Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Coole Tipps für heiße Tage

Es wird wieder ganz schön warm in den kommenden Tagen. Nicht, dass wir bereits genug vom Sommer haben. Nein, auf keinen Fall. Strahlend blauer Himmel, am Morgen schon in die kurze Hose, die Abende auf dem Balkon oder der Terrasse genießen – fast den ganzen Juni haben wir davon geträumt. Jetzt, da der Sommer endlich da ist, macht er doch einige zu schaffen. Bei vielen spielt der Körper nicht (ganz) mit. Um möglichst gut über die heißen Tage zu kommen, gebe ich heute ein paar erfrischende Tipps preis. Alle, die einfach die Sonne genießen möchten, können den Beitrag ja auch in der Sonne lesen :)

  • Die Wohnung gut lüften und zwar nicht in der Mittagshitze – hier empfiehlt sich alles dicht zu machen, also Vorhänge und Jalousien zu. Lüften am frühen Morgen oder einige Stunden nach Sonnenuntergang.
  • Viel trinken und nicht zu kalt, am besten Zimmertemperatur, um den Körper nicht zusätzlich zu beanspruchen.
  • Kaffee und Alkohol für die paar heißen Tage im Jahr am besten links liegen lassen.
  • Richtig essen. Viele Früchte aus dem Süden haben einen hohen Wassergehalt, leichte Suppen auch. Besonders schmecken auch die heimischen Früchte und Beeren, die jetzt reif werden (Marillen, Erdbeeren, Schwarzbeeren… mmmh, lecker). Das Salz, das mit dem Schweiß verloren geht, muss auch wieder aufgefüllt werden. Südländer schwören auf Serrano-Schinken. Ich bin der Meinung, das kann unser Speck auch.
  • Wenn wir schon bei den Südländern sind: Machen Sie es Ihnen gleich! Also, Siesta halten. Gehen Sie bereits in der Früh auf den Berg und nach einer köstlichen Jause suchen Sie sich ein schattiges Plätzchen auf der Alm und halten Sie Siesta – dann sind Sie auch für die lauen Sommerabende wieder fit.
  • Mit steigender Höhe nimmt die Temperatur ab – auf den höchsten Bergen im Tal ist es richtig angenehm.
  • Luftige bzw. atmungsaktive Kleidung wählen und einen Hut aufsetzen.
  • Schuheinlagen über Nacht ins Kühlfach legen.
  • Die Wärmeflasche umfunktionieren. Glauben Sie nicht? Dann probieren Sie es aus. Einfach kaltes Wasser einfüllen und zwei Stunden in den Kühlschrank – schon haben Sie eine perfekte Kühlung für Ihre Füße.
  • Eiswürfel nicht ins Getränk, sondern in die Hand.
  • Menthol auf die Haut auftragen.
  • Yoga. Also: Zunge spitzen oder rollen, leicht aus dem Mund strecken, einatmen durch den offenen Mund, ausatmen durch die Nase. Bereits nach einigen Atemzügen kühlt die Zunge merklich ab, dadurch sinkt die Körpertemperatur.
  • Oder ab in die Sauna. Klingt verrückt? Anschließend kommen Ihnen aber die 30 °C Außentemperatur bestimmt nicht mehr so heiß vor.
  • Wenn das alles nichts hilft: Ab ins Wasser. Entweder ins Schwimmbad oder für die harten unter uns, empfehlen sich auch unsere Bergseen. Die etwas „weicheren“ gehen halt dann je nach Härtegrad nur mit den Zehen oder vielleicht ein bisschen weiter ins Wasser.
  • Und: Sie probieren ein fruchtiges Beereneis aus. Sie nehmen ca. 300 g frische Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Johannesbeeren oder Schwarzbeeren – je nach dem, was Sie so auf den Wanderungen finden oder was im Garten wächst). Die Beeren mit 2 EL Wasser und 250 g Joghurt bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird, pürieren. Je nach Geschmack mit Zucker abschmecken. Die Masse zwei bis drei Stunden einfrieren und mehrmals rühren. Mit frischen Beeren und etwas Minze garnieren und genießen!
  • Wenn das alles nichts nützt, schauen Sie sich folgendes Foto an:
Höllwand beim Sonnenaufgang - aufgenommen bei -20 °C

Höllwand beim Sonnenaufgang – aufgenommen bei -20 °C

In diesem Sinne cool bleiben und die schönen Tage genießen!

Coole Tipps für heiße Tage
Jetzt bewerten

Eine Antwort auf Coole Tipps für heiße Tage

  • Hallo,

    ein sehr interessanter Bericht – Danke für die Infos.

    Bin immer wieder auf der Suche nach Berichten, die mich in meinem Training und meinem Sportlerdasein ein wenig weiter bringen.

    Da ich sehr viel Ausdauertraining mache und somit oft an der frischen Luft oder im Sommer an der Sonne trainiere ist für mich das Thema Trinken auch ein zentraler Punkt. Aus diesem Grund bin ich auch viel im Netz unterwegs.

    Auf einer meiner Streifzüge bin ich dann auf folgenden Bericht gestossen, den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

    http://www.sportiversum.de/bericht/5086-fluessigkeitsbedarf-an-heissen-tagen-beim-sport

    sportliche Grüße

    Micha

Unser Bauernhof-Blog

Bepackt mit Fotoapparaten, Kameras und Handys kamen sie lustig schnatternd bei mir am Untergolleggho [...]

Themen & Archiv