Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Almsommer am Verglühen

So ist die Überschrift zwar nicht ganz richtig, eigentlich ist er mehr am Erfrieren, der Almsommer. Der näher rückende Winter setzt zunehmend deutliche Zeichen – in der Nacht reift es, der Boden wird langsam gefroren, an den Wassern bilden sich interessante Eisformationen und Haube und Handschuhe sollten jetzt zur Standard Outdoor Ausrüstung gehören.

Loosbühelalm-Großarltal-011109-9

Mein bereits auf „Winterbetrieb“ umgestellter Körper reagiert jetzt auf ganz andere Reize als im Sommer. Aber eisig kalte Frischluft bis in die letzten Winkel von Lunge und Gehirn täte mir gut. Und durch die Kombination mit wunderschönem Wetter war der letzten geöffneten Alm damit kaum mehr zu Widerstehen. Gitti und Hans von der erfolgreichen Loosbühelalm (1.769 m) trotzen den Winteranzeichen als Letzte unserer Almbauern noch ganz verwegen. Diese Alm liegt im Großarler Ellmautal, ein vom Marktplatz Großarl nach Osten abgehendes Seitental mit ungemein schöner Kulturlandschaft.

Nur die Auswahl des Fortbewegungsmittels macht mir noch Probleme. Für’s heißgeliebte Mountainbike ist es einfach schon zu kalt. Auf die Alm geht ein schöner Weg – Nordic-Walking-Stöcke würden sich da extrem anbieten. Walken ist überhaupt sehr gesund, viele Muskeln über den ganzen Körper haben da eine Aufgabe zu erfüllen.

Allerdings hat die ganze Idee doch einen Haken: im Entstehen dieser Sportart war ich der irrigen Meinung, dass man als männlicher Walker wohl zumindest einen ganz leichten Klopfer haben müsse. Das bezieht sich rein auf die gewöhnungsbedürftige Optik mit quasi Skistöcken durch den Tag zu rennen (gegen nächtliche Ausübung wär’ nichts einzuwenden, meinte ich). Interessanterweise störte das bei den Damen nicht, hier ist man schon mehr gewohnt. Leider ein sehr grobrasteriger Denkansatz, der in dieser Weise wohl nur schwarz oder weiß kennt. Heute weiß ich – ich habe mich geirrt, Nordic Walken ist auch am helllichten Tag für Männer zulässig und sehr gesund. Genau aus diesem Grund habe ich dann heute doch die Stöcke gewählt. Bei meiner Begegnung mit dem Wirt des Bauernhofhotel Moarhof, der auch mit seinen Gästen zur Loosbühelalm unterwegs war, schoss mir nur wieder meine ursprüngliche Betrachtungsweise. Auch weil sich seine Mundwinkel fast bis zu den Ohren verzogen. Er hat seine mutmaßlichen Gedanken jedoch für sich behalten, feiner Zug, das ehrt ihn sehr.

Loosbühelalm-Großarltal-011109-1Der Weg zur Loosbühelalm ist eine Nordic-Walking-Strecke die durch ständige Steigung auch etwas herausfordert – man sollte den Fahrweg wählen und nicht den für Wanderer natürlich interessanteren Steig durch den Wald. So ungefähr in knapp einer Stunde bewältigt man die Strecke dann vom Grundlehen bis zur Alm.

Oben auf der noch immer winterlichen Loosbühelalm angekommen fehlt es einem dann an Nichts. Bis hin zum obligaten Almschnapserl natürlich. Sowie einer ganzen Palette selbsterzeugter Produkte. Und die Almleute werden die Stellung halten, so lange es das Wetter noch zulässt.

Nach diesem jahreszeitlich ungemein späten Almerlebnis, knapp am Verglühen des erfolgreichen Almsommer 2009, geht es bald wieder hinunter ins Tal. Weil heute Allerheiligentag ist und weil ein ganz vollkommener Sonntag auch Platz für die Worte unseres ehrwürdigen Herrn Pfarrers braucht.

Video von der Loosbühelalm (ins Bild klicken):

Almsommer am Verglühen
Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Ende November war es endlich soweit! Der neue Bauernladen „Troadkastn“ hat in Großarl eröffnet! Nach [...]

Themen & Archiv