Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Sommergewitter

In den Abendstunden des 30. Juli 2009 gingen über den Einzugsgebieten der Wildbäche Reitalpsbach, Hubalpsbach und Moderegg- und Spatgraben (oberste Großarler Ache) zwischen 17:00 und 20:00 Uhr extreme Regenfälle nieder. Die Gewitterfronten zogen von Nordosten über die Einzugsgebiete hinweg. Gott sei Dank haben die Schutzbauten der Wildbach- und Lawinenverbauung ihre Funktion voll erfüllt und daher sind keine Unterlieger zu Schaden gekommen. Daran sieht man wieder einmal, wie wichtig diese Verbauungsmaßnahmen für die Unterlieger sind. Viel Arbeit und viele Kosten verursachen nun wieder die Schadensbehebungen (Räumung der Unholzverklausungen bei den Schutzbauwerken, Schädensbehebung an den Wegen, Flurschäden usw.).

Sommergewitter
Jetzt bewerten
Letzte Kommentare
Unser Bauernhof-Blog

  Wie jedes Jahr zwischen Ruperti (24.9.) und Michaeli (29.9) ist es für uns „Schnurrausdamen“ wiede [...]

Themen & Archiv