Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

TVB zieht positive Bilanz

Im Wissen, dass Statistiken, Zahlen, Namen etc. für viele langweilig und uninteressant sind, heute trotzdem einmal ein paar Internas aus dem Tourismusverband Großarltal, die hier einfach erwähnt gehören. Denn wenn in einem Unternehmen Neubesetzungen und Wahlen in der Führungsebene anstehen, sollte man schon Rückschau halten dürfen auf die auslaufende Funktionsperiode und auch einfach einmal „DANKE“ sagen. So auch im TVB Großarltal, wo bei der diesjährigen Vollversammlung heute vor einer Woche im neu eröffneten 4-Sterne-Hotel Nesslerhof in Großarl Rechenschaft für das Geschäftsjahr 2010 und die Funktionsperiode 2006 – 2011 abgegeben wurde.

5 aktive Jahre liegen wieder einmal hinter uns. Neben der Hauptaufgabe des Regionsmarketings für das „Tal der Almen“ wurden in dieser Zeit auch wichtige Investitionen in die Infrastruktur des Tales getätigt. Darunter fällt z.B. die Neubeschilderung sämtlicher Wanderwege im Rahmen des Salzburger Bergwegekonzeptes, die Errichtung des Klettersteiges in Hüttschlag, die Neuanlage des Kapellen-Wanderweges und im letzten Jahr natürlich die Schaffung des großen Abenteuer-Spielplatzes „Gaudi-Alm“ beim Großarler Freizeitzentrum.

Spielplatz Gaudi-Alm

Spielplatz Gaudi-Alm

Im Rahmen dieser Vollversammlung wurde der Ausschuss des TVB Großarltal für die nächste Funktionsperiode 2011 – 2016 neu gewählt. Als Vorsitzender (Obmann) und dessen Stellvertreter wurde das altbewährte Team Franz Zraunig (Hotel Almrösl) und als dessen Stellvertreter Stefan Mooslechner (Romantikhotel Neuwirt) bestätigt. Mit Toni Knapp (Wanderhotel Alte Post), Gertraud Gerzer (Gf. Großarler Bergbahnen), Peter Hettegger (Hotel Edelweiss), Silvester Hettegger (Unterviehhausbauer) und Josef Gruber (Oberneureitbauer) schieden einige langgediente Mitglieder aus dem Ausschuss aus, denen für ihre langjährige verdienstvolle Arbeit gedankt wurde. Dafür wurden zahlreiche junge Unternehmer wie Toni Knapp jun., Peter Hettegger jun., Markus Hettegger (Hotel Tauernhof), Maximilian Viehhauser jun. (Rindereben) und Martin Laireiter (Reisenhof) neu in den Ausschuss gewählt. Weiterhin im Ausschuss aktiv bleiben Franz Zraunig, Stefan Mooslechner, Thomas Lackner (Skischule und Intersport Lackner), Josef Gruber (Geschäftsführer der Großarler Bergbahnen), Sepp Prommegger (Hotel Waldhof), Josef Viehhauser (Hotel Oberkarteis) und Johannes Hettegger (Hotel Kristall). Neu in den Vorstand (das ist der engere Kreis bestehend aus 5 Personen) gewählt wurden neben den bisherigen Mitgliedern Franz Zraunig, Stefan Mooslechner und Thomas Lackner nun Sepp Prommegger als Finanzreferent und Josef Gruber. So jetzt kennen Sie all meine Chefs, wobei diese 12 Personen die Mitglieder des TVB vertreten und das sind immerhin 420 Personen bzw. Unternehmen. Dazu kommen dann noch die Gemeindeoberhäupter von Großarl und Hüttschlag.

20 Jahre im Dienst des Tourismus im Großarltal.
Im Rahmen dieser Vollversammlung durfte auch ich kurz Rückschau halten auf meine mittlerweile 20-jährige Tätigkeit als Geschäftsführer im TVB Großarltal. Dazu ein kurzer Vergleich von 1991 bis heute:  Während dieser Zeit konnte die Zahl der Nächtigungen in den beiden Gemeinden Großarl und Hüttschlag von damals 360.234 auf heute 675.794 nahezu verdoppelt werden. Die Gästebetten im Tal sind in dieser Zeit von 3.604 auf nunmehr 4.926 (+ 37 %) angewachsen. Erfreulich ist vor allem, dass die Auslastung der Betriebe in dieser Zeit von seinerzeit  durchschnittlich 100 Tagen/Jahr auf aktuell 137 Vollbelegstage (Spitzenreiter innerhalb der einzelnen Branchen ist die Kategorie 4-Sterne mit durchschnittlich 255 Tagen Vollauslastung) gesteigert werden konnte. Gerade durch die Profilierung des Tales als beliebte Wanderregion „Tal der Almen“ konnte das Großarltal von einer seinerzeit überwiegend „winterlastigen“ Urlaubsregion zu einer heute relativ ausgewogenen Ganzjahresdestination mit einer Nächtigungsverteilung 57:43 (Winter:Sommer) ausgebaut werden.

Die Arbeit im Tourismusverband ist für mich Beruf und Berufung zugleich – ein Full-Time-Job also, den ich gerne mache. Es ist ein Privileg dort wohnen und arbeiten zu dürfen, wo andere Leute Urlaub machen. Und es erfüllt mich doch ein wenig mit Stolz, diese positive Entwicklung in unserem Tal während der letzten 20 Jahre mitgestaltet haben zu dürfen. Die wenige Freizeit die mir bleibt, verbringe ich mit der Familie und mit meinen Hobbies, dem Musizieren und dem Fotografieren. Hobbies, die sich übrigens wiederum perfekt mit dem Beruf verbinden lassen. Während der letzten 5 Jahre habe ich mich intensiver mit dem Thema Natur- & Landschaftsfotografie beschäftigt (einige Bilder stelle ich ja immer wieder mal in diesem Blog online wie z.B. von meiner Sonnenaufgangswanderung zum Schuhflicker) und dazu aktuell eine Ausstellung im Talmuseum des Nationalparkvereines Hüttschlag im Großarltal gestaltet, die einen Streifzug durch die Jahreszeiten im Tal der Almen zeigt. Ich darf sie alle recht herzlich zu dieser Ausstellung einladen, die an allen 4 Adventwochenenden jeweils von Freitag bis Sonntag sowie am 8. Dezember (Feiertag) von 11.00 – 15.00 Uhr geöffnet hat.

Plakat Foto-Ausstellung

Plakat Foto-Ausstellung

TVB zieht positive Bilanz
Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Bepackt mit Fotoapparaten, Kameras und Handys kamen sie lustig schnatternd bei mir am Untergolleggho [...]

Themen & Archiv