Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Wandertipp: Trögseen im Ellmautal

Wandern im Herbst ist eines der schönsten Erlebnisse bei uns im Großarltal – milde Temperaturen, klare Luft, Tiere in freier Wildbahn und bunte Farben soweit das Auge reicht.

Besonders schön ist, wenn sich die umliegende Berglandschaft in einem unserer schönen Bergseen widerspiegelt. Dieses Phänomen erlebt man zum Beispiel bei der Wanderung zu den Trögseen im Ellmautal in Großarl.

Darum gibt es heute einen Wandertipp zu den Trögseen.

Details zur Wanderung:

Bis zum Parkplatz Grund, dem Ausgangspunkt, könnt ihr mit dem Auto oder dem Wanderbus fahren. Von hier führt ein Steig durch den Wald zur Ellmaualm (1.794 m). Dann geht ihr bei der Henerbichlalm, welche nicht bewirtschaftet ist, vorbei auf den Grad und weiter zu den Trögseen (ca. 1.980 m).

Mein Tipp: Wandert hinauf zum Gipfel Gründegg (2.168 m), hier habt ihr eine besonders schöne Aussicht auf die ganzen Berge im Großarltal.

Wandertipp zu den Trögseen und zum Gründegg im Großarltal

Nach dem Abstieg auf die Ellmaualm könnt ihr euch mit selbstgemachten Köstlichkeiten verwöhnen lassen und den Panoramablick genießen. Runter geht es wieder über den Almsteig zum Parkplatz Grund.

Die genaue Beschreibung zum Wandertipp zu den Trögseen findet ihr hier im Tourenportal.

Was muss man beim Wandern im Herbst alles beachten?

  • „Zwiebellook“

Da es im Herbst auch manchmal etwas kälter sein kann, empfiehlt sich der sogenannte „Zwiebellook“. Zieht euch mehrere Schichten übereinander, sodass euch am Morgen bei kälteren Temperaturen und am Gipfel, wo oft ein Wind bläst, nicht zu kalt wird. Jedoch können bei Sonneneinstrahlung auch im Herbst die Temperaturen stark ansteigen.

  • nasser Boden

Die Nächte werden immer kühler und so werden Wiesen, Wälder, Wurzeln und Steine untertags nicht immer ganz trocken. Zudem sind Wiesen und Wälder nach kalten Nächten oft frostig und infolgedessen sind die Wanderwege rutschig. Deshalb sind gutes Schuhwerk und Wanderstöcke sehr wichtig, damit man einen guten Halt hat.

  • Wetter im Auge behalten

Sonnige Herbsttage sind unbeschreiblich schön – jedoch ist das Wetter im Herbst leider nicht immer so beständig. Bei uns in den Bergen schlägt das Wetter oft schnell um. Deshalb ist es besonders wichtig, dass ihr euch schon im Vorhinein über das Wetter informiert und auch während der Wanderung das Wetter im Blick behält.

  • Öffnungszeiten der Almen

Im Herbst wird es schön langsam Zeit, dass die Hirten und SennerInnen der Alm, aber auch die Tiere wieder ins Tal zurückkehren. Bei den traditionellen Almabtrieben werden die Tiere ins Tal getrieben und der Almsommer ist somit beendet.

Dieses Jahr findet bei Schönwetter am 2. Oktober der Almabtrieb von der Aualm statt.

Aber woher weiß ich eigentlich, welche Almen noch geöffnet und welche schon geschlossen haben? Hier auf unserer Homepage findet Ihr die aktuell geöffneten Almen. Am besten plant ihr eure Wanderung danach. Ansonsten packt genügend Proviant in euren Rucksack, damit ihr euch zwischendurch immer wieder stärken könnt.

Könnt ihr bei dieser schönen Wanderung noch widerstehen?

Hinweis
Sie befinden sich im Blog vom Tourismusverband Großarltal. Ältere Beiträge finden Sie in unserem Blogarchiv auf www.blogarchiv.at.

Letzte Kommentare

Themen & Archiv