Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Salzburger Bergadvent abgesagt

Schon lange beschäftigt uns das Thema Adventmarkt und wie beziehungswiese ob er dieses Jahr überhaupt stattfinden kann. Dazu wurde ein umfassendes Sicherheitskonzept ausgearbeitet und viel Zeit in die Planung investiert. Schweren Herzens haben wir uns nun aufgrund des zweiten Corona-Lockdowns bis vorerst 6. Dezember 2020 sowie für die Zeit danach im Interesse der Vernunft, Sicherheit und Gesundheit dazu entschieden, den Salzburger Bergadvent im Großarltal in diesem Jahr abzusagen.

Was hat uns zu dieser Entscheidung bewogen? Einerseits die Ungewissheit, wann und wie die Öffnung nach dem Lockdown erfolgen darf. Andererseits die Vernunft, die uns mahnt, nach dieser schwierigen Zeit des Stillstandes nicht mit Vollgas, sondern behutsam und mit Augenmaß in eine hoffentlich gute Wintersaison zu starten. Die Zeit des Stillstandes nutzen wir, um uns bestmöglich mit weitreichenden Sicherheitskonzepten auf die kommende Saison vorzubereiten, damit Ihrem unbeschwerten Urlaub nichts im Wege steht.

Trotzdem möchten wir natürlich, dass die adventliche Stimmung im ganzen Tal spürbar wird. Dafür werden die Ortszentren von Großarl und Hüttschlag wie gewohnt stimmungsvoll weihnachtlich dekoriert.

Wir wünschen allen Einheimischen und Gästen trotz der Umstände eine schöne, besinnliche und vor allem gesunde Adventzeit und freuen uns bereits jetzt auf den Salzburger Bergadvent 2021. – Dieser wird von 26. November bis 19. Dezember 2021 stattfinden. Bis bald und bleiben Sie gesund!

Ihr Team vom Tourismusverband und der Gastwirtevereinigung Großarltal

Aktuelle Informationen zum Winterurlaub im Großarltal finden Sie jederzeit auf unserer Website.

Salzburger Bergadvent abgesagt
5 (100%) 7 Stimme[n]

Eine Antwort auf Salzburger Bergadvent abgesagt

  • Das ist traurig, das ist vernünftig, das ist verantwortungsvoll und zeigt Realitätssinn!
    Und ganz ehrlich, dieser Advent ist ohnehin anders.
    Denn „die Tür hoch, das Tor weit“ machen wir doch in diesen dunklen Tagen eher für Erlösendes, das in verschiedenen Laboren das Licht der Welt erblickt. Aber vielleicht treffen wir uns dann Weihnachten (ursprünglich, so um 340 n.Chr., war ohnehin erst der 24./25.. 12. für Krippe, Engel, Hirten und Co. ausgemacht, oder!? Adventszeit war Fastenzeit!) an der Krippe – wo auch immer – und sagen: dem Herrgott sei Dank!!

    p.s.: ich habe trotzdem Heimweh nach Großarl, enn ich die stimungsvollen Bilder sehe!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis
Sie befinden sich im Blog vom Tourismusverband Großarltal. Ältere Beiträge finden Sie in unserem Blogarchiv auf www.blogarchiv.at.

Letzte Kommentare

Themen & Archiv