Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Gute Ideen die Verzaubern

Michael

Michael

Das ist Michael. Michael kommt aus der Steiermark – aber das ist nichts Schlimmes. Michael ist jetzt im 3. Winter in unserem Bergbahnunternehmen tätig. Wie er zu uns gekommen ist? Das ist reiner Zufall, sagt Michael. Er war mit den „Grafen“ (Musikgruppe) bei uns unterwegs und kam mit einem unserer Liftler zu sprechen, der ihn mit „kimmst za ins, noand wirscht des scho was“ animierte bei uns Pistengeräte zu fahren. Das war nämlich immer schon Michaels Traum. Eine andere Version der Geschichte ist jedoch, dass er einfach unsere Mädels sehr angenehm und lässig fand.

Michael ist von Maschinen fasziniert, darum ist er jetzt fixer Bestandteil unseres Pistengeräteteams. Aber nicht nur große, sondern auch kleinere Dinger haben es ihm angetan. Er liebt zum Beispiel Motorsägen – sicher auch ein Grund warum er den Beruf des Zimmerers erlernte. Dann hat Michael zuhause in der Steiermark auch noch eine Landwirtschaft.

Michael hat aber auch – und nun kommen wir endlich zum eigentlichen Thema – eine starke künstlerische Ader. Die lebt er beispielsweise dadurch aus, in dem er mit seiner Motorsäge aus Holz sehenswerte Stücke fertigt. Oder unseren Iglu etwas ausgestaltet. Wenn man das sieht, glaubt man, dass Michael auch ein bisschen ein Zauberer ist, so schön macht er das alles.

Neue Skiabfahrtsverbindung - die Baumstümpfe am Pistenrand werden künstlerisch gestaltet. Gute Ideen gefragt!

Neue Skiabfahrtsverbindung – die Baumstümpfe am Pistenrand werden künstlerisch gestaltet. Gute Ideen gefragt!

Wir Bergbahngesellschaft haben nun von jener Abfahrt, die die Einheimischen aus nicht näher bekannten Gründen „Jagateeabfahrt“ nennen eine Verbindung zur Finstergrubenabfahrt geschaffen. Zu der Verbindung, zu der die wie gesagt „Jagateeabfahrt“ sagen, sagen die anderen einfach „Skiweg Nr. 1“. Die Kinder wiederum nennen diese Strecke oft „Zauberwald“.

Damit dieser neue Teil nun auch etwas zaubert, haben wir an den Rändern Bäume gepflanzt. Die meisten sind eigentlich vergraben, damit sich hier jetzt keiner gepflanzt fühlt. Diesen Baumstümpfen wird Michael, unser Künstler, der aus der Steiermark kommt, das aber nichts Schlimmes ist wie gesagt, nun etwas Leben einhauchen. Der Michael nimmt seine Motorsäge und wird aus dem Bäumen Figuren entstehen lassen, die die Kinder begeistern sollen.

Weil wir eh so viel zum Denken haben und das uns hie und da sogar schon Kopfweh bereitet, haben wir uns gedacht, wir laden unsere Gäste (und Einheimischen) ein uns mit Ideen auszuhelfen, mit welchen Motiven wir die Bäume da zum Leben erwecken sollen. Zur Förderung der Vorstellungskraft haben wir hier ein Foto einkopiert, das ein aus einem Baum hergestelltes Schweinchen darstellt. Auch das ist ein früheres Werk von Michael.

Glücksschwein

Glücksschwein

Damit sich unsere Gäste beim Denken etwas leichter tun und nicht Kopfweh bekommen wie wir ab und zu, hier ein paar Hinweise was wir uns zu diesem Thema schon einmal so einfallen lassen haben:

  • Wir haben ungefähr 10 Bäume, die dann im Laufe der Zeit zu einer Geschichte zusammenwachsen sollen. Die gesuchte Idee sollte also durchgängig umsetzbar („roter Faden“) und kein Krautsalat sein.
  • Die Motive legen wir auf kindgerecht an. Es ist etwa derzeit noch nicht daran gedacht, kurvenreiche Motive, die sicher einigen Männern gefallen könnten, oder ähnliches zu schaffen.
  • Authentizität ist für uns immer sehr wichtig. Ist zwar hier kein Muss, im Zweifelsfall würden wir aber so was bevorzugen. Also „Tiere des Waldes“ vor „E.T. – Der Außerirdische“ und vor „Conan der Zerstörer“.
  • So ungefähr 2 Meter Höhe von jedem Baum stehen für die Gestaltung zur Verfügung. Und vielleicht sollte man auch berücksichtigen, dass recht ausladende Motive wie ausgebreitete Arme usw. bei einem Baumstamm ziemlich schwer umzusetzen sind.

Wir laden Sie ein, helfen Sie uns mit Ihren Ideen. Entweder hier in Form eines Kommentars oder über unsere Großarltal-Facebook-Fanseite oder auch per E-Mail an info@grossarler-bb.at .

Was es zu gewinnen gibt? Eigentlich nichts, wir hätten das mehr als Frage der Ehre angelegt. Vielleicht haut uns dann eine Idee doch so um, dass uns dazu noch etwas anderes einfällt. Aber jetzt geht der Wettbewerb der guten Ideen erst einmal: Achtung, Fertig, Los!

 

Gute Ideen die Verzaubern
Jetzt bewerten

Eine Antwort auf Gute Ideen die Verzaubern

  • Barbara Pirchner

    Ich bin für Alice im Wunderland mit Alice, Hutmacher, Märzhase, 2 Bummelchen, die Maus, die rote und die weiße Königin, Bayard (Hund) und Karten-Soldaten. Den Jabberwocky eher weglassen…

Unser Bauernhof-Blog

Ende November war es endlich soweit! Der neue Bauernladen „Troadkastn“ hat in Großarl eröffnet! Nach [...]

Themen & Archiv