Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Rezept Kletzenbrot

Im letzten Jahr habe ich meine Leidenschaft für das Backen entdeckt. Vor allem darf in der Weihnachtszeit das Kletzenbrot nicht fehlen. Das Kletzenbrot essen die meisten traditionell mit Butter, manche legen dann auch noch gerne eine Scheibe Sauerkäse darauf.

Hier finden Sie mein Rezept für das Kletzenbrot:

Fülle:

  • 500 g Kletzen (getrocknete Birnen)
  • 500 g Rosinen
  • 250 g Dörrpflaumen
  • 250 g Datteln
  • 250 g Feigen
  • 400 g Haselnüsse
  • 100 g Aranzini (habe ich dieses Mal weggelassen)
  • Zimt
  • Rum
  • Schnaps

Teig:

  • 950 g Wasser
  • ¾ fische Germ (Hefe)
  • 10 g Brotgewürz
  • 20 g Salz
  • 10 g Zucker
  • 750 g Weizenbrotmehl
  • 750 g Roggenmehl

Die Fülle für das Kletzenbrot wird schon am Vortag vorbereitet. Kletzen, Datteln, Feigen und Dörrpflaumen schneiden, dann werden die restlichen Zutaten miteinander vermischt. Damit die Mischung über Nacht ein besonderes Aroma entwickelt gibt man Zimt und etwas Rum und Schnaps dazu.

Beim Brotteig gibt man zuerst das lauwarme Wasser in eine Schüssel, dann löst man den Germ darin auf und gibt Salz, Brotgewürz, Zucker und das Mehl dazu. Den Teig gut durchkneten bis er eine kompakte Masse ergibt. Ca. 1 Stunde gehen lassen. Anschließend ¾ vom Teig mit der Früchtemasse verkneten und noch eine weitere halbe Stunde ruhen lassen. Die übrige Masse in vier Stücke teilen und ausrollen. Aus der Früchtemasse vier Strutzen (Laibe) formen, mit dem ausgerollten Teig einhüllen und mit Ei bestreichen. Das Kletztenbrot bei 180°C für ca. 1 Stunde backen.

Viel Spaß beim Nachbacken und ein gutes Gelingen. 🙂

Rezept Kletzenbrot
5 (100%) 3 Stimme[n]
Hinweis
Sie befinden sich im Blog vom Tourismusverband Großarltal. Ältere Beiträge finden Sie in unserem Blogarchiv auf www.blogarchiv.at.

Themen & Archiv