Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

A echt lässig’s Skigebiet

Wo das „lässig‘s“ eigentlich so klingt: leesig’s. Es kommt nämlich aus dem Mund von Ski-Ass und Millionen-Show-Moderator Armin Assinger und ist damit etwas vom schönen Kärntner Dialekt geprägt. Finden wir gut: wie unsere eigene im Vergleich zum kärtnerischen etwas härtere Sprachausdrucksform auch.

Armin Assinger hat jetzt einen Tag mit vollem Arbeitsprogramm in unserem Skigebiet verbracht. Wir haben, und das gibt’s anderswo noch nirgends, eine neue werbliche Darstellung erfunden und mit ihm daher vier verschiedene Pistentipps (den Kindertipp, den sportlichen Tipp, den Genusstipp und den Geheimtipp) gedreht, die wir dann ab nächsten Winter im Internet und in unserem Info-Kanal einsetzen werden. Armin Assinger wurde rundherum – bis ins letzte Nasenloch – mit Kameras bestückt und er hat ganz nach alter Rennfahrermanier dann die Strecke kommentiert. Der Mann ist vom Fach und bei ihm rennt der Schmäh locker vom Hocker. Damit der Armin beim Reden nicht so alleine ist, haben wir ihn von Skilehrer Vöstl („He Vöstl, euta Fux …“ – O-Ton Assinger) sowie Skilehrerin Christine begleiten lassen. Beide sind auch nicht auf den Mund gefallen, sind echte Einheimische, kennen bei uns jeden Berg und jeden Winkel und damit die perfekte Wahl. Ja und (mein) Kind Anna hat das Kind sehr glaubwürdig gespielt.

Wir hatten auch einige Überraschungen des Tages. Einmal, dass das Arbeiten sehr schwierig war, weil Armin Assinger immer wieder von unseren Gästen bezüglich Fotos und Autogrammen bedrängt wurde. Und wir hatten in der Folge enormen Zeitdruck, Mittagessen und Pausen daher leider gestrichen! Und weil‘s den Armin Assinger im Tiefschnee im Himmelreich auch einmal ordentlich zerlempert hat. Pssst, nicht weitererzählen, auch Ski-Asse sind nur Menschen.

War ein echt lässiger Tag mit einer Autogrammstunde im Riesen-Schnee-Iglu zum Abschluss. Unsere multifunktionalen Liftler haben sich dann auch als Ordner hier verdient gemacht, weil der Andrang riesig war. Aja, eins darf ich keinesfalls vergessen: im Schnee-Iglu kam es dann noch zum höchstamüsanten Zusammentreffen von Armin Assinger mit David Zwilling, dem Abfahrtsweltmeister von 1974 (freut uns immer, wenn der Herr Zwilling bei uns Ski fährt). Zwei Skiasse unter sich, da hat man sich gegenseitig nichts geschenkt.

So schaut ein leesiger Skitag im Großarltal aus. Was der Armin Assinger, echt a leesig’s Haus, von unserem Skigebiet hält, werden wir videomäßig in den nächsten Tagen auf unserer Facebook-Fanseite posten. Würd uns eh freuen (falls nicht ohnehin schon geschehen), wenn Sie sich als Großarltal-Fan auf Facebook outen würden. Für diesen Fall geht’s hier lang – hier klicken.

Fotos © Michael Gruber/Josef Gruber

A echt lässig’s Skigebiet
Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Nach einem strengen Winter wie dem heurigen mit sehr viel Schnee, ist es wichtig den Wald zu pflegen [...]

Themen & Archiv