Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

NEU: Erlebniswiese Fischbacher

Pünktlich zu Jahresbeginn startete gestern am Nachmittag kurz vor 15.00 Uhr die großzügig erweiterte Erlebniswiese Fischbacher im Großarltal in den Vollbetrieb – samt Winterspielplatz und „Zauberteppich“.

Voller Erwartung stapfen die kleinen Knirpse eifrig durch den knirschenden Schnee am Eingang zur neuen Erlebniswiese Fischbacher. Rucki Zucki, ein kleines, lustiges Männchen in Form eines Rucksacks erwartet sie dort bereits am Zugang vom neuen Parkplatz an der Unterbergstraße. Und schon stellt sich die Frage: Links oder rechts? Skifahren, rodeln, Bobfahren, Schneerutschen, durch lustige Hindernisse düsen oder einfach nur Spaß haben? Oder gleich alles auf einmal? Genau so vielfältig wie die Wünsche der Kinder ist auch das Angebot auf der neuen Erlebniswiese Fischbacher.

Links geht´s zum Tellerlift Fischbacher, rechts zum Förderband „Alm-Express“

Skifahrer erwartet seit Ende Dezember 2019 ein neuer Tellerlift, der die Skianfänger wesentlich schneller und bequemer nach oben bringt wie der frühere Seillift. Die breite, flache Wiese ist das ideale Übungsgelände für die ersten Schwünge im Schnee und schon bald werden auch Skianfänger voller Stolz mit den Gondelbahnen der Skischaukel Großarltal-Dorfgastein dem Berg emporschweben, auch wenn es hier im Tal noch so viel zu entdecken gibt. Parallel zur Übungspiste wird bei ausreichender Schneelage noch eine lustige Wellenbahn samt Schneetunnels errichtet.

Der moderne Tellerlift Fischbacher ersetzt den früheren Seillift.

„Alm-Express“ für Ski-Anfänger, Rodler und alle Spielplatz-Besucher

Für absolute Ski-Anfänger, die noch nicht mit dem Lift fahren können und für all jene, die einfach Spaß im Schnee haben wollen, wurde ein lange gehegter Wunsch wahr: Mit dem 90 Meter langen Förderband (Zauberteppich) „Alm-Express“ gelangen alle Besucher seit gestern Nachmittag mühelos bergwärts, egal ob mit Skiern oder als Fußgänger mit Rodel, Rutschblatt, Bob & Co. Oben angelangt gibt es die Wahl zwischen der „Gaudi-Piste“ mit dem „Gaudi-Wald“, die den Ski-Anfängern vorbehalten ist und der „Gaudi-Wiese“ für alle möglichen Wintersportgeräte – vom einfachen Rutschblatt über lustige Lenkbobs bis hin zu flotten Rodeln.

Unten am Einstieg wartet eine Schneeball-Fotowand in Form einer kleinen Almhütte und gemütliche Sitzmöglichkeiten auf die Besucher.

Schneeball-Fotowand, Sitzsäcke zum Chillen, und jede Menge Wintersportgeräte.

Unmittelbar an der Talstation des Tellerliftes Fischbacher und des Zauberteppichs „Alm-Express“ gibt es einen Raum, wo man sich zwischendurch aufwärmen und mit Getränken aus dem Automaten selbst versorgen kann. Die diversen Rutschgeräte bringt man am besten selbst mit. Es steht aber auch eine bunte Auswahl an Spielgeräten an der Talstation zum kostenlosen Verleih zur Verfügung. Entlang von Lift und Zauberteppich warten lustige Tiere der Almen, um von den großen und kleinen Gästen bestaunt zu werden. Natürlich darf auch eine kleine Almhütte nicht fehlen – passend eben zum „Tal der Almen“

Das Beste kommt zum Schluss: Die Benützung der gesamten Erlebniswiese Fischbacher – inklusive Tellerlift und Förderband – ist für alle Besucher GRATIS.

Insgesamt wurden von den Großarler Bergbahnen und vom Tourismusverband Großarltal für die neue Erlebniswiese Fischbacher rund 1,2 Mio. Euro investiert. Einheimischen und Gästen wird die Benutzung des gesamten Areals trotz dieser enorm hohen Investition bei freiem Zutritt zur kostenlosen Nutzung angeboten. Den Tourismusverantwortlichen in Großarl und Hüttschlag ist die Förderung des Skinachwuchses eben ein großes Anliegen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Spaß mit unserer neuen Anlage.

NEU: Erlebniswiese Fischbacher
4.7 (94.17%) 24 Stimme[n]

2 Antworten auf NEU: Erlebniswiese Fischbacher

  • Super ab es wurde aber auch schon längst fällig für junge Skianfänger eine dem Stand der heutigen Zeit entsprechenden Aufstiegshilfe(Lift)zu Verfügung zu stellen

  • Ich würde ja meinen, eine dem Stand der heutigen Zeit entsprechende Aufstiegshilfe ist eher das Steigfell. Aber ich weiß ja, was der liebe Fucik meint und finde den Ansatz großartig, auf den touristischen Nachwuchs zu setzen – inklusive der das elterliche Portmonaie schonenden Preispolitik. VORBILDLICH, liebe Großarler!!
    Übrigens: ich musste wie wahrscheinlich alle anderen auch erstmal mit Lifthilfe lernen, bevor ich zum Tourengeher wurde . . .

Hinweis
Sie befinden sich im Blog vom Tourismusverband Großarltal. Ältere Beiträge finden Sie in unserem Blogarchiv auf www.blogarchiv.at.

Themen & Archiv