Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Dreharbeiten zu „Juchee im Schnee“

Am vorigen Sonntag standen die Dreharbeiten zu „Juchee im Schnee“ am Programm. Das Drehbuch liest sich spannend: SK hier, SK dort, SK groß, SK rodeln, SK Schneeballschlacht, SK in slow motion, … Aber wofür steht nun eigentlich „SK“. Nun, das kommt ganz darauf an, in welchem Zusammenhang es verwendet wird. Steht es auf einem Einkaufszettel, heißt es vermutlich Suppenknochen, auf der Bestellliste eines Servicemitarbeiters steht SK wohl für Sauerkraut. Ja und für Sportler zweifellos für Sportklub. Aber nichts von dem ist hier gemeint. Alle Freunde und Fans der Ladyskiwoche sowie des Münchner Oktoberfestes wissens es aber längst: SK kann doch nur für Sumpfkröten stehen – die erfolgreiche Coverband aus dem Salzburger Land. Und eben diese hat im letzten Jahr ein Lied für das Großarltal mit dem vielversprechenden Titel „Juchee im Schnee“ geschrieben. Und genau dazu wurde am vergangenen Sonntag im Großarltal ein Videoclip aufgenommen.

Gedreht wurde gleich an mehreren Schauplätzen der Skischaukel Großarltal-Dorfgastein wie etwa am „Natur-Platzl“, auf den Pisten rund um den Kreuzkogel sowie im neuen Funpark und an der Laireiteralm. Begleitet wurden die 6 sympatischen Jungs aus dem Pongau und Pinzgau bei diesem fetzigen Titel mit eigenem Tanz von Hannah und den Mädels der 1. Klassen der Hauptschule Großarl. Auch Frank von den Sumpfkröten musste mittanzen. Das hab´ ich ihm vorher aber lieber nicht verraten, sonst hätte er womöglich noch gekniffen und wäre wohl gar nicht gekommen. Die Idee zum Tanz stammt von Karin Hettegger von Jazzercise Großarltal, die ihm als rettender Engel beistand und unermüdlich vortanzte. Wenn´s sein muss, macht sie aus ihm noch einen richtigen Tanzbären. Tancingstars lässt grüßen!

Volle 8 Stunden hat es gedauert, bis das Team der Firma Rostfilm alle Szenen sicher „im Kasten“ hatte. 8 Stunden mit den Sumpfkröten zu arbeiten – das muss man erst einmal aushalten. Einen Sack voller Flöhe zu hüten ist einfacher. Da wird rumgeblödelt, Spaß gemacht sich gegenseitig geneckt. Frank zu Tom: „Warum hat Arnold 2 Nasenlöcher?“ Tom: „Keine Ahnung.“ Frank: „Weil sich sein Vogel auch mal beide Beine ausstrecken will! Hahaha“. Und alle Lachen mit. Keiner bleibt dem anderen was schuldig und jeder kommt mal dran. Und so passt der Name „Sumpfkröten“ ganz gut zur Truppe, die sichtlich Spaß an ihrer Arbeit hat. Ich bin schon gespannt auf das fertige Video. Präsentiert wird dieses anlässlich der großen Sumpfkröten-Party am 16. März 2013, 21.00 Uhr im Rahmen der 14. Lady-Skiwoche im Großarltal. Demnächst auch auf Youtube – bitte um noch ein paar Tage Geduld. Einen Vorgeschmack darauf gibt es hier mit ein paar Impressionen von den Dreharbeiten.

Dreharbeiten zu „Juchee im Schnee“
Jetzt bewerten

2 Antworten auf Dreharbeiten zu „Juchee im Schnee“

Unser Bauernhof-Blog

Ende November war es endlich soweit! Der neue Bauernladen „Troadkastn“ hat in Großarl eröffnet! Nach [...]

Themen & Archiv