Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Kuuuuhl!

Unsere Mitarbeiter vom Pistendienst haben nicht nur ein sehr waches Auge was unsere Pisten und die in diesem Bereich befindlichen Dienstleistungsangebote (Ruheplatzl, die Parks usw.) betrifft. Auch in der weiteren Umgebung entgeht ihnen nichts. Klemens, unser stellvertretender Pistenchef, hat uns das nebenstehende sehr eindrucksvolle Foto gebracht.

Naturschauspiel der Berge - Kuh im Großarltal

Naturschauspiel der Berge - Kuh im Großarltal

Sie fragen sich was da so besonders sein soll? Im Vordergrund ist einmal unser Tellerlift Kreuzhöhe abgebildet, den Maschinist Stefan bestens in der Hand hat und fast Frequenzen wie eine Hauptseilbahn abliefert. Im Hintergrund ist dann das Aigenalmtal sehenswert mit den mächtigen Bergen

  • ganz links der Frauenkogel,
  • Richtung Mitte die Schrottwand („Hochschrott“) und die
  • Schmalzscharte – das ist die Mulde in der Mitte
  • und rechts Anstieg zur Laderdinger Gamskarspitze, auch Gernkogel oder Goaßinger genannt.

Die tiefverschneite Landschaft in der Mitte hinten nennt sich „Pucher“, hier gab es früher Kupfer-Bergbau, als der Tourismus bei uns noch nicht erfunden war.

Man blickt hier auch ins Tal der Almen. Am besten erkennt man das an der ebenfalls auf dem Bild abgebildeten Kuh, und das ist nun das eigentlich besondere an dem Foto. Sehen Sie’s? Wenn nicht (zuerst einmal Bild vergrößern): sie steht auf dem Zaun, ein paar Meter vor dem abgebildeten Skifahrer.

Es ist zum Kuh schaun (von der Panoramabahn Bergstation aus ist sie am Besten zu sehen) – schnallen Sie sich an Ihre Ski, der Berg ruft!

Kuuuuhl!
Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Nach einem strengen Winter wie dem heurigen mit sehr viel Schnee, ist es wichtig den Wald zu pflegen [...]

Themen & Archiv