Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

505 Starter beim 1. Mountainman im Großarltal

50 Kilometer Strecke, 2.560 Höhenmeter, das sind die Eckdaten des 1. Mountainman im Großarltal. Was sich anhört, wie eine flotte 2-Tagestour ist in Wirklichkeit ein Traillauf und sollte an einem (halben) Tag bewältigt werden. Gibt´s nicht sagen Sie? Habe ich am Anfang auch gedacht – und wurde eines Besseren belehrt.

Knapp über 500 Starter aus 31 Nationen haben am vergangenen Wochenende am ersten Mountainman im Großarltal teilgenommen. Dabei handelt es sich um eine internationale Traillauf- und Wanderveranstaltung, die heuer in den drei Orten Nesselwang (D, 11. 5.) Großarl (A, 22. 6.) und Reit im Winkel (13.7.) ausgetragen wird, wobei rund 160 Teilnehmer an den Läufen in allen drei Orten teilnehmen. Trail – run – hike, so das Motto der Veranstaltung, das sowohl Läufer als auch aktive Wanderer ansprechen soll. Sogar eine eigene Sonderwertung für Teilnemer mit Hund gibt es.

Ruhe vor dem Sturm. Gleich geht´s los.

Zur Wahl standen drei Strecken, die Einfachste mit 15 km und 900 Höhenmetern, die Mittlere mit 30 km und 1.560 Höhenmetern und als Königsdisziplin die XL-Strecke mit 50 km und 2.560 Höhenmetern, die in sagenhaften 6:06:34 Stunden (Männer) bzw. 7:41:32 Stunden (Damen) bewältigt wurde. Unglaublich. Ich würde dafür mindestens 2 Tage brauchen. Alleine schon, weil ich bei jeder der 12 Almhütten entlang der Strecke ausgiebig Rast machen würde. Na ja, 2 hatten vergangene Woche noch zu, da würde ich wieder 2 Stunden einsparen …

Das internationale Teilnehmerfeld war von der Veranstaltung restlos begeistert, insbesondere von der selektiven Streckenführung auf den anspruchsvollen Trails und von der hervorragenden kulinarischen Versorgung auf den Almen entlang der Strecke. Wer das schafft, kann getrost „Held der Berge“ genannt werden. Alle Ergebnisse gibt es hier.

Veranstalterin Jutta Mützer mit Senner Willi von der Karseggalm und seinem Sohn Hannes

Jutta Mützer, Leiterin des Organisationsteams zeigt sich erfreut über das positive Feedback der Läufer und über die herzliche Aufnahme der Veranstaltung im ganzen Großarltal. Angenehm überrascht war sie auch von der hohen Teilnehmerzahl an Einheimischen und deren hervorragendem Abschneiden. Markus, Herbert, Andi, Leo, Georg, Maria, … wir sind richtig stolz auf euch !!! Und ich gehe sicher nicht mit euch wandern. Versprochen! Das ist mir einfach zu stressig.

Aber natürlich war ich trotzdem den ganzen Tag mit dabei: Morgens um 6.00 Uhr durfte ich mittels Kuhglocke das Startsignal geben, dann ging es mit dem TV-Team erst auf die Bichlalm, dann zu den Trögseen und nach einem kurzen Zwischenstopp im Start-/Zielbereich – die ersten Läufer waren inzwischen bereits im Ziel – nochmals hinauf auf die Karseggalm. Pünktlich zur Siegerehrung um 14.00 Uhr waren wir dann alle wieder unten im Tal. Das Team vom Hotel Auhof und der RambazamBar hat alle Teilnehmer und Zuseher im Start-/Zielbereich den ganzen Tag über hervorragend kulinarisch verwöhnt. Impressionen von der Veranstaltung findet ihr im Fernseh-Beitrag von RTS.

Für alle Interessierten, vor allem aber für die Teilnehmer und aus Respekt vor deren unglaublicher Leistung habe ich entlang der Strecke zahlreiche Impressionen eingefangen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Bleibt zum Schluss nur noch zu sagen: DANKE an Jutta und Frank Mützer mit dem gesamte Team vom Mountainman! Wir freuen uns schon auf den 2. Mountainman im Großarltal im Sommer 2020.

505 Starter beim 1. Mountainman im Großarltal
5 (100%) 4 Stimme[n]

Eine Antwort auf 505 Starter beim 1. Mountainman im Großarltal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis
Sie befinden sich im Blog vom Tourismusverband Großarltal. Ältere Beiträge finden Sie in unserem Blogarchiv auf www.blogarchiv.at.

Letzte Kommentare

Themen & Archiv