Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Langlaufen im Großarltal

Heute werde ich euch die wichtigsten Dinge, die ihr über das Langlaufen im Großarltal wissen müsst, näherbringen. Ich persönlich liebe das Langlaufen bei uns im Tal der Almen und deshalb habe ich mir gedacht, euch den ein oder anderen Tipp zu geben, warum das Langlaufen bei uns im Großarltal so einzigartig ist.

Wo kann ich im Großarltal überall Langlaufen?

Im Großarltal gibt es sowohl in Großarl als auch in Hüttschlag eine Langlaufloipe. Der Start der Loipe in Großarl ist die „Reitwiese“ und geht bis zum Heimatmuseum Kösslerhäusl, insgesamt sind das ca. 16,2 km pures Langlaufvergnügen. Nach dem Ortszentrum Hüttschlag startet die Hüttschlager Loipe, diese reicht bis in den wunderschönen Talschluss vom Großarltal.

Ganz besonders schätze ich auch die Vielfalt der Großarltaler Langlaufloipe, denn hier ist wirklich für jeden etwas dabei, egal ob Anfänger oder angehenden Ortsmeister. Die „Reitwiese“ in Großarl ist das beste Beispiel dafür, denn dort gibt es sowohl kleine als auch große Runden, die man bestreiten kann. Man hat die Möglichkeit den Hügel, der dort ist hochzulaufen oder man wählt einfach die gemütlichere Variante untenrum (da gehör dann eher ich dazu 😉).

TIPP: Mein persönliches Highlight dieser Strecken ist die in Richtung Talschluss. Gerade jetzt wirkt es dort, als stünde die Zeit still. Es ist tief verschneit und rund um dich erstreckt sich die traumhafte Bergwelt. Eingebettet in diesem Winter Wonderland laufe ich gleich noch viel lieber.

Langlaufen, wenn es dunkel ist. Geht das?

Ja, bei uns im Großarltal geht das sogar sehr gut, denn wir haben zwei Nachtloipen, die jeweils von 18.00 bis 20.30 Uhr beleuchtet sind. Die eine Nachtloipe ist die Reitwiese in Großarl und die andere ist die beim Aschaustüberl in Hüttschlag. So ist es den Leuten, die arbeiten bis es dunkel ist, auch noch möglich die ein oder andere Runde auf der beleuchteten Loipe zu drehen.

Wann sind die Nachtloipen beleuchtet?

Reitwiese: Montag, Mittwoch und Freitag
Aschaustüberl: Dienstag, Donnerstag und Freitag

Wo bekomme ich eine Langlaufkarte und wie viel kostet sie?

Die Langlaufkarten gibt es bei den folgenden Verkaufsstellen:

  • Tourismusverband Großarltal,
  • Schuh-Sport Kendlbacher – Sport 2000,
  • Intersport Lackner,
  • Skiverleih Panorama,
  • Gemeinde Hüttschlag,
  • Aschaustüberl und
  • Langlaufschule Dynercross
Preise:
Erw. Tageskarte:
Erw. Tageskarte mit Nacht: 
Kind Tageskarte
Kind Tageskarte mit Nacht: 
€ 3,00
€ 4,00
€ 1,50
€ 2,00
Erw. Wochenkarte:
Erw. Wochenk. mit Nacht:
Kind Wochenkarte:
Kind Wochenk. mit Nacht:
€ 15,00
€ 20,00
€ 7,50
€ 10,00
Erw. Saisonkarte:
Erw. Saisonk. mit Nacht:
Kind Saisonkarte:
Kind Saisonk. mit Nacht:
€ 40,00
€ 50,00
€ 20,00
€ 30,00
Preise Langlaufen im Großarltal

TIPP: Die Saisonkarten für das Langlaufen sind nur im Tourismusverband Großarltal erhältlich.

Wo kann ich mir eine Ausrüstung ausleihen bzw. kaufen?

Wenn ihr noch keine Ausrüstung habt oder euch noch etwas fehlt, seid ihr bei den folgenden Sportgeschäften bei uns im Großarltal gut beraten:

Was macht die Langlaufloipe im Großarltal so besonders?

  • Die Vielfalt der Langlaufloipe bei uns im Tal ist auf jeden Fall ein großes Plus, egal ob man das erste Mal auf den Langlaufskiern steht oder schon zu den Fortgeschrittenen zählt, hier ist für jeden etwas dabei.
  • Es gibt sowohl eine klassische als auch eine Skatingspur, die immer bestens präpariert sind.
  • Die Nachtloipe kommt überwiegend den Personen zugute, die nach der Arbeit auch noch ihre Runden auf der Langlaufloipe ziehen möchten.
  • Im Allgemeinen gesehen ist Langlaufen sehr gesund, man bewegt sich in der frischen Luft, das Immunsystem wird gestärkt und man trainiert durch die verschiedenen Bewegungsabläufe alle Muskelgruppen.

TIPP: Die genauen Informationen über den Verlauf der Loipe könnt ihr aus dem Loipenplan, den ihr bei uns im Tourismusverband findet, entnehmen.

Am besten ihr überzeugt euch selbst und zieht die ein oder andere Runde auf der Langlaufloipe im Großarltal. Ich bin mir sicher es lohnt sich 😉.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis
Sie befinden sich im Blog vom Tourismusverband Großarltal. Ältere Beiträge finden Sie in unserem Blogarchiv auf www.blogarchiv.at.

Themen & Archiv