auf den Schuhflicker. Im Rahmen der Almsommereröffnung findet nämich auch eine kleine Pressereise statt und unternehmen wir unter anderem auch eine Wanderung auf den Schuhflicker sowie entlang dem Salzburger Almenweg zum Tappenkarsee. Um mir vorab ein aktuelles Bild über die aktuelle Schneelage auf rund 2.000 Metern zu machen, bin ich gestern am Nachmittag kurzerhand noch auf den Schuhflicker gestartet. Es ist schon erstaunlich, wie viel Schnee da oben vor allem in den nordseitigen Hängen noch liegt.

Beim letzten Stück zum Gipfel muss man ein steiles, hartes Schneefeld queren. Davon sollte derzeit undbedingt Abstand genommen werden. Hier sollte man einfach sagen: Sicherheit geht vor. Man sollte sich derzeit also mit dem Vorgipfel, der Arlhöhe begnügen, sich der Blüten der ersten zarten Frühlingsboten dort oben erfreuen und dann wieder sicheren Fußes über den Weg zum Liechtensteinkopf, der großteils schneefrei ist, absteigen.

Dieses Schneefeld sollte man ohne technische Hilfsmittel keinesfalolls queren, denn wenn man da mal rutscht, gibt es kein Halten mehr.

Ich war über Umwege abseits markierter Steige dann doch ganz oben und habe euch ein paar Impressionen mitgebracht, auch vom Schuhflickersee, der derzeit noch komplett zugefroren und schneebedeckt ist.

Wandertipp Schuhflicker
5 (100%) 4 Stimme[n]

5 Antworten auf Wandertipp Schuhflicker

  • Servus Thomas,
    ich war heute am Draugsteintörl – der Aufstieg war problemlos möglich. Die oberhalb der Draugsteinalmen noch vorhandenen Schneefelder hielten stets Abstand zum Steig, wenn auch manchmal nur wenige Zentimeter.
    Der Abstieg zum Tappenkarsee (der auch z.T. noch zugefroren ist) war allerdings nicht möglich. Hier gibt es noch eine fast geschlossene Schneedecke.

    Schöne Grüße vom Sepp!

  • Thomas Wirnsperger

    Servus Sepp!

    Danke für die Infos. Werden Montag/Dienstag dort mit einer Gruppe von 13 Personen unterwegs sein. Da können wir uns durch deine Schilderung jetzt schon drauf einstellen, wie es dort oben aussieht.

    Vielen Dank und beste Grüße
    Thomas

  • Servus Thomas!
    Vielen herzlichen Dank, dass Du uns wieder einmal an einer Deiner wunderbaren Fotowanderungen teilnehmen lässt.
    Nach „zig“ Jahren Wanderurlaub im Großarltal zeigen einem Deine Fotos doch immer wieder neue und einzigartige Blickpunkte.
    Ich kann mich leider nur noch auf Krücken bewegen. Ein „dort oben“ gibt es nicht mehr. Aber Dank Deiner Fotoaktivitäten gelingt mir (und hoffentlich noch vielen Anderen) dennoch eine virtuelle Wanderung, mit einem dankbaren Blick zurück an Eure berauschend schöne Bergheimat.
    Es würde mir viel bedeuten, noch ein wenig öfter auf diese Weise „dabei sein“ zu dürfen!
    Vielen herzlichen Dank und alles Gute!
    Hans

  • Thomas Wirnsperger

    Servus Hans!
    Immer gerne doch. Wünsche dir alles Gute und verspreche: Werde mich bemühen, weiterhin Berichte von meinen Touren online zu stellen. Beste Grüße
    Thomas

  • Danke, Thomas, für die tollen Fotos. Echte Appetizer! Aber viel wichtiger sind Deine warnenden Hinweise zu den Schneefeldern/den Wächtenresten über den Wegspuren. Bitte kommuniziert das intensiv an Eure Gäste, über alle Kanäle (Beherb.betriebe, Almbewirtschafter, Tourismusbüro, vielleicht auch Hinweistafeln). Die Abrutschgefahr und die fatalen Folgen werden oft unterschätzt, oder sie sind gar nicht bekannt: klar, das sind hochalpine Verhältnisse im Wandergebiet!!

    Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis
Sie befinden sich im Blog vom Tourismusverband Großarltal. Ältere Beiträge finden Sie in unserem Blogarchiv auf www.blogarchiv.at.

Letzte Kommentare

Themen & Archiv