Kalender
Kalender
FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Tourismusverband Großarltal, Tal der Almen in Salzburg, Österreich
Anfragen & Buchen
Kalender
Kalender
FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Suchen Hier suchen
Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
A | A
Kleine Schrift Große Schrift
Menü
Modellflieger beim Start auf der Bichlalm im Großarltal das Tal der Almen
AKTUELLES WETTER
Nachmittag
Dienstag 6°C
6°C
Mittwoch
Mittwoch 8°C
8°C
Donnerstag
Donnerstag 9°C
9°C
GEÖFFNETE PISTEN & ANLAGEN
SKIPISTEN IN BETRIEB
Skipisten in Betrieb
10/38
LIFTE IN BETRIEB
Lifte in Betrieb
5/17
zuletzt aktualisiert am: 05.12.2016 17:03
Die Pisten sind von 17.00 Uhr – 08.00 Uhr gesperrt.
Das Befahren/Betreten der Pisten ist innerhalb dieser Zeit verboten!
Zuwiderhandlungen gegen dieses Verbot befreien den Liftbetreiber von jeder Haftung.
AKTUELLE SKIINFO DOWNLOADEN
ÖFFNUNGSZEITEN

Saisonbeginn bis Ende Jänner

08.45 bis 16.00 Uhr

Ende Jänner bis Ende März

08.45 bis 16.15 Uhr

Ende März bis Saisonende

08.30 bis 16.30 Uhr

AKTUELLE INFOS

Die Skisaison 2016/17 ist eröffnet!

Im Großarltal heißt es "Abfahrt bis ins Tal"! Die Skischaukel nach Dorfgastein ist ebenfalls offen und dort sind Abfahrten bis zur Mittelstation präpariert.

Die Saison endet am 22. April 2017

NÜTZLICHE LINKS FÜR IHREN WANDERURLAUB
DIE ALMEN IM GROSSARLTAL
Almen im Großarltal
AKTUELL GEÖFFNETE ALMEN (PDF)
Geöffnete Almen im Großarltal
TOURENTIPPS
Tourentipps im Großarltal
LIVECAMS VOM GROSSARLTAL
Webcam Großarl, 920 m
Livecam Panoramabahn, Bergstation 1.850 m
Webcam Panoramabahn
Livecam Harbachbahn, Bergstation 1.790 m
Webcam Harbachbahn
BILDERGALERIE
SPOTS & FILME
Großarltal Sommer Spot
Großarltal Winter Spot
FOTOPOINT
19:38 - 05.12.2016
15:01 - 05.12.2016
Urlaubsglück zu jeder Jahreszeit
Modellsegelfliegen in Grossarl
Modellsegelflieger
Wo normalerweise nur Steinadler und Paragleiter ihre Runden ziehen, erobern imposante Modellsegelflieger den Luftraum der Hohen Tauern. Bis zu 7 m Spannweite haben die eindrucksvollen Modelle, die rein äußerlich von Form und Funktionalität kaum von deren großen Vorbildern abweichen.
Modellsegel-Flugplätze
Natur Platzl N 47.227161 / E 13.161179
Modellsegelflieger am Natur Platzl
Das erste und wohl auch schönste Fluggelände ist das Natur Platzl auf 1.900 m oberhalb der Bergstation der Panoramabahn. Hier ist das Fliegen bei S / SO bis S / SW möglich. Auch bei wenig Wind und viel Sonne geht es dort immer, ebenso bei umlaufender Strömung. Es werden Modelle bis zu einer Spannweite von ca. 7 m empfohlen.

Sie erreichen das Natur-Platzl mit der Panoramabahn Großarltal. In den Gondeln können Packlängen bis zu 2 m transportiert werden. Nach Absprache mit den Großarler Bergbahnen können gegen Gebühr auch größere Modelle mit der Lastengondel transportiert werden.
Von der Bergstation gehen Sie rund 15 min leicht bergauf in Richung Kreuzkogel. Nach ca. 400 m erreichen Sie das Natur Platzl auf der linken Seite. An der ca. 30 m breiten Hangkante können Sie ideal starten. Gelandet wird direkt daneben in der rund 20 m breiten und 40 m langen Landewiese auf der Skipiste. Diese ist frei von Steinen und Unebenheiten und im Sommer immer kurz gemäht.
Bichlalm N 47.211416 / E 13.224851
Bichlalm
Auf der Bichlalm (1.731 m) ist das Fliegen bei S / SW bis W möglich. Es werden Modelle bis zu einer Spannweite von ca. 4,5 m empfohlen.

Sie erreichen die Bichlalm entweder zu Fuß (ca. 1 ½ h) oder mit dem Taxi. Bitte fragen Sie vor dem Flug die Sennleute um eine Genehmigung, es ist eine Gebühr von € 6,00 zu entrichten. Geflogen wird auf der großen Wiese unmittelbar südlich der Alm. Die freigemähten Bereiche sind zum Einhalten. Die Wiese ist frei von Steinen und Bäumen und eignet sich hervorragend zum Starten und Landen.
Hoamalm N 47.274847 / E 13.224588
Hoamalm
Auf der Hoamalm (1.060 m) ist das Fliegen bei NW / N bis NO möglich. Hier werden Modelle mit einer Spannweite von bis zu 4,5 m empfohlen.

Die Flugwiese auf der Hoamalm ist mit dem PKW erreichbar. Sie fahren vorbei an der Beschilderung zur Hoamalm und nach ca. 500 m biegen Sie rechts in den Güterweg zur Saukaralm. Vom Schranken gehen Sie rechts in Richtung Westen und nach rund 5 min erreichen Sie die Fliegerwiese. Unterhalb der Hangkante an der Wiese sehen Sie ein kleines, neues Holzblockhaus. Dies ist die Hoamalm, wo die Besitzer die Fliegerwiese für die Gäste betreiben. Eine Benützungsgebühr wird hier nicht eingehoben, als kleines Dankeschön sollten Sie allerdings in der Hoamalm einkehren.
Loosbühelalm N 47.227918 / E 13.285569
Loosbühelalm
Die Loosbühelalm (1.769 m) liegt in einem herrlichen Almgebiet im hinteren Ellmautal. Hier ist das Fliegen bei W / NW möglich. Es werden Modelle bis zu einer Spannweite von ca. 4,5 m empfohlen.

Die Flugwiese befindet sich direkt anschließend bzw. unterhalb des kleinen Parkplatzes ca. 200 Meter vor der Hütte und ist frei von Bäumen und Steinen. Auffahrt zur Alm mit dem PKW möglich: Am Marktplatz von Großarl abzweigen ins Ellmautal, am Talende beim Parkplatz Grundlehen der Beschilderung zur Loosbühelalm folgen (steiler Schotterweg, Nutzung auf eigene Gefahr). Piloten haben sich nach Ankunft an der Hütte zu melden und bezahlen eine Tagesgebühr von € 10,00. Dafür bekommen sie einen Konsumationsgutschein im Wert von € 10,00, den sie an der Loosbühelalm einlösen können. Das Fliegen ist somit eigentlich gratis, lediglich an eine Mindestkonsumation gebunden.
Fluginformationen
Bitte halten Sie ausreichend Sicherheitsabstand zu den Wanderwegen. Fliegen dürfen Sie auf den ausgemähten Flächen, bitte beschränken Sie sich darauf. Achtung vor Weidevieh! Keine Haftung der Grundbesitzer und Viehhalter bei etwaigen Schäden durch Weidevieh. Anweisungen der Grundbesitzer sind Folge zu leisten. Landewiesen dürfen nur von Piloten mit gültiger Haftpflichtversicherung benutzt werden. Die Versicherungskarte ist immer mitzuführen und bei Kontrollen unaufgefordert vorzuweisen. Für sämtliche Schäden im Zusammenhang mit dem Betrieb von Modellflugzeugen haftet der Pilot.
Modellsegelflieger-Treffen

Jürgen Witt ist selbst ein begeisterter Modellsegelflieger. Er ist auch in diesem Jahr 2017 der flugtechnische Organisator, dass durch den Tourismusverband Großarltal veranstaltet wird.


Beim Modellsegelflieger-Treffen wird hauptsächlich bei der Bergstation der Panoramabahn Großarltal geflogen. Die Flieger samt Gerätschaft sowie die Besucher gondeln in ca. 15 min ganz bequem auf knapp 1.900 m hoch gelegene Panoramaplateau (Kosten Berg- und Talfahrt € 17,50).

Sie können vom Panoramaplateau – je nach Wind und Witterung – in alle Himmelsrichtungen starten. Passend für Ihr Modell suchen Sie sich den richtigen Startplatz aus. Und es kann schon sein, dass Sie die Thermik mit Bergdohlen oder sogar Greifvögeln wie Bussarden oder gar einem jungen Steinadler teilen müssen.

Als Basislager der Modellflieger dient das Hotel Gratz.
Natürlich können Sie aber in jeder beliebigen Unterkunft buchen.

Für aktive Modellsegelflug-Teilnehmer vom 24.09.-29.09.2017 ist eine Anmeldung beim Tourismusverband bis 31. August 2017 erforderlich, da die Teilnehmerzahl mit 20 aktiven Fliegern begrenzt ist. Die Anmeldegebühr beträgt € 50,00 (für diverse Transfers etc.). Interessenten und Zuschauer können die Veranstaltung natürlich gerne besuchen, müssen sich nicht anmelden und sind jederzeit herzlich willkommen.
Modellsegelflug auf der Bichlalm
Modellsegelflug auf der Bichlalm