Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Salzburger Bergadvent – Familientipp

Der Salzburger Bergadvent im Großarltal ist bekanntlich im 7. Jahr seines Bestehens. Während bei anderen Adventmärkten meist der Markt im engeren Sinn im Mittelpunkt steht, ist es im Großarltal vielmehr ein Gesamterlebnis für Jung und Alt. Bereits räumlich teilt sich das Adventgeschehen auf das gesamten Tal – von der „Alten Wacht“ am Taleingang bis zum Talschluss auf. Darüber hatten wir schon mehrfach berichtet. Heute darf ich einmal über die Highlights des Salzburger Bergadvent für Familien berichten:

  • Alle Kinder haben Tiere gern und ganz besonders Pferde – vor allem die Mädchen . Deshalb haben wir heuer auch 3 Ponys am Adventmarkt. Übrigens: Wie wäre es mit einer idyllischen Pferdeschlittenfahrt im malerischen Talschluss?
  • Kinder lieben es, Kekse zu backen. Leider wird das heute nicht mehr in allen Haushalten praktiziert. Bei uns am Adventmarkt haben Kinder die Möglichkeit, im Marktcafé Kreuzer unter professioneller Anleitung ihre eigenen Kekse zu backen. Die süßen Kunstwerke dürfen natürlich vor Ort verkostet und mit nach Hause genommen werden. Jeden Samstag und Sonntag von 15.00 – 17. 00 Uhr.
  • Wie macht man eigentlich einen Strohstern? Ganze einfach: Verpackung aufreißen – Strohstern rausnehmen – aufhängen – fertig! Nein – ehrlich. Wie geht das wirklich? Antworten darauf finden große und kleine Helferlein des Christkindls in der Christkindl-Werkstatt im Hotel Alte Post. Jeden Samstag und Sonntag von 15.00 – 17. 00 Uhr.
  • Ich möchte so gerne neue Handschuhe und eine Modelleisenbahn. – Sorry, das war zu meiner Kindheit. Klingt heute wohl eher nach: Ich möchte so gerne ein I-Pad und einen neuen MP3-Player. Aber wie sag ich das dem Christkind, ich kann doch noch gar nicht richtig schreiben. Kein Problem! Beim Engerlpostamt kann man die Wünsche den fleißigen Engerln erzählen und die sorgen dafür, dass die Wünsche zu Papier gebracht und an das Christkind weitergeleitet werden. Jeden Samstag und Sonntag von 15.00 – 18.00 Uhr. Und ich kann Sie beruhigen, auf der Wunschliste stehen auch viele ganz kleine, bescheidene Wünsche. Aber auch ganz große wie jene nach einem kleinen Bruder oder einer kleinen Schwester sind den Engerln da schon untergekommen :-).
  • Ja, und wenn man die Kleinen mit großem, leuchtenden Augen, offenem Mund und rote Backen sehen will, dann sollte man die Märchenstube aufsuchen. Dort lauschen die Kinder muksmäuschenstill den spannenden Geschichten unserer Märchenerzählerin Andrea Seer. Jeden Samstag und Sonntag von 15.00 – ca. 17.30 Uhr.
  • Noch kein passendes Geschenk für Oma und Opa? Wie wäre es mit einem ganz persönlichen Bild Ihrer Kleinen im Engels-Kostüm? Im Engerl-Foto-Studio von Foto Gruber entstehen jeden Samstag von 15.00 – 17.00 Uhr wahre Kunstwerke. Und aus manchem Engel lacht auch ganz verschmilzt spitzubübisch ein kleiner Bengel hervor …
  • Ein besonderer Höhepunkt für die ganze Familie  ist jeden Freitag um 18.30 Uhr das Hirtenspiel am Adventmarkt. Da wird gespielt, gesungen und musiziert. Hirten, Engerl, ja und selbst die Maria, Josef und das Jesuskind sind zu bestaunen. Für Inhalt und Regie zeichnet Karin Hettegger vom Hotel Edelweiss verantwortlich.  Bei dem Schnefall von letztem Freitag war das ein ganz besonderes Erlebnis. Übrigens: Auch bei den nächsten beiden Adventsingen in der Pfarrkirche Großarl jeweils am Samstag um 20.15 Uhr gibt es ein Hirtenspiel der Kinder der Volksschule Großarl. Sie sind die heimlichen Stars der Adventsingen.

 

Salzburger Bergadvent – Familientipp
Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Ende November war es endlich soweit! Der neue Bauernladen „Troadkastn“ hat in Großarl eröffnet! Nach [...]

Themen & Archiv