Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Osterbräuche in Großarl – Ostereier färben

Ostereier färben Grossarl OsterbräucheIn Großarl ist Eier färben nicht gleich Eier färben, dass heißt es wird nicht nur die Farbe in kochendes Wasser gegeben und dann die Eier dazugelegt.

Heute zeigen wir Ihnen wie im Grossarltal traditionell Ostereier gefärbt werden.

Zunächst werden Blumen (Schlüsselblumen, Krokusse etc.) und feine Grasblätter und Kräuter auf den Wiesen und Feldern gesammelt.  Diese werden gleich in Wasser eingelegt, damit sie nicht trocknen und auch dann besser am Ei haften bleiben.  Die Eier werden mit je einer oder mehrerer Blumen (je nach Größe) und  Gräsern belegt – man kann auch noch zusätzlich kleine Zwiebelscheiben dazulegen. Das ganze dann  in ein Stück Nylonsstrumpf einwickeln, so dass die Gräser schön am Ei anliegend sind, und mit einem feinen Zwirn  zubinden.

Wenn alle Eier gut verpackt sind geht es ans Färben. Wir verwenden zum Färben Stoff- bzw. Bartikfarben. Die Farben werden in heißem Wasser aufgelöst. Die rohen Eier werden nun für zehn Minuten in der Farbe leicht gekocht.  Danach nehmen wir die Eier aus dem Topf und lassen sie auf einem alten Handtuch kurz abtropfen.

Nun schneiden wir die Strümpfe mit einer Schere auf und entfernen vorsichtig die Kräuter und Blumen von der Eischale. Abschließend reiben wir die Eier noch mit einer Speckschwarte ein, damit sie schön glänzen.

Zur bildlichen Veranschaulichung haben wir für Sie auch einen kleinen Videoclip gedreht. Meine Mutter Franziska Hettegger zeigt Ihnen darin, wie solche gefärbten Eier entstehen.

Nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg und gutes Gelingen beim diesjährigen Ostereier färben nach Großarler Art.

Osterbräuche in Großarl – Ostereier färben
Jetzt bewerten

Eine Antwort auf Osterbräuche in Großarl – Ostereier färben

Unser Bauernhof-Blog

Bepackt mit Fotoapparaten, Kameras und Handys kamen sie lustig schnatternd bei mir am Untergolleggho [...]

Themen & Archiv