Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Keeskogel–Skitourenberg – ein Leuchtturmprojekt im Großarltal

Tourengeher werden von unseren schön präparierten, schnee- und lawinensicheren Skipisten genauso angezogen wie die Motten vom Licht. Fallweise, etwa im letzten schneearmen Dezember, artikulieren wir als Bergbahngesellschaft auch, dass uns das so ganz uneingeschränkt Recht auch nicht ist. Daher sind wir angetreten um das zu lösen und so unterstützen wir nach Kräften das neue Hüttschlager Projekt eines zentralen Tourenskiberges.

Ganz klar, dass sich aus vielerlei Gründen unsere höchste Erhebung im Tal – der Keeskogel mit seinen imposanten 2.886 Metern – besonders dafür eignet. Durch seine Vergletscherung und die zusätzlich bis herunter zur Ötzlhütte am Talschluss des Großarltales noch heuer zu errichtende Schneeanlage wird das Tourengehen hier künftig bis in den Sommer hinein möglich sein. Die Schneeanlage kommt aus unserem Skigebiet  – also jene Teile denen hier die Effizienz fehlt – und wird einfach übersiedelt. Durch die Höhenlage am Keeskogel gibt es keine so große Grenztemperaturabhängigkeit wie in unserem Skigebiet. Die Scheinwerfer der Schneeanlage werden sogar einen eingeschränkten Nachtbetrieb am Keeskogel-Tourenskiberg ermöglichen.

Besonders interessant an diesem Projekt ist, dass der „Kees“ für eine derartige Adaptierungsmaßnahme von Haus aus optimale natürliche Voraussetzungen bietet. Sogar ein natürlicher Schneiteich ist hier schon vorhanden – die „Lean-Lock“ wird die Schneeanlage mit Wasser versorgen. Die Anlagen sollen strommäßig im Sinne einer Doppelnutzungsstrategie aus den in den umliegenden Almgebieten reichlich vorhandenen Solarweidezäunen gespeist werden.

Aus naturschutzfachlicher Sicht wird seitens der Betreiber, allem voran unserem Hüttschlager Bürgermeister Hans und unserem Tourismusverbandsobmann Franz, Zustimmung erwartet. Es gibt wenig Gründe die aus ökologischer Sicht dagegensprechen. Was sollte hier in diesem Gebiet schon schützenswert sein?  Außer Gletscher, bergeweise Steine, vielleicht ein paar Mücken, sowie ohnehin schon uralte Bäume, Moose und Flechten ist dort eigentlich nichts zu finden.

Der beschneite und beleuchtete Keeskogel-Skitourenberg löst mehrere Probleme auf einen Schlag und hat unbestritten das Zeug zum Leuchtturmprojekt im Großarltal zu werden.

Hier am hinteren Ende des Großarltales werden bald Skitourengeherträume wahr - Skitourenberg-Keeskogel. Foto: Konrad Kösslers Großarltales werden bald Skitourengeherträume war - Skitourenberg-Keeskogel. Foto: Konrad Kössler

Hier am hinteren Ende des Großarltales werden bald Skitourengeherträume wahr – Skitourenberg-Keeskogel. Foto: Konrad Kössler

Keeskogel–Skitourenberg – ein Leuchtturmprojekt im Großarltal
Jetzt bewerten

7 Antworten auf Keeskogel–Skitourenberg – ein Leuchtturmprojekt im Großarltal

  • Immer wieder schön an ganz bestimmten Tagen im Jahr diese Seite zu besuchen.
    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das es Tage im Jahr gibt, an denen der Gruber Sepp ganz besonders gut drauf ist.
    Ich hab jedenfalls wieder richtig schön vor mich hingeschmunzelt.
    Weiter so, freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr.

  • Hermann Neudegger

    Hallo Sepp vielen Dank für deine Erweiterung des Skigebiets ich freue mich auf den nächsten Winter und eine gemeinsame skitour mit dir

  • Josef Gruber

    Serwas Tina, freu mich drauf. Kleine Warnung: ist ganz schön weit zum Gehen. Aber wenn wir freundlich fragen, ziehen uns die Hüttschlager sicher mit dem Skidoo ein ordentliches Drum hinauf. Ist auch romantisch und der Gipfelsieg ist uns dann sicher.

  • Liebe Bergbahnler, wir haben die Woche in Großarl bei euch wieder genossen! Wenn man dann zuhause ist, können wir aber gar nicht genug von den herrlichen Bildern vom Skigebiet bekommen. Daher sind wir sehr traurig, daß die Webcam’s an der Panorama Station und am Haarbachlift keine Bilder mehr senden :-( Warum sind die denn aus, oder sind sie gar kaputt ?
    P. S. Wir sehen auch gern zu, wenn die Bullys den Schnee verschieben:-)

  • Josef Gruber

    Sehr geehrte Frau Marquardt, danke für Ihren Besuch. Was die Abrufbarkeit unserer Webcam’s über Internet betrifft: keine Angst, das Bild wird schon wieder. Wir sind gerade dabei das Panoramakamerasystem auf die HD-Technik umzustellen und vereinzelt kämpfen wir, wie bei jeder technischen Neuerung, da mit Problemen. Sollte nicht ewig dauern hoffentlich. Lg Josef Gruber

  • . . .und dann wächst das G´stößkees wieder und auf dem Gipfel bildet sich eine riesige Eisschaumrolle, die dann Herbert Knapp und Kurt Unterweser zu ihrem 9osten Geburtstag erstdurchsteigen könnten (und Kurtl darf nur filmen!!) und die Hüttschlager hätten dann irgendwann einen Dreitausender in ihre Gemarkung!
    Mensch, Ihr Großarler, macht das!!

  • . . blöd . . . der arme Unterweser Kurt wird natürlich keinen 90sten Geburtstag feiern, er ist schon lange verstorben . . . . war keine Pietätlosigkeit, sondern Unwissendheit . . .

    H.

Letzte Kommentare
Unser Bauernhof-Blog

  Wie jedes Jahr zwischen Ruperti (24.9.) und Michaeli (29.9) ist es für uns „Schnurrausdamen“ wiede [...]

Themen & Archiv