Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Danke und alles Gute !!!

Der heutige „Frautag“ (Maria-Himmelfahrts-Tag) wahr ein ganz besonderer für uns und wird uns Großarlern wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Denn nach dem Festgottesdienst samt Prozession haben wir unseren geschätzten Herrn Pfarrer Mag. Thomas Schwarzenberger feierlich verabschiedet, der eine neue Herausforderung annimmt und ab 1. September den Pfarrverbund Erl-Niederndorf in Tirol als Seelsorger übernimmt. Wir haben dieses Fest, wie es unser Bürgermeister Hans Rohrmoser formuliert hat, mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge begangen. Mit einem lachenden deshalb, weil wir zurückblicken können auf 12 aktive Jahre der hervorragenden Zusammenarbeit. Aber auch mit einem weinenden, weil es jetzt Zeit ist, Abschied zu nehmen und auf Wiedersehen zu sagen.

Geschätzte 2.000 Personen waren gekommen, um bei strahlendem Sommerwetter dieses Fest mit Pfarrer Thomas und der ganzen Ortsgemeinde zu feiern. Die hl. Messe dazu fand am Marktplatz statt – die Kirche wäre wohl viel zu klein geworden. Nach der anschließenden Prozession wurde am Marktplatz feierlich Abschied genommen. In seiner Predigt dankte er den Bürgern seiner „Noch-Pfarrgemeinde“ und wünschte uns für die Zukunft Zu(frieden)heit, Erfolg (nicht endlos viel, aber eben so viel wie es braucht, um ordentlich leben zu können – wobei manchmal etwas weniger sogar mehr sein kann) und Gottvertrauen, denn ohne die Macht von oben, geht bekanntlich gar nichts.

Thomas Schwarzenberger war 12 Jahre hindurch ein hervorragender Seelsorger für den Pfarrverband Großarl-Hüttschlag. Es wurde viel gearbeitet, viel gelacht, viel bewegt. Es galt in dieser Zeit aber nicht nur Lustiges und Erfreuliches, sondern auch so manch schwierige Stunde zu bewältigen. Er war immer für uns da und fand immer die passenden Worte, wofür ich ihn persönlich sehr bewundere. Mit Spannung erwartete man stets seine Predigten, in denen er es immer verstand, uns mit wenigen verständlichen Worten das Wesentliche mit auf den Weg zu geben. Besonders für die Anliegen der Vereine hatte er immer ein offenes Ohr und wurde deshalb heute mit dem Rupertikreuz der Heimatvereine des Pongaues ausgezeichnet. Dank und Annerkennung von der gesamten Pfarrgemeinde wurde ihm heute zuteil.


Lieber Thomas !

Auch von Seiten des Tourismusverbandes darf ich mich bei dir (ich weiß du liest von Zeit zu Zeit mitunter die Beiträge in unserem Blog und hoffe, dass du dies auch weiterhin tust) ganz herzlich bedanken. Sei es bei den jährlichen Sitzungen mit den Vereinsobleuten bezüglich der Abstimmung der Veranstaltungen, den Anliegen des Tourismus bezüglich der Kirchennutzung für Adventkonzerte und Passionssingen, deine Inputs für den Kapellen-Wanderweg, … Du hattest immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen und hast uns unterstütz, wo immer es ging und du es für wichtig empfunden hast. Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ dafür.

Letztendlich darf ich mich auch persönlich noch bei dir bedanken. Schließlich hast du all die wichtigsten Feste in meiner Familie gestaltet – sei es meine eigene Hochzeit oder die Taufen meiner beiden Kinder. Thomas, recht herzlichen Dank für alles, was du für uns getan hast! Ich wünsche dir für deine neue Tätigkeit in Erl und Niederndorf alles Gute und freue mich auf ein Wiedersehen.

Hier ein paar Impressionen vom Fest (danke an Alois Prommegger für die Bereitstellung seiner Bilder).

Danke und alles Gute !!!
Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Bepackt mit Fotoapparaten, Kameras und Handys kamen sie lustig schnatternd bei mir am Untergolleggho [...]

Themen & Archiv