Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Bestes Tourismusjahr aller Zeiten

Das statistische Tourismusjahr weicht vom herkömmlichen Kalenderjahr bekannterweise etwas ab. So rechnet man die Dauer der Wintersaison von 1. November bis 20. April des Folgejahres und die Sommersaison von 1. Mai bis 31. Oktober. Folgedessen dauert das Tourismusjahr von 1. November bis zum 31. Oktober des jeweiligen Folgejahres. Logischerweise warten wir dann immer mit Spannung auf die Ergebnisse der Tourismusstatistik, die gerade eben fertiggestellt wurde. So viel vorweg: Das Großarltal schaut erneut auf das beste Tourismusjahr aller Zeiten zurück. Entgegen vieler Unkenrufe und pessimistischer Schwarzmaler landauf-landab zu Saisonbeginn, waren die Wintersaison 2008/09 und die abgelaufene Sommersaison äußerst erfolgreich für den Tourismus im Tal der Almen. Um es konkreter auszudrücken: Gemessen an den Gäste-Gesamtübernachtungen war es das beste Tourismusjahr, das unser Tal jemals erlebt hat.

Erlauben Sie mir einen kleinen Ausflug in die Tourismusstatistik: Die Winternächtigungen im Großarltal konnten im Vergleich zum bisherigen Rekordergebnis des Vorjahres um 2,13 % auf 410.068 Übernachtungen gesteigert werden, jene des Sommers um 2,78 % auf 275.346. Somit stehen aktuell 685.414 Jahresnächtigungen (Großarl: 641.119, Hüttschlag: 44.295) dem aktuellen Bettenstand von 4.955 Gästebetten (Großarl: 4.486, Hüttschlag: 469) gegenüber. Dies entspricht einer Durchschnittlichen Bettenauslastung von rund 138 Tagen pro Jahr (der Vergleichswert dazu war vor 10 Jahren noch bei rund 101 Tagen).

Statistik 2008/09

Mit zur positiven Nächtigungsentwicklung im letzten Jahr  beigetragen haben sicherlich der Trend zu Kurzreisen mit dem PKW, modernste Lift- und Beschneiungsanlagen der Großarler Bergbahnen, die ständigen Komfortverbesserungen der Beherbergungsbetriebe, die unermüdlichen Bemühungen um den Ausbau des Wanderangebotes und die klaren Profilierung des Sommerangebotes als „Tal der Almen“. Positive Impulse für den abgelaufenen Sommer brachten die Errichtung des Klettersteiges in Hüttschlag sowie die Eröffnung des Kapellenwanderweges und die damit einher gehende hohe mediale Präsenz unseres Tales, die sich derzeit sehr erfolgreich dem Thema „Salzburger Bergadvent“ widmet. Ein herzliches Dankeschön an alle, die zu dieser positiven Entwicklung beigetragen haben!

P.S.: In der Oktoberstatitik der Übernachtungen im Bundesland Salzburg liegt die Gemeinde Großarl laut Veröffentlichung in der aktuellen „Salzburger Witschaft“ landesweit sogar am sensationellen 5. Rang – weit vor zahlreichen Gemeinden, die wesentlich mehr Gästebetten im Angebot haben.

Nä.-Statistik Salzburg 10/2009

Bestes Tourismusjahr aller Zeiten
Jetzt bewerten

Eine Antwort auf Bestes Tourismusjahr aller Zeiten

Unser Bauernhof-Blog

Bepackt mit Fotoapparaten, Kameras und Handys kamen sie lustig schnatternd bei mir am Untergolleggho [...]

Themen & Archiv