Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Skihütten Essen Teil 3

Käse schließt bekanntlich den Magen, deshalb habe ich mir gedacht, dass ich euch als letztes der 3 K der Skihütten Essen mein Rezept für Kasnockn verrate. In den letzten Wochen habe ich euch bereits mein Rezept für Kaspressknödel und für einen Kaiserschmarren verraten. Ich hoffe, dass ich euch damit ein bisschen Skihütten Flair nachhause bringen können. 😊

Kasnockn für 2 Personen

  • 200 g griffiges Mehl
  • 2 Eier
  • 80 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 200 g Käse nach Geschmack (ich verwende gerne einen würzigen Käse)
  • 1 Zwiebel
  • Schnittlauch

Wer noch gerne Röstzwiebeln darüber geben möchte benötigt noch eine weitere Zwiebel, etwas Mehl und Paprikapulver.

Für den Spätzleteig Mehl mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss in eine Schüssel geben. Dann kommen die Eier und das Wasser dazu. Alles mit einem Kochlöffel vermischen und zu einem glatten klebrigen Teig verrühren. Einen Topf mit Wasser und Salz zum Kochen bringen. Jetzt wird der Teig portionsweise durch ein Spätzlesieb gedrückt. Die Spätzle einmal aufkochen lassen, umrühren, abgießen und einmal kurz mit Wasser durchwaschen, damit sie nicht mehr so zusammenkleben.

Die in Würfel geschnittenen Zwiebeln in einer Pfanne mit Öl goldbraun anrösten. Dann die Spätzle und den geriebenen oder kleingeschnittenen Käse dazu geben. Bei nicht all zu hoher Temperatur alles gemeinsam anbraten, bis der Käse komplett geschmolzen ist. Mein Tipp: Wer gerne am Pfannenboden eine knusprige Käseschicht haben möchte, sollte nicht all zu sehr am Pfannenboden umrühren. Jetzt alles mit Salz, Pfeffer und Kräutersalz abschmecken. Vor dem Servieren gibt man noch Schnittlauch und gegeben falls den Röstzwiebel darüber.

Röstzwiebeln

Je nach dem wie viel Zeit ich zum Kochen habe mache ich auch frische Röstzwiebeln. Und dass funktioniert so: Die Zwiebel wird in feine Ringe geschnitten und mit etwas Mehl und Paprikapulver vermischt. Dann gibt man die Zwiebelringe in heißes Öl und brät sie goldbraun an. Wenn sie fertig sind gibt man sie auf ein Küchenpapier zum Abtropfen und salzt sie etwas.

Ich wünsche gutes Gelingen und Mahlzeit 😊

Eine Antwort auf Skihütten Essen Teil 3

  • Gestern haben wir die Kasnock’n gekocht und gegessen. Es hat bei euch geschmeckt. 😋Danke fuer das Rezept. Hoffentlich naechstes Jahr wieder skifahren in Grossarl.⛷

    Liebe gruesse, familie de Harder aus Holland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis
Sie befinden sich im Blog vom Tourismusverband Großarltal. Ältere Beiträge finden Sie in unserem Blogarchiv auf www.blogarchiv.at.

Themen & Archiv