Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Freizeittipp für trübe Tage

Auch wenn die Sonne einmal nur über den Wolken scheint und die Witterung es eher feucht-fröhlich mit uns meint, muss das nicht zwingend Langeweile im Ferienprogramm bedeuten. Ein beliebtes Ausflugsziel für jede Witterung ist die Liechtensteinklamm in St. Johann/Pg. am Eingang des Großarltales. Sie ist so eng, dass man es drinnen kaum merkt, wie heraußen das Wetter ist. Und je mehr Wasser die Großarler Ache führt, um so imposanter ist die Klamm. Tosend laut, wild rauschend bahnt sich das Wasser den Weg durch die enge Schlucht. Neben dem Großglockner mit seiner weltberühmten Hochalpenstraße (hier ist Schönwetter unbedingt erforderlich) ist die Liechtensteinklamm wohl das beeindruckendste und meistbesuchte Naturschauspiel im Salzburger Land – und das quasi direkt vor unserer Haustür.Liechtensteinklamm_21

Öffnungszeiten 2012:
von 05. Mai bis 30. September 2012 täglich von 08.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass: 18.00 Uhr);
von 01. bis 30. Oktober 2012 täglich von 09.00 bis 16.00 Uhr (letzter Einlass: 16.00 Uhr).

Eintrittspreise 2012:
Erwachsene: € 4,00
Erwachsene in der Gruppe oder mit Gästekarte: € 3,50
Jugendliche bis 18 Jahre: 2,50
Jugendliche in der Gruppe oder mit Gästekarte: € 2,20
Kinder bis 6 Jahre frei!
(Bitte also bei einem Besuch der Klamm die Großarler/Hüttschlager Gästekarte nicht vergessen !!!)

Liechtensteinklamm_64

Der Schleier-Wasserfall am Ende des begehbaren Teiles der Klamm

Ich habe für Sie letzte Woche bei einer kleinen Wanderung durch die Klamm einige Impressionen eingefangen. Viel Spaß beim Gustieren und falls Sie jetzt Lust bekommen haben, wünsche ich Ihnen einen schönen Ausflug in die Liechtensteinklamm, einem der bedeutensten Naturdenkmale Österreichs direkt am Eingang des Großarltales.

Freizeittipp für trübe Tage
Jetzt bewerten
Letzte Kommentare
Unser Bauernhof-Blog

Advent Es treibt der Wind im Winterwalde Die Flockenherde wie ein Hirt, Und manche Tanne ahnt, wie b [...]

Themen & Archiv