FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Tourismusverband Großarltal, Tal der Almen in Salzburg, Österreich
Anfragen & Buchen
FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Suchen
+43 (0) 6414 / 281
A | A
Kleine Schrift Große Schrift
Menü
Skiurlaub in Österreich im Großarltal mitten in Ski amadé - Skifahren im Land Salzburg
AKTUELLES WETTER
Nachmittag
Sonntag 19°C
19°C
Montag
Montag 25°C
25°C
Dienstag
Dienstag 23°C
23°C
ÖFFNUNGSZEITEN
OFFENE WANDERWEGE
Offene Wanderwege
18/19
PANORAMABAHN
Statusheute nicht in Betrieb
HOCHBRANDBAHN
Statusheute nicht in Betrieb
zuletzt aktualisiert am: 25.06.2017 16:10
GEÖFFNETE ALMEN IM SKIGEBIET

> Laireiter Alm
> Gehwolf Alm
> Gipflstadl Fulseck


> Aualm
> Wengeralm
SOMMERBETRIEBSINFO PANORAMABAHN SOMMERBETRIEBSINFO HOCHBRANDBAHN
ÖFFNUNGSZEITEN
& BETRIEBSTAGE
Durchgehend von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr

Panoramabahn

26.05. bis 01.07.2017

Dienstag, Freitag und Samstag

02.07. bis 24.09.2017

täglich außer montags

26.09. bis 03.11.2017

Dienstag, Freitag und Samstag

Hochbrandbahn

02.07. bis 24.09.2017

Freitag bis Montag

Nächster Betriebstag mit der Panoramabahn Großarltal: Dienstag, 27.06.2017

Bei Regen am Morgen entfällt der Betriebstag ersatzlos!

 

NÜTZLICHE LINKS FÜR IHREN SKIURLAUB
LIVECAMS VOM GROSSARLTAL
Webcam Großarl, 920 m
Livecam Panoramabahn, Bergstation 1.850 m
Webcam Panoramabahn
Livecam Harbachbahn, Bergstation 1.790 m
Webcam Harbachbahn
BILDERGALERIE
Wanderung zu den Trögseen im Großarltal
Weißalm in Großarl - im Tal der Almen
SPOTS & FILME
Großarltal Sommer Spot
Großarltal Winter Spot
FOTOPOINT
Fotopoint
3 Tage Skiurlaub inkl. Skipass ab € 180,00

Bester Skiurlaub in Österreich - Skifahren im Großarltal in Ski amadé

Sie planen Ihren nächsten Skiurlaub in Salzburg, Österreich? Sie möchten auf vielfältigen, breiten Abfahrten Ski fahren? Für Ihren Familienskiurlaub wünschen Sie sich die besten Kinderskischulen? Sie wünschen Schneesicherheit? Dann sind Sie bei einem Skiurlaub im Großarltal im Salzburger Land goldrichtig.
Ruheplatzl mit traumhaftem Bergpanorama
Skiurlaub im Großarltal mitten in Ski amadé - Winterurlaub vom Feinsten in Österreich
Skifahren beim Sonnenaufgang - möglich beim Skikeriki Morgenskilauf
Sind Sie ein sportlich rasanter oder herrlich genussvoller Skifahrer oder Snowboarder? Diese Frage stellt sich im Großarltal erst gar nicht. Denn hier wird jede Abfahrt zum Genuss. Das Großarltal mit seinen beiden Orten Großarl und Hüttschlag sind perfekt für einen Skiurlaub für die ganze Familie!
Mama schätzt die komfortablen Liftanlagen, die herrlich breiten Pisten und die gemütlichen Skihütten. Papa liebt es sportlich: Er mag die Vielfalt hier in Ski amadé mit 760 km Pisten und 270 Liftanlagen. Seine Lieblingsabfahrten sind die Freeridepisten „Himmelreich“ und die extralange „Berglandroute“. Die Kinder tummeln sich inzwischen am Panoramaplateau rund um die Sonnenbahn. Während die Kleineren in der Kid's Area durch Tunnel sausen und die Wellenbahn hinunterdüsen, zieht die Größeren der Funpark für Freestyler und Snowboarder mit seinen spektakulären Hindernissen magisch an.
Irgendwann braucht aber auch der größte Wintersportler eine Pause. Dazu locken im Großarltal gemütliche Skihütten mit regionalen Spezialitäten.
Nur wenige Skigebiete in Österreich können alle Voraussetzungen für DEN PERFEKTEN SKIURLAUB erfüllen. Wir können es!
Skischaukel Großarltal-Dorfgastein - der Geheimtipp für einen perfekten Skiurlaub in Österreich
Skigenuss beim Winterurlaub im Großarltal in Ski amadé

Schnell anfragen:

Schnell anfragen:

  • / /
    Pick a date.
  • / /
    Pick a date.
Skiurlaub für die ganze Familie im Salzburger Land im Großarltal
Traumhafte Bedingungen im Skigebiet Großarltal-Dorfgastein
Viel Spaß auf der Piste für die Kids in der Kinderskischule

Skiurlaub im Großarltal auf einen Blick
  • Die Beschneiungsanlagen unserer Bergbahnen ermöglichen ein schneesicheres Skigebiet für die ganze Familie im Land Salzburg
  • Ingesamt 73 km Abfahrten in den beiden Skigebieten: 26 km leicht, 36 km mittel, 11 km schwierig (davon 9 km Skirouten)
  • Mehrfach ausgezeichnetes Skigebiet von skiresort.de
  • Teil von Österreichs größter Skiregion Ski amadé - 1 Skipass für 760 Kilometer Fahrvergnügen am Schnee
  • Gemütliche Skihütten & Sonnenterrassen
  • Funfact Snowpark Großarltal mit einer Länge von 500 Metern und zwei Lines
  • Tolles Kinder- & Erlebnisareal Funslope
  • Beliebter Fotopoint an unserem "Servus Platzl" im Skigebiet
  • Bei Ihrem Skiurlaub in Österreich darf natürlich gratis W-Lan im Skigebiet nicht fehlen!
  • Skiwiese für die Kinder im Tal gut erreichbar
  • Lifte und Bahnen ohne lange Anreise direkt vom Ort Großarl erreichbar
  • Urlaub vom Auto mit dem gratis Skibus (ökologische, umweltfreundliche Skibusse) - auch für Winterurlauber, welche außerhalb des Ortes oder in Hüttschlag nächtigen
  • Kostenloser Skibus auch ins benachbarte Alpendorf in St. Johann im Pongau oder ins Gasteinertal
  • Kinderleicht Ski fahren oder Snowboarden lernen bei den zwei qualifizierten Skischulen in Großarl
  • Kein Mitschleppen der Skiausrüstung - leihen und kaufen Sie das passende Equipment für Ihren Winterurlaub in Österreich vor Ort
Familienskiurlaub in Österreich
Skifahren lernen mit den Skischulen im Großarltal
Traumhafter Skiurlaub in der Skischaukel Großarltal-Dorfgastein

Wo ist das Großarltal?
Das Großarltal befindet sich im Süden des Bundeslandes Salzburg in Österreich, etwa 70 km südlich von der Stadt Salzburg. Die Hauptorte sind Großarl und Hüttschlag im Nationalpark Hohe Tauern. Großarl liegt auf einer nebelfreien Hochlage von 924 m über dem Meeresspiegel in den österreichischen Bergen. Das Bergsteigerdorf Hüttschlag befindet sich 8 km südlich von Großarl und liegt auf 1.030 m über dem Meeresspiegel. Die Gemeinden sind vom alpenquerenden Transitverkehr nicht betroffen, wodurch im Großarltal nur mäßiges Verkehrsaufkommen herrscht - perfekte Bedingungen für Ihren Skiurlaub in Österreich. Leicht erreichbar über die Tauernautobahn A 10, dann weiter Richtung St. Johann im Pongau. Dort auf die Großarler Landesstraße Richtung Alpendorf – Großarl abbiegen.
Quelle Wikipedia

Was ist die beste Reisezeit für Ihren Winterurlaub in Österreich?
Gleich vorneweg: ein Skiurlaub in Großarl oder Hüttschlag mitten im Land Salzburg sorgt während des ganzen Winters für perfekte Urlaubserlebnisse und ist sozusagen "jeden Cent wert". In der Vor- und Nachsaison, also bei einem Skiurlaub im März oder zwischen November und Weihnachten, ist es natürlich am besten möglich, einen günstigen Österreichurlaub zum Schnäppchenpreis bei einer der zahlreichen Unterkünfte in den Orten zu ergattern. Außerdem sind die Skiabfahrten in den günstigen Nebensaisonen noch nicht überfüllt - man hat viel Platz beim Ski fahren und Snowboarden und keine Wartezeiten an den Liften. Wenn Sie Ihren ersten Skiurlaub in Österreich planen, ist das natürlich auch ein Vorteil. Sie müssen nicht in die die teueren Skigebiete nach Tirol fahren.

Übrigens sind 90 % des Skigebietes mit Schneekanonen abgedeckt. Sie müssen sich also auch zum Thema "Schneesicherheit" keine Gedanken machen. Schnee ist vorhanden - eventuell wurde mit Kunstschnee etwas nachgeholfen. Sollte das Wetter zur Winterzeit einmal doch nicht mitspielen, ist das auch kein Problem. Es gibt genügend Möglichkeiten für Aktivitäten im und rund um das Großarltal - auch bei Regen. Bei starkem Schneefall sind auch ca. 98 % aller Unterkünfte im Tal ohne Schneeketten erreichbar. Wenn Sie definitiv einen Skiurlaub ohne Schneeketten-Anlegen bevorzugen, dann ist das auch kein Problem.

Skifahren im Großarltal im Land Salzburg
Skifahren im Großarltal - ein erlebnisreicher Winterurlaub in ÖsterreichSkifahren oder Snowboarden bei besten Bedingungen
Das Großarltal ist der Profi in Ski amadé für Ihren Skiurlaub mit der ganzen Familie. Schneesicherheit, breite Pisten und modernste Lifte und Bahnen für ein perfektes Skivergnügen – so könnte man das Skigebiet in wenigen Worten beschreiben. Genauso beliebt bei Tagesskifahrern, Einheimischen und bei nationalen und internationalen Gästen, welche ihre Skiferien in Österreich bei uns verbringen. Zahlreiche Unterkünfte in Großarl liegen direkt am Skigebiet - einem Winterurlaub direkt an der Piste steht also nichts mehr im Wege!

Gut zu wissen: Das Großarltal ist eines von 5 Wintersportregionen, welche zu Österreichs größtem Skivergnügen - Ski amadé - gehören. Der Skipass gilt also auf sage und schreibe 760 Pistenkilometern. Für Abwechslung beim Skifahren oder Snowboarden ist definitiv gesorgt. Mit dem gratis Skibus kann man also die nahegelegenen Skiregionen wie z.B. das Alpendorf oder das Gasteinertal erkunden. Sehen Sie sich vorab das Panorama von den Skigebieten in Ski amadé an.

Besser informiert in den Skiurlaub reisen


Zu guter Letzt raten wir Ihnen zum Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Unverhofft kommt oft genug und mit einer entsprechenden Versicherung können Sie sorglos die Planung für Ihren Skiurlaub in Österreich starten.

Freuen Sie sich auf einen herrlichen Skiurlaub oder Winterurlaub mit viel Schnee, Skifahren und Snowboarden in traumhaften Skigebieten mit nur einem Skipass. Sie können auch in Ihrem Urlaub bei einer Skisafari die Skigebiete im Alpendorf erkunden. Die Unterkünfte der Region und der Tourismusverband stehen Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung.


Ein perfekter Skitag am Ski- & Erlebnisberg
Der beliebte Fotopoint im SkigebietEinkehr zum Kraft tanken in eine gemütliche Skihütte
Sind Sie bereit für einen traumhaften Skitag? Ja? Dann können wir loslegen!
Für Frühaufsteher ist unser "Skikeriki" - einzigartig in Österreich - ein Muss! Jeden Mittwoch Morgen um 07.15 Uhr (Treffpunkt Panoramabahn Talstation) startet dieses einmalige Skierlebnis auf frisch präparierten Pisten, perfektem Schnee und menschenleeren Hängen. Erleben Sie die aufgehende Sonne und genießen Sie etwas später ein kräftiges Frühstück.

Nachdem Sie Ihre Lieblingspisten wiederholt rauf- und runtergefahren sind können, Sie auf unseren zahlreichen "Ruhe Platzl'n" bei traumhafter Aussicht die österreichische Bergwelt bewundern und Ihre Seele baumeln lassen. Oder mit dem gratis W-Lan im gesamten Skigebiet im Internet surfen und Ihre Mails checken. Stichwort W-Lan: Sie können sich auch die gratis "Ski amadé Guide"-App runterladen. Alle Technik-begeisterten leihen sich die neue Datenskibrille mit zahlreichen Highlights wie Kalorienzähler, Geschwindigkeitsanzeiger usw. aus. Sehr beliebt bei allen Skiläufern ist auch der Fotopoint am "Servus Platzl". Lassen Sie ein unvergessliches Urlaubsfoto im Skigebiet von sich machen und teilen Sie es mit Ihren Freunden online.

Alle Freestyler und Snowboarder findet man irgendwann im Laufe des Tages im Freestyle & Snowpark - unmittelbar talseitig der Sonnenbahn Bergstation. Der Snowpark zum Jippen ist ein Highlight für coole Kids und Jugendliche - für Rookies sowie für Pros. Die heimischen Freestyle-Profis der Skischulen geben gerne ihr Know-How weiter und zeigen, wie man den eigenen Style auf der Piste und im Snowpark findet.
Das 2. Highlight für Kinder im Skigebiet ist das Kinderareal "Funslope". Hier fährt man durch Tunnel und über die Wellenbahn. Dieses einmalige Kinderangebot auf den Skipisten wird natürlich auch von den Skischulen mit fortgeschrittenen Schülern in Anspruch genommen.

Bei der ganzen Action auf den Großarler Skipisten wird man natürlich auch hungrig und durstig! Spätestens zu Mittag sollten Sie in eine der Skihütten im Skigebiet eingekehren und sich mit lokalen Schmankerln verwöhen lassen. Tanken Sie neue Kräfte für den verbleibenden Skitag. Zum Abschluss eines perfekten Skitages gehört natürlich auch ein gepflegtes Après-Ski, welches bei uns einzigartig und urgemütlich ist.

Am Ende des Tages können Sie mit dem Skiline-Generator noch Ihre persönliche Skiline ansehen. Welche Anlagen haben Sie benutzt und wieviele Höhenmeter und Abfahrtskilometer bewältigt?

Bleibt uns nur noch Ihnen eine erholsame Nacht zu wünschen und wir hoffen, dass Ihr nächste Skiurlaub nach Österreich Sie zu uns ins Großarltal im Land Salzburg führen wird!

Tipps - die Lieblingspisten von Einheimischen

Thomas Wirnsperger, Geschäftsführer Tourismusverband Großarltal:
"Mein persönlicher Favorit ist das Berglandgebiet. Nachdem ich aber meistens mit der Familie unterwegs bin, trifft man mich meist im Hollywald."

Johann Rohrmoser, Bürgermeister Großarl:
"Meine Lieblingspiste ist die lange Talabfahrt – von der Bergstation, zur Panoramastubn, weiter zur Hochbrandhütte und schließlich über Rodelberg zur Panoramabahn Talstation. Diese Piste ist sehr abwechslungsreich, lang und herausfordernd. Ebenso ist einiges an Kondition notwendig."

Josef Gruber, Geschäftsführer Großarler Bergbahnen:
"Meine Lieblingspiste im Großarltal ist die Piste Nr. 11 "Skiroute Bergland", weil dort in der Roslehenalm in unserem "Urskigebiet" einerseits Tiefschneehänge anzutreffen sind. Und andererseits, wenn die Pisten dann präpariert sind, die kupierte Pistenausformung das Skivergnügen abwechslungsreich macht. In allen Fällen gibt der besondere Landschaftscharakter im Antlitz des "Schuhflicker's" schon was Besonderes her."

Holen Sie sich am besten noch ein paar Tipps von Skilegende Armin Assinger. Er hat das Skigebiet in Großarl genauestens unter die Lupe genommen.


Sie planen einen Familienskiurlaub in Österreich?
Beim Familienskiurlaub gemeinsam die Pisten im Großarltal erkundenDie Kids sind in den Kinderskischulen in Großarl bestens aufgehoben

Wir haben ja sicherlich schon erwähnt, dass man bei uns einen wirklich günstigen Skiurlaub in Österreich verbringen kann. Im Großarltal und in ganz Ski amadé bezahlen Sie als Familie bei den Bergbahnen maximal für 2 Kinder – den ganzen Winter lang! Alle weiteren Kinder dürfen gratis Ski fahren. Weiterer Familienbonus: Haben Sie schon mal von der "Jung-Familienkarte" gehört? Sie kaufen diese zum selben Preis wie den regulären Erwachsenenskipass und können abwechselnd Ski fahren. Ein Elternteil kann sich währenddessen immer um Ihr Kleinkind (bis zum vollendeten 2. Lebensjahr) kümmern.

Mit dem Junior Weekend Discount erhalten Kinder und Jugendliche an allen Wochenenden besonders günstige Skipasspreise. Davon profitieren natürlich alle Familien, die einen Kurz-Skiurlaub übers Wochenende planen. Das jährliche Highlight ist allerdings die Osterfamilienaktion, bei der alle Kinder bis 15 Jahre einen gratis Skipass erhalten, wenn mindestens ein Elternteil einen Skipass für denselben Zeitraum erwirbt. Wenn Sie dann noch die Sonnenskilauf-Pauschale für die Eltern mitbuchen, dann kostet z. B. eine Ferienwohnung für 2 Erwachsene und 2 Kinder inkl. Skipässe nur € 965,00. Ihrem Familienskiurlaub steht somit nichts mehr im Wege.

Diese einmaligen Kinderangebote sind nur noch mit dem Kinder-Schmankerlbonus im Großarltal zu toppen. Kinder bis 15 Jahre erhalten bei den mit einem Smiley gekennzeichneten Skihütten ein Kindergericht inklusive einem Getränk zum Vorzugspreis von € 7,50.

Mit den zwei Kinderskischulen vor Ort, welche Ihren Kids mit viel Einfühlungsvermögen, Spiel & Spaß die ersten Schwünge beibringen, werden diese schneller zu Pistenflitzern, als Mama und Papa sich das vorstellen können. Im Kinderclub Kunterbunt wird ein umfangreiches Kinderprogramm - natürlich ganztags inklusive Mittagsbetreuung - mit geschulten Kinderbetreuerinnen angeboten. Die beliebte Übungswiese Fischbacher befindet sich im Tal direkt neben dem Hotel Kristall. Perfekt zum Skifahren lernen! Geübtere Skikids sind natürlich im Snowpark Großarltal oder im Kinderland Funslope anzutreffen!

Wir sind Ihnen natürlich gerne bei der Auswahl der optimalsten Unterkunft für Ihren Familienskiurlaub bei uns im Land Salzburg behilflich!


Ich bin ein Genuss-Skifahrer
Ski- und Weingenusswoche in Ski amadé im Großarltal - einzigartig in Österreich!

Auf das Thema Kulinarik wird in Ski amadé großer Wert gelegt und der Genuss-Skilauf steht im Mittelpunkt. In den Skihütten können Sie neben regionalen Schmankerln auch noch erlesene Weine genießen. Die Ski- und Weingenusswoche im März ist der Höhepunkt für alle Weinbegeisterten in Ski amadé. Die Partner-Skihütten bieten in dieser Zeit ein tolles Programm rund um das Thema österreichischer Wein und regionale Köstlichkeiten.


Blog-Beiträge zum Thema Skifahren

Was im September 2008 mit einem ersten Blog-Eintrag begonnen hat, könnte mittlerweile mehrere Bücher füllen und ist inzwischen ein klein wenig sowas, wie eine regionale Wochenzeitung der Großarler und Hüttschlager. Mittlerweile haben wir sogar schon ein Jubiläum gefeiert - und zwar den 1000. Blogbeitrag.

Alle Blogbeiträge zum Thema Skifahren zum Nachlesen - hier ist sicherlich für jeden was dabei.

Der unangefochtene Bestseller in diesem Blog ist wohl nach wie vor der Beitrag von Sepp Gruber über die Rettungsgondel "Husig", eine Entwicklung der Großarler Bergbahnen, die bei Bedarf sogar überholen kann:


Packliste für Ihren Skiurlaub
Nichts mehr vergessen und nur das Richtige dabeihaben!
Mit unserer ausführlichen Urlaubs-Checkliste können Sie entspannt Ihrem nächsten Skiurlaub in Österreich entgegensehen!
Checkliste Skiurlaub - das sollten Sie einpacken:
AusrüstungKleidungSonstiges
Ski/Snowboard Skihose/Snowboardhose Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
Skischuhe/Snowboardschuhe Skijacke/Snowboardjacke Kamera mit Batterien oder Ladegerät
Skistöcke Skisocken Eiskratzer
Skihelm und Skibrille Schal Handbesen
Sonnenbrille Fleecepullover Schneeketten
Lippenpflegestift mit Lichtschutzfaktor Atmungsaktive Skiunterwäsche Jede Menge gute Laune
Kleiner Rucksack Warme Kleidung für Aktivitäten (nicht fürs Skifahren) Ihre Liebsten
Erste Hilfe Set Handschuhe  
Wärmepads Haube/Stirnband  

Und alles andere, was Sie für einen "normalen" Urlaub auch so brauchen: Toilettartikel, Medikamente, Ausweise, Bargeld, Kreditkarte, Taschentücher, Buchungsbestätigungen, Kleidung, Handy, Führerschein ...

FAQ's - oft gestellte Fragen
Was können die kleinen Skizwerge alles machen?
Am Panoramaplateau befindet sich das Kinderareal "Funslope" mit Tellerlift, Wellenbahn und Tunnel. High five, dann geht es auch schon los. Ein weiterer Höhepunkt ist der Hollywald, wo Pinocchio, Pumuckl, Spongebob, Calimero und viele andere Comicfiguren auf die Kinder warten.

Wie viele blaue und rote Pisten gibt es bei Ihnen?
Insgesamt gibt es auf der Skischaukel Großarltal-Dorfgastein 26 km blaue Pisten und 36 km rote Pisten. Ebenso können Sie auf rund 11 km schwarzen Pisten Ski fahren.

Wie viel kostet ein 6-Tages-Skipass?
Besuchen Sie unsere Seite "Skipasspreise".

Gibt es auch Après-Ski in Großarl?
Natürlich! Après-Ski im Großarltal ist urgemütlich und einzigartig. Am besten Sie besuchen folgende Lokale:
  • Skialm Schirm
  • Gehwolf Schirm
  • Laireiterschirm
  • Zapfenhütte
  • RambazamBar
  • Rauchkuchl
  • El Torero
  • Wurzenstüberl

Gibt es ein Skidepot?
Ja, ein Skidepot befindet sich im Untergeschoss der Talstation der 8er Kabinenbahn Hochbrand. Dies bietet Platz für 5 Paar Ski und 5 Paar Skischuhe, inkl. Schuhheizung.

Gibt es spezielle Veranstaltungen im Skigebiet?
Ja.
  • Am 08.02.2017 die Ski- und Freestyleshow an der Talstation der Hochbrandbahn.
  • Von 18.-25.03.2017 die Ski- und Weingenusswoche mit höchstem Bauernmarkt der Alpen, Gondeldinner und Big Bottle Buddeln. Dazu gibt es ein tolles Programm im Tal mit Galadinner, Weinroas und Big Bottle Party.
  • Von 25.03.-01.04.2017 die Lady-Skiwoche mit Happy Power Lady Race und Skiguiding durchs Skigebiet. Im Tal geht auch die Party ab mit den Stargästen GLASPERLENSPIEL und DJ ÖTZI.

Gibt es auch Freeride-Pisten im Großarltal?
Die Skirouten Bergland, Kreuzkogel, Haarlehen laden zum Freeriden ein.

Wann kann man bei euch besonders günstig Ski fahren?
Familien bezahlen generell nur für die 2 ältesten Kinder bzw. Jugendlichen. Die anderen erhalten einen gratis Skipass. Voraussetzung dafür ist, dass zumindest ein Elternteil einen Skipass für denselben Zeitraum erwirbt. Ebenso gibt es für Familien die Osterfamilienaktion, wo von Mitte März bis Saisonende die Kinder bis 15 Jahren generell gratis Ski fahren (Voraussetzung dafür ist, dass zumindest ein Elternteil einen Skipass erwirbt und eine Gültigkeitsdauer von mindestens 6 Tagen). Jugendliche fahren jedes Wochenende besonders günstig Ski – beim Junior Weekend Discount. Auch Senioren kriegen in der Vorweihnachtszeit und im April im Rahmen der Sixty Plus Woche gratis Skipässe, wenn Sie mindestens 7 Übernachtungen in einem Partnerbetrieb buchen. Besonders günstig wird Ihr Skiurlaub bei der Aktion 4 = 3. Da schenken wir Ihnen nämlich 1 Tag Skipass sowie 1 Tag Unterkunft.

Wo kann ich meine Ski und das ganze Equipment ausleihen?
Die gesamte Skiausrüstung können Sie bei den Sportgeschäften kaufen und natürlich auch leihen. Skiverleih bieten:
  • Schuh-Sport Kendlbacher Sport 2000
  • Intersport Lackner
  • Sport Prommegger
  • Sport Panorama


Bei welchen Skischulen können meine Kinder das Ski fahren lernen?
Im Großarltal gibt es zwei Skischulen: Skischule Lackner und Skischule Panorama.

Ab wie vielen Jahren können die Kinder in den Skikurs?
Kinder ab 4 Jahren lernen das Skifahren im Skikindergarten bei den beiden Skischulen (Skischule Lackner und Skischule Panorama).

Wie funktioniert eigentlich das Schneemachen?
Voraussetzung für den "Kunstschnee" sind Minustemperaturen. Dann wird reines Wasser (ohne jegliche Zusätze) mit großem Druck fein zerstäubt in die Luft geschleudert. Dabei kristallisiert das Wasser zu Schnee.
Video von den Bergbahnen Großarltal.

Gibt es bei euch im Skigebiet auch W-Lan?
Ja, im gesamten Skigebiet befinden sich Hotspots (bei den Liftstationen sowie bei den Ruhezonen) für das gratis W-Lan "Ski amadé".

Was sind solche Ruhezonen?
Die Großarler Bergbahnen haben an besonders schönen Plätzen die unterschiedlichsten Ruhezonen errichtet, damit Sie sich während des Skifahrens kurz erholen oder einfach das Bergpanorama genießen können. Entspannen Sie sich am:

  • Natur Platzl
  • Sonnen Platzl
  • Servus Platzl
  • Wilderer Platzl
  • Glockner Platzl


Was ist eigentlich Ski amadé?
Ski amadé ist ein Zusammenschluss von 5 Skigebieten (Großarltal, Gasteinertal, Hochkönig, Salzburger Sportwelt und Schladming Dachstein). Gemeinsam bieten diese Skigebiete 760 Pistenkilometer und 270 moderne Liftanlagen. Die Skipässe sind in ganz Ski amadé gültig. Somit sind diese 5 Wintersportregionen Österreichs größtes Skivergnügen.

Wie kommen wir in eine andere Ski amadé Region?
Das ist ganz einfach. Mit der Skischaukel Großarltal-Dorfgastein kommen Sie schon ins Gasteinertal. Von der Talstation in Dorfgastein fährt ein gratis Skibus taleinwärts über Bad Hofgastein und Bad Gastein bis nach Sportgastein. Ebenso fährt ein kostenloser Skibus von Hüttschlag oder Großarl bis ins benachbarte Alpendorf. Dort steigen Sie in die Salzburger Sportwelt ein. Zu den anderen Regionen wie Hochkönig oder Schladming-Dachstein empfehlen wir die Anreise mit dem PKW.

Können auch Nicht-Skifahrer ins Skigebiet?
Selbstverständlich können auch Personen, die nicht Ski fahren ins Skigebiet. Entweder Sie fahren mit der Panoramabahn hoch und genießen das herrliche Panorama auf der Laireiteralm (hier haben Sie auch die Möglichkeit Ihren Sprösslingen beim Ski fahren lernen in der Funslope zuzusehen). Oder Sie wandern ca. 6 km vom Ortszentrum bergwärts bis zur Alpentaverne, wo Sie sich mit den Skifahrern zum Beispiel zum Mittagessen treffen können.


Berühmte Skifahrer/Innen aus der Gegend rund um das Großarltal im Land Salzburg

Wir Großarler haben es noch nicht geschafft, dass eine lokale Skilegende die Skihänge der Welt erobert und unseren Namen hinausträgt, aber in den benachbarten Orten gibt es schon zahlreiche davon:

Unser großer Skistar aus dem Nachbartal Kleinarl Annemarie Moser-Pröll, Hermann Maier aus Flachau, Katharina Kirchgasser und Philipp Schörghofer aus Filzmoos, Andrea Fischbacher aus Eben im Pongau, Hannes Reichelt aus Radstadt. Alle sind in den Ski amadé-Orten aufgewachsen und haben auf den traumhaften Piste dieser Skiregion das Skifahren gelernt. Wenn man alle Spitzensportler aus dem Bundesland Salzburg dazu zählt, dann lässt sich die Liste noch um einige große Namen fortsetzen: Marcel Hirscher, Anna Veith, Marlies Schild, Bernadette Schild, Joachim Puchner, Georg Streitberger uvm.

Sie sehen also: die Wahl Ihrer Skidestination in Österreich bei uns im Großarltal mitten in Ski amadé ist auf alle Fälle goldrichtig!


Typische österreichische Gerichte, welche Sie auf den Skihütten bestellen können

In allen Skihütten im Land Salzburg werden Ihnen traditionelle, bodenständige Gerichte serviert. Lassen Sie sich verwöhnen und kosten Sie sich durch die Speisekarten.

Kaiserschmarren
Für 4 Personen

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 EL Zucker
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß, steif schlagen
  • 50 g Butter
  • 40 g Rosinen
  • Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung:

Mehl, Milch, Salz, Zucker und Eigelb verrühren.
Eischnee sorgfältig unterziehen.
Die Hälfte der Butter in einer beschichteten Bratpfanne schmelzen. Teigmasse hineingießen. Rosinen darüberstreuen. Teigmasse gut anbacken lassen, dann anheben und restliche Butter in der Pfanne schmelzen. Kaiserschmarren wenden, wieder anbacken lassen. Mit zwei Gabeln zerreissen. Unter Wenden in der Pfanne kurz ausdünsten. Mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.
Mit Preiselbeeren oder Zwetschgenröster schmeckt der Kaiserschmarren am besten.


Kasnocken
Für 4 Personen


Zutaten:

  • 700 g Mehl
  • 1/2 l Milch
  • 2 Eier
  • Prise Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch
  • 100 g Speck gewürfelt
  • 1 große Zwiebel gewürfelt
  • 400 g Käse gerieben


Zubereitung:

Für den Teig Milch, Eier, Salz und Mehl zu einem Teig vermengen.
Wasser aufkochen lassen und die Nocken in das siedende Salzwasser hobeln. Am besten den Teig durch ein Spätzlesieb streichen, so entsteht die typische Nockerlform. Die Spätzle ca. fünf Minuten ziehen lassen, bis sie durch sind. 

In einer Pfanne den Speck und die Zwiebel anschwitzen, die abgeseihten fertig gekochten Spätzle und den Käse hinzugeben. Mit Schnittlauch, Salz, Pfeffer würzen. Alles gut vermischen, bis der Käse gut verteilt und geschmolzen ist.


Jagatee


Zutaten:

  • 250 ml schwarzer Tee
  • 250 ml Rotwein
  • 4 cl Rum
  • 4 cl Obstler
  • 2 TL Zucker
  • 2 Nelken
  • 1/2 Stange Zimt


Zubereitung:

Den Tee nach Anleitung aufbrühen, Zucker, Rotwein und Gewürze dazugeben. Nach ca. fünf Minuten die Gewürze entfernen. Den Rum und Obstler hinzugeben und heiß genießen.


Skifahren ist gesund, man bleibt länger jung!
Bewegung auf der Piste hält jung!

Eine wissenschaftliche Studie der Universität Salzburg (Studienautor Prof. Erich Müller) beweist: Skifahrerinnen und Skifahrer bleiben länger jung, weil beim "Schwingen" das Herz-Kreislauf-System angeregt und das Gleichgewichtssystem gefördert wird.

Außerdem werden beim Skifahren zwischenmenschliche Kontakte gepflegt und der Spaß im Schnee gemeinsam statt einsam erlebt. Also - bleiben Sie im Schwung!

Quelle nachrichten.at


Die bekannteste österreichische "Ski-Hymne"

Text zum Mitsingen:
Am Freitog auf'd Nocht montier' i die Schi
auf mei' Auto und dann begib' i mi
in's Stubaital oder noch Zell am See,
weil durt auf die Berg ob'm ham's immer an leiwaund'n Schnee.

Refrain:
Weil i wü', Schifoan, Schifoan, wow wow wow, Schifoan,
weil Schifoan is des leiwaundste,
wos ma sich nur vurstelln kann.

In der Fruah bin i der erste der wos aufefoart,
damit i ned so long auf's aufefoarn woart.
Ob'm auf der Hütt'n kauf' i ma an Jägertee,
weil so a Tee mocht' den Schnee erst so richtig schee.

Refrain

Und wann der Schnee staubt und wann die Sunn' scheint,
dann hob' i ollas Glück in mir vereint.
I steh' am Gipfel schau' obe ins Tal.
A jeder is glücklich, a jeder fühlt sich wohl.

Refrain

Am Sonntag auf'd Nacht montier' i die Schi
auf mei' Auto, aber dann überkommt's mi
und i schau' no amoi aufe und denk' ma "aber morg'n erst".
I foar' no ned z'Haus i bleib' am Montog a no do.

Refrain

FIS Pistenregeln
1. Rücksicht auf die anderen Skifahrer und Snowboarder
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt oder ihn in der Ausübung seiner Tätigkeit einschränkt.

2. Beherrschung der Geschwindigkeit und der Fahrweise
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss auf Sicht fahren. Er muss seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen.

3. Wahl der Fahrspur
Der von hinten kommende Skifahrer oder Snowboarder muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm fahrende Skifahrer und Snowboarder nicht gefährdet.

4. Überholen
Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer oder Snowboarder für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt.

5. Einfahren und Anfahren
Jeder Skifahrer und Snowboarder, der in eine Skiabfahrt einfahren, nach einem Halt wieder anfahren oder hangaufwärts schwingen oder fahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.

6. Anhalten
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer oder Snowboarder muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen.

7. Aufstieg und Abstieg
Ein Skifahrer oder Snowboarder, der aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen.

8. Beachten der Zeichen
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss die Markierung und die Signalisierung beachten.

9. Hilfeleistung
Bei Unfällen ist jeder Skifahrer und Snowboarder zur Hilfeleistung verpflichtet.

10. Ausweispflicht
Jeder Skifahrer und Snowboarder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.

Quelle Wikipedia

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken