FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Tourismusverband Großarltal, Tal der Almen in Salzburg, Österreich
Anfragen & Buchen
FREIE UNTERKÜNFTE SUCHEN
Suchen
+43 (0) 6414 / 281
A | A
Kleine Schrift Große Schrift
Menü
Traumhafter Blick auf das Gipfelkreuz am Frauenkogel im Tal der Almen
AKTUELLES WETTER
Nachmittag
Dienstag 23°C
23°C
Mittwoch
Mittwoch 24°C
24°C
Donnerstag
Donnerstag 17°C
17°C
ÖFFNUNGSZEITEN
OFFENE WANDERWEGE
Offene Wanderwege
18/19
PANORAMABAHN
Statusheute in Betrieb
HOCHBRANDBAHN
Statusheute nicht in Betrieb
zuletzt aktualisiert am: 27.06.2017 08:05
GEÖFFNETE ALMEN IM SKIGEBIET

> Laireiter Alm
> Gehwolf Alm
> Gipflstadl Fulseck


> Aualm
> Wengeralm
SOMMERBETRIEBSINFO PANORAMABAHN SOMMERBETRIEBSINFO HOCHBRANDBAHN
ÖFFNUNGSZEITEN
& BETRIEBSTAGE
Durchgehend von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr

Panoramabahn

26.05. bis 01.07.2017

Dienstag, Freitag und Samstag

02.07. bis 24.09.2017

täglich außer montags

26.09. bis 03.11.2017

Dienstag, Freitag und Samstag

Hochbrandbahn

02.07. bis 24.09.2017

Freitag bis Montag

Die Panoramabahn Großarltal ist heute in Betrieb!

Nächster Betriebstag mit der Panoramabahn Großarltal: Freitag, 30.06.2017

Bei Regen am Morgen entfällt der Betriebstag ersatzlos!

 

NÜTZLICHE LINKS FÜR IHREN WANDERURLAUB
DIE ALMEN IM GROSSARLTAL
Almen im Großarltal
AKTUELL GEÖFFNETE ALMEN (PDF)
Geöffnete Almen im Großarltal
TOURENTIPPS
Tourentipps im Großarltal
LIVECAMS VOM GROSSARLTAL
Webcam Großarl, 920 m
Livecam Panoramabahn, Bergstation 1.850 m
Webcam Panoramabahn
Livecam Harbachbahn, Bergstation 1.790 m
Webcam Harbachbahn
BILDERGALERIE
Wanderung zu den Trögseen im Großarltal
Weißalm in Großarl - im Tal der Almen
SPOTS & FILME
Großarltal Sommer Spot
Großarltal Winter Spot
FOTOPOINT
Fotopoint
Urlaubsglück zu jeder Jahreszeit
Gipfel und Berge im Grossarltal
Arlscharte
Für alle Wanderer und Bergsteiger, die höher hinaus wollen, bietet das Großarltal zahlreiche Gipfel- und Bergtouren. Von einfach zu erwandernden Grasbergen bis hin zu anspruchsvollen Hochgebirgstouren ist alles dabei. Ganz bestimmt finden auch Sie Ihre Lieblingstour.

Übrigens: Geführte Berg- und Hochgebirgstouren bietet BERG-GESUND.

Im Tal der Almen überwiegen sanfte Almlandschaften und Grasberge. Diese reichen bis in eine  Höhe von 2.424 m wie etwa der Frauenkogel, der Kreuzkogel oder das Gründegg. Dazu kommen aber auch einige für das Großarltal eher untypische, markante Kalkstöcke wie der Schuhflicker, der Sandkogel oder der Draugstein. Das Bergsteigerdorf Hüttschlag besticht mit seiner Hochgebirgslandschaft und beheimatet mit dem Keeskogel den einzigen Gletscher und somit höchsten Berg des Großarltales.
Kitzstein-Gabel
Filzmooshöhe
Heukareck
Gipfelkreuze
Die meisten der markanten Gipfel des Großarltales ziert ein Gipfelkreuz. Für viele Wanderer und Bergsteiger wird erst dadurch der Berg zum echten Gipfel. Seit dem 13. Jhd. werden in den Alpen auf Bergen über der Waldgrenze Gipfelkreuze errichtet. Früher dienten diese hauptsächlich als Grenz- und Orientierungspunkte.

Erst ab dem 17. Jhd. gewannen sie zunehmend an religiöser Bedeutung. Auch auf Anhöhen und Pässen wurden oft sogenannte „Wetterkreuze“ aufgestellt. Nach heidnischen Bräuchen sollten sie Unwetter fernhalten. Mit dem aufstrebenden Alpinismus im 19. Jhd. und der damit einhergehenden Vermessung der Berge entstanden zahlreiche Gipfelkreuze in den Alpen. Im Großarltal wurden viele Kreuze in den 50iger und 60iger Jahren des 20. Jhd. errichtet. Sie wurden oftmals in Gedenken an die Gefallenen des 2. Weltkrieges oder als Dankbarkeit für eine glückliche Heimkehr aus dem Krieg und der Gefangenschaft aufgestellt.

Zumeist waren dies einfache Holz- oder Metallkreuze, diese wurden von örtlichen Vereinen, der Bergrettung oder von Familien- und Freundeskreis aufgestellt.

In den letzten Jahren wurden viele alte, von Wind und Wetter gezeichnete und dadurch oft beschädigte Kreuze, durch neue Gipfelkreuze ersetzt. Diese sind zum Teil sehr aufwändig gestaltet und weisen besondere Symbolik auf, wie zum Beispiel auf der Filzmooshöhe oder auf dem Kitzstein. Auf vielen Gipfeln finden Sie auch eine Schatulle mit Gipfelbuch. Diese Tagebücher der Berge berichten über unzählige Momente des Glücks, der Begegnung, aber auch über Tragisches und Schicksalhaftes.
Aukopf und Schuhflicker
Kreuzkogel
Bergtouren

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken