Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Hoamfahrn

ist unser heimischer Fachausdruck für den Almabtrieb. Heute war der Almabtrieb von der Hubalm. Das ist der Beeindruckendste im Tal. Denn der Weg den Sennerinnen, Hiata und das ganze Vieh zurücklegen müssen ist beachtlich – geschätzte 13 Kilometer. Ausgangspunkt ist die Hubalm in Hüttschlag, dann geht’s durch den Ort Hüttschlag und schließlich ganz herunter ins Zentrum von Großarl. Dort an einer Anhöhe über dem Ort hat der Reitbauer seinen schönen Hof.

Das Vieh war wieder geschmückt – wir nennen es „aufgekranzt“ – mit Blumenschmuck, Goldkranz und die Leitkuh trägt die Krone am Kopf. Das ist nicht selbstverständlich, denn aufgekranzt wird nur dann, wenn Almleute und Vieh wieder alle gesund und vollzählig nachhause kommen. Nachdem in der Hubalm sehr viele Tiere weiden ist das keine Selbstverständlichkeit. Unter Umständen überwiegen sogar die Sommer, an denen nicht aufgekranzt werden kann. Aber heuer war der Almsommer „reimig“ wie wir sagen.

Zur uralten Tradition gehört auch, dass die Sennerinnen an die Menschen auf der Almabtriebsstrecke den „Schnuraus“ verteilen. Ein kugeliges Mürbteiggebäck, das ausschließlich für diesen Zweck auf der Alm hergestellt wird. Aja, Schnaps haben sie natürlich auch mit, damit das Ganze zu einem netten Package wird.

Aber hier nun ein Video von der Ankunft in Großarl von Almleuten und Vieh aus der Hubalm. (Bitte um Nachsicht, dass das Video diesesmal ungeschnitten ist. Aber in Zeiten eines Herbstes im intensiven Zeichen des Altweibersommers ist es entschuldbar den Tag lieber auf den Bergen und Almen als mit Pinnacle Studio zu verbringen).

Übrigens: der Almsommer im Großarltal ist noch nicht aus. Hier gehts zur Liste der bewirtschafteten Almen (hier klicken).

Hoamfahrn
Jetzt bewerten

Eine Antwort auf Hoamfahrn

Letzte Kommentare
Unser Bauernhof-Blog

In unberührter Natur entspannen und Teil eines Alltags sein, bei dem die Sonne der Wecker ist und da [...]

Themen & Archiv