Kalender
Kalender
FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Tourismusverband Großarltal, Tal der Almen in Salzburg, Österreich
Anfragen & Buchen
Kalender
Kalender
FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Suchen Hier suchen
Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
A | A
Kleine Schrift Große Schrift
Menü
Fliegenfischen im Talschluss von Hüttschlag im Tal der Almen
AKTUELLES WETTER
Nachmittag
Montag 20°C
20°C
Dienstag
Dienstag 20°C
20°C
Mittwoch
Mittwoch 23°C
23°C
ÖFFNUNGSZEITEN
OFFENE WANDERWEGE
Offene Wanderwege
18/19
PANORAMABAHN
GROSSARLTAL
heute in Betrieb
zuletzt aktualisiert am: 28.08.2016 16:15
GEÖFFNETE ALMEN IM SKIGEBIET
  • Laireiteralm (bei Liftbetrieb)
  • Gehwolf Alm
  • Harbachhütte
  • Skialm Kreuzkogel
  • Schockalm
  • Gipfelstadl (täglich außer Mo.)
  • Heumoosalm
  • Grabnerhütte
  • Wengeralm
  • Schernbergalm
  • Aualm
SOMMERFAHRPLAN DOWNLOADEN
ÖFFNUNGSZEITEN
& BETRIEBSTAGE
Durchgehend von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr

14.05. bis 02.07.2016

Dienstag, Freitag und Samstag

03.07. bis 25.09.2016

täglich außer montags

27.09. bis 29.10.2016

Dienstag, Freitag und Samstag

Bei Regen am Morgen entfällt der Betriebstag ersatzlos!

Alle Wanderwege, ausgenommen die Gamssteig-Tour, Nr. 17, sind offen. Bitte beachten Sie, dass die Roslehenalm-Tour, Nr. 16, unterhalb der Panoramabahn Bergstation auf einer Länge von 300 m nicht kinderwagentauglich ist!

NÜTZLICHE LINKS FÜR IHREN WANDERURLAUB
DIE ALMEN IM GROSSARLTAL
Almen im Großarltal
AKTUELL GEÖFFNETE ALMEN (PDF)
Geöffnete Almen im Großarltal
TOURENTIPPS
Tourentipps im Großarltal
LIVECAMS VOM GROSSARLTAL
Webcam Großarl, 920 m
Livecam Panoramabahn, Bergstation 1.850 m
Webcam Panoramabahn
Livecam Harbachbahn, Bergstation 1.790 m
Webcam Harbachbahn
BILDERGALERIE
SPOTS & FILME
Großarltal Sommer Spot
Großarltal Winter Spot
FOTOPOINT
18:05 - 28.08.2016
14:45 - 28.08.2016
Urlaubsglück zu jeder Jahreszeit
Traumland Grossarltal - Tal der Almen Frühlingserwachen | Almsommer | Bauernherbst | Ski- & Bergwinter
Fischen und Angeln in der Grossarler Ache und im Ötzlsee
Fliegenfischen am Ötzlsee
Der Talschluss des Großarltales zählt zu den schönsten Fischgewässern im Land Salzburg. Das klare Gebirgswasser aus dem Schödertal und vom Gletscher des Keeskogels bietet einen hervorragenden Lebensraum für die heimischen Fische. Eine Rarität der ganz besonderen Art ist der Alpenlachs, der im gesamten Bundesland nur im Ötzlsee beheimatet ist.

Beim Fischen im Großarltal erleben Sie ruhige Flusspassagen, große Tümpfe, Stromschnellen, Felsunterspülungen und Schotterbänke, umgeben von saftigen Wiesen und Almen.

Das Großarltal mit dem einzigartigen Talschluss in Hüttschlag ist ein Dorado für Sport- und Freizeitangler. Glasklares Wasser, intakte Natur und ein hervorragender Fischbestand laden ein, das Glück mit der Angelrute zu versuchen.

Ötzlsee
Fischen im Tal der Almen
Bestimmungen zum Fliegenfischen
  • Gewässer und Fangstrecken: Bereich A: Großarler Ache von Großarl bis Hüttschlag (ca. 8 km)
    Bereich B: Großarler Ache von Hüttschlag bis in den Talschluss (ca. 17 km), inkl. Ötzlsee (ca. 2 ha)
  • Bestand: Bereich A: Bachforelle und Äsche
    Bereich B: Bachforelle, Bachsaibling, Alpenlachs - nur im Ötzlsee, Rarität
  • Fanggeräte und Köder: Bereich A und B: Fliegenrute mit Nass- bzw. Trockenfliege oder Nymphen. Jeweils nur mit Einzel- und Schonhaken.
  • Fangbeschränkungen: Bereich A & B: catch & release - keine Mitnahme möglich.
  • Sonstiges: Angeln ist nur bei Tageslicht erlaubt. Am Ötzlsee dürfen Sie nur vom Ufer aus fischen. Boote sind untersagt. Die Fischereilizenz ist personengebunden und kann nicht übertragen werden. Diese wird nur mit gültiger Gästekarte aus dem Großarltal ausgestellt. Das Halten von Fischen in Setzkeschern ist verboten. Die Angelperiode ist von 01. Mai bis 30. September. Im gesamten Streckenbereich gilt catch and release, fly only.
Fischwasser Grossarler Ache
Talschluss
Der Bereich A erstreckt sich vom Museum Kösslerhäusl flussabwärts der Großarler Ache bis zur Reviergrenze bei der Aubrücke. Die Strecke ist ca. 8 km lang und führt entlang der Großarler Ache. Ebenso können Sie in den Einmündungen der verschiedenen Seitenbäche aus den Almtälern fischen. Das Fischwasser fließt langsam bis wild rauschend, die Breite der Ache beträgt zwischen 3 und 14 m. Der vorwiegende Bestand sind Gebirgsbachforellen, vereinzelt finden Sie aber auch Äschen und Saiblinge.

Der Bereich B reicht vom Museum Kösslerhäusl bis zum Talschluss. Der Ötzlsee ist hierbei inklusive. Der Ötzlsee hat eine Fläche von rund 2 ha und ist nur zu Fuß erreichbar. Die Strecke entlang der Großarler Ache ist ca. 17 km lang. Bachforellen, Bachsaiblinge, Seesaiblinge, Seeforellen und vereinzelt auch Äschen bilden den Fischbestand im Bereich B. Ebenso ist hier der Alpenlachs beheimatet.
Fischerkarten

Fischerkarten für die beiden Bereiche (A und B) erhalten Sie beim Tourismusverband Großarltal. Bitte haben Sie Verständnis, dass Fischerkarten nur für Gäste mit gültiger Gästekarte aus dem Großarltal ausgegeben werden.

  • 1-Tageskarte: € 45,00
  • 2-Tageskarte: € 80,00
  • 3-Tageskarte: € 105,00
  • 4-Tageskarte: € 130,00
  • 5-Tageskarte: € 145,00
  • 6-Tageskarte: € 160,00
Fischerpauschalen

Fischereipauschalen gibt es bei folgenden Hotels mit eigener Fischwassernutzung:

Fischen im Energie AG Fischwasser
Bachforelle
Eine weitere Möglichkeit zum Fischen gibt es entlang der Großarler Ache von der Aubrücke bis zur Salzachmündung. Dieser Bereich ist ideal für Freizeitangler.

Das Fischwasser ist vielfältig – vom reißenden Gebirgsbach mit kleinen Stromschnellen bis hin zu ruhigen Flusspassagen am Ein- und Ausgang der Liechtensteinklamm. Erlaubt ist in diesem Revier 1 Angelrute mit 1 Schonhaken. Lebendköder und Wurmfischen sind verboten. Gefischt werden darf von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

Sie dürfen 3 Salmoniden angeln. Eine Tageskarte kostet € 22,00, zuzüglich € 7,00 Landesfischereiabgabe. Die Fischerkarten erhalten Sie ebenfalls beim Tourismusverband Großarltal.
Fischen auf der Hoamalm
Fischteich auf der Hoamalm

Im Fischteich der Hoamalm schwimmen Bachforellen, Regenbogenforellen und Bachsaiblinge. Fischen können Sie mit der eigenen Angel oder Sie leihen gratis eine bei der Hoamalm. Die gefangenen Fische können Sie auch auf der Hoamalm räuchern lassen.