Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Autofreier Sommerurlaub im Großarltal

Ein autofreier Sommerurlaub im Großarltal, geht das? Kann ich dann trotzdem wandern gehen, Ausflugsziele erreichen und wie komme ich am einfachsten ins Tal der Almen? All diese Fragen beantworten wir dir in unserem heutigen Blogbeitrag. Denn nachhaltig reisen wird immer wichtiger und es gibt trotzdem viel zu sehen, zu erwandern und zu entdecken – auch ganz ohne Auto 😉.


Autofreie Anreise ins Tal der Almen

Mit den Öffis klimaneutral in den Urlaub. So kann deine nachhaltige Anreise mit Bus oder der Bahn ins Großarltal aussehen: Einfach in den Zug setzen und dem Reiseverkehr auf den Straßen entkommen – das klingt doch gut oder? Deine passende Zugverbindung findest du ganz einfach unter ÖBB-Scotty. Um am Bahnhof Zeit zu sparen, kannst du die Tickets dort gleich online kaufen. Beim Bahnhof St. Johann im Pongau ist für deinen Zug Endstation. Ins Großarltal geht es dann nämlich mit dem öffentlichen Bus weiter. Hier findest du den aktuellen Busplan in das Großarltal.

TIPP: Wenn du die Reservierungsbestätigung von deiner Unterkunft dabei hast, kannst du schon bei der Anfahrt den „Gästekarten-Bonus“ verwenden. So zahlst du für die Busfahrt ins Tal nur € 1,00 pro Person. 

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit die letzte Meile vom Bahnhof bis zur Unterkunft mit dem Taxi zu bestreiten. So kommst du ganz unkompliziert direkt zu deiner Unterkunft. Hier kannst du entweder eines der Großarler Taxis vorab kontaktieren, oder ein Taxi am Stand vor dem Bahnhof nehmen.


Angekommen und was nun?

Geschafft! Du bist bei uns im Großarltal angekommen und dein autofreier Sommerurlaub kann starten. Jetzt gibt es allerhand zu entdecken – und das auch ganz ohne eigenen PKW. Und das Beste daran, du tust auch etwas Gutes für deinen ökologischen Fußabdruck. Hier habe ich ein paar Vorschläge, für deinen „autofreien“ Urlaub im Tal der Almen zusammengestellt:

Vorschlag 1 – Spaziergang zum Ötzlsee

Du möchtest den heutigen Urlaubstag entspannt angehen, aber trotzdem etwas von der wunderschönen Natur bei uns sehen? Dann ist eine Wanderung zum Ötzlsee genau das Richtige für dich. Mit dem Bus geht es zur letzten Bushaltestelle in Hüttschlag (Stockham). Von hier aus spazierst du gemütlich durch das Nationalparkgebiet Hohe Tauern bis zum Ötzlsee. Die Natur, die eindrucksvolle Bergwelt und das Plätschern des Wassers lassen dich so richtig entspannen. Hier findest du die genauen Details zur Wanderung in den Talschluss.

Am Rückweg kannst du noch einen Abstecher zum Bibelweg und ins Talmuseum vom Großarltal machen. Einkehren kannst du im Hüttschlager Bauernladenstüberl oder Gasthof Talwirt.

TIPP: Dieser Spaziergang eignet sich auch perfekt für einen regnerischen Tag. 🌧️


Vorschlag 2 – Wanderung zur Hubalm

Die Wanderung zur Hubalm ist ideal für die ganze Familie. Mit dem öffentlichen Postbus fährst du in das Ortszentrum von Hüttschlag. Von dort geht es erstmal zu Fuß durch den Ort, vorbei an der Volksschule und dann weiter ins Hubalmtal. Nach ungefähr 1 ¼ Stunden erreichst du schon die urige Almhütte. Auf der Alm erwarten dich neben einer gschmackigen Almjause auch zwei süße Kätzchen, die sich über jede Streicheleinheit freuen 😉. Hier findest du die genaue Tourenbeschreibung.

TIPP: Auch bei Schlechtwetter ist eine Wanderung auf die Hubalm eine gute Idee. Nach dem Aufstieg kannst du dich in der gemütlichen Stube aufwärmen und das knistern des Holzofens genießen. 🌧️

Vorschlag 3 – Wanderung zur Gerstreitalm – Saukarkopf – Saukaralm

Lust auf einen Gipfelsieg? Dann ist die Wanderung auf den Saukarkopf genau das Richtige für deinen Urlaubstag im Großarltal. Die Tour kannst du direkt vom Ortszentrum Großarl starten. Zuerst geht es über die Hertas Rast zum Parkplatz Vorderstadluck und von dort führt dich der Wanderweg Richtung Saukarkopf.

Beim letzten Stück auf den Gipfel heißt es nochmal kurz durchbeißen – aber glaub mir es lohnt sich auf alle Fälle! Oben erstreckt sich ein atemberaubendes Bergpanorama, dass du so schnell sicher nicht mehr vergisst. Jetzt hast du dir aber eine Stärkung verdient. Entweder kehrst du gleich bei der Saukaralm ein oder du bringst den größten Teil des Abstiegs noch hinter dich, bevor du dich gemütlich auf die Sonnenterasse der Gerstreitalm sitzt. Zur Tourenbeschreibung kommst du hier.

TIPP: Informiere dich hier, ob alle Almen geöffnet haben, die du besuchen möchtest.


Vorschlag 4 – Wanderung zur Heugathalm

Ein weiterer Vorschlag für deinen autofreien Sommerurlaub im Großarltal ist eine Wanderung auf die Heugathalm, sie eignet sich perfekt, wenn du ohne Auto unterwegs bist. Denn auch diese Wanderung kannst direkt vom Ortszentrum Großarl starten. In ungefähr 1 ½ Stunden hast du dein Wanderziel erreicht und kannst die Brettljause oder einen süßen Bauernkrapfen genießen. Die genaue Wegbeschreibung gibt es hier.

TIPP: Auf der Heugathalm wartet auf die Kinder ein erlebnisreicher Spielplatz und viele Streicheltiere. Die Wanderung ist nicht schwierig und eignet sich daher optimal für einen Familienausflug auf die Alm.


Vorschlag 5 – Wanderungen im Ellmautal

Ganz ohne Auto, dafür aber mit dem Bus (Nr. 541) kommst du in das Ellmautal, einem Seitental vom Großarltal. Dort angekommen hast du nicht nur eine Möglichkeit zu wandern, sondern gleich mehrere. Von einer gemütlichen Hüttenwanderung bis hin zur anspruchsvollen Bergtour ist hier alles dabei:

  • Wanderung zur Filzmoosalm oder Loosbühelalm oder Weißalm oder Ellmaualm diese Almen kann man auch gut als Rundtour verbinden – Gesamtgehzeit ca. 4 Stunden, die Tour kann man ganz individuell verkürzen oder verlängern.
  • Bergtour auf das GründeggGesamtgehzeit ca. 4 – 5 Stunden, bei dieser Tour erwartet dich am „Ellmautal-Höhenweg“ eine wunderschöne Kammwanderung.
  • Wanderung von der Filzmoosalm zur BichlalmGesamtgehzeit ca. 7 Stunden, diese Tour eignet sich optimal als Tagestour.
  • Naturerlebnis pur – Wanderung zu den TrögseenGesamtgehzeit ca. 4 Stunden, die kleinen Bergseen sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

TIPP: Das waren noch längst nicht alle Wanderungen im Ellmautal – welche Touren dort noch auf dich warten, findest du in unserem Tourenportal.

Vorschlag 6 – Mit der Gondel zu schönen Touren und ganz viel Action

Mit der Panoramabahn gondelst du ganz gemütlich auf ca. 1.800 Metern. Oben angekommen erwartet dich ein vielseitiges Wanderangebot und eine traumhafte Aussicht. Wann die Panoramabahn fährt und welche Wanderrouten im Skigebiet Großarltal-Dorfgastein auf dich warten, kannst du hier nachlesen.

Du willst nicht nur wandern? Dann ist vielleicht eine Fahrt am Singletrail, mit den Mountaincarts oder mit den E-Trails ein Erlebnis für dich. Egal ob du Action, Ruhe oder Genuss suchst – hier wirst du bestimmt fündig. Mehr Informationen zum Erlebnisberg gibt es hier.


Vorschlag 7 – Wanderung zur Hirschgrubenalm – Aschlreitalm – Modereggalm

Mit den Öffis geht es in den Talschluss von Hüttschlag, dem Ausgangspunkt der Rundtour. Bei dieser Wanderung erwartet dich eine atemberaubende Naturlandschaft und eine traumhafte Aussicht auf den einzigen Gletscher im Großarltal, dem Keeskogel. Zur Tourenbeschreibung kommst du hier.

Vorschlag 8 – Ausflug zur Liechtensteinklamm

Die Liechtensteinklamm ist ein wahres Naturschauspiel, sie gehört zu den längsten und tiefsten Schluchten in den Alpen. Ein tosender Wasserfall ist eines der Naturspektakel, das dich erwartet. Ein Ausflug zur Liechtensteinklamm ist für die ganze Familie ein Highlight.

Mit dem Bus fährst du bis nach Alpendorf und von dort gehst du ca. 30 Minuten zum Eingang der Liechtensteinklamm. Durch die Klamm selbst spaziert man ungefähr 1 bis 1 ½ Stunden. Nähere Informationen zur Liechtensteinklamm findest du hier.

TIPP: Auch an einem regnerischen Tag ist die Liechtensteinklamm geöffnet. 🌧️


Vorschlag 9 – Tagesausflug nach Salzburg

Du hast heute mal genug vom Wandern in den Bergen? Wie wäre es dann mit einem Tagesausflug in die Stadt Salzburg? Lust auf Shopping? In der Altstadt gibt es viele kleine Geschäfte, gemütliche Kaffees und nette Gassen – perfekt für einen schönen Stadtbummel. Oder soll es doch ein bisschen Kultur sein? Dann warten in Salzburg interessante Museen und spannende Ausstellungen auf dich. Schau doch das Haus der Natur, Mozarts Geburtshaus oder das DomQuartier an. Was es in Salzburg sonst noch alles zu sehen gibt, steht hier ganz genau für dich zusammengefasst.

In die Stadt kommst du auch sehr gut mit den Öffis. Mit dem Bus (Nr. 540) geht es erstmal bis zum Bahnhof St. Johann im Pongau und von dort bringt dich der Zug zum Hauptbahnhof Salzburg. Entweder steuerst du deine Ziele jetzt zu Fuß an oder du fährst mit einem der Busse dorthin.

Auf der Webseite von Salzburg Verkehr findest du alle Zug- und Busverbindungen im SalzburgerLand.

TIPP: Die Stadt Salzburg bietet zahlreiche Möglichkeiten den Tag dort zu verbringen, auch wenn es regnet. 🌧️

Wandertaxis im Großarltal

Deine Wanderung ist schon geplant und du musst zu einem bestimmten Ausgangspunkt? Kein Problem! Unsere Wandertaxis bringen dich gerne an deinen Wanderstartpunkt.

Oder ist Wandern heute für dich keine Option – eine Almjause darf aber nicht fehlen? Mit dem Taxi kommst du sogar direkt bis zu einigen Almhütten.

Im Sommer werden dafür wöchentliche Almfahrten angeboten. Nähere Informationen dazu findest du im Veranstaltungskalender. Wann welches Wandertaxi wohin fährt und bis wann du dich für die Fahrt anmelden muss, kannst du auf unserer Webseite nachlesen.


So ein klimaneutraler Urlaub ohne Auto kann doch auch ganz abwechslungsreich sein – hättest du das gedacht? Das sind zwar immer noch nicht alles Vorschläge, aber wenn ich die jetzt auch noch alle aufzähle, werde ich heute wahrscheinlich nicht mehr mit dem schreiben fertig und du mit dem lesen 😉

Wenn du spezielle Fragen zur klimaneutralen Anreise oder zu den „autofreien“ Vorschlägen hast, kannst du dich jederzeit gerne bei uns im Tourismusverband melden.

Und wer weiß, vielleicht gibt es auch bald schon einen Blogbeitrag für einen autofreien Winterurlaub im Großarltal – also sei gespannt!

2 Antworten auf Autofreier Sommerurlaub im Großarltal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis
Sie befinden sich im Blog vom Tourismusverband Großarltal. Ältere Beiträge finden Sie in unserem Blogarchiv auf www.blogarchiv.at.

Themen & Archiv