05. Oktober 2015
Winterglück abseits der Pisten
Ein wenig anstrengend ist es anfangs doch, mit den heute nur mehr im entferntesten Sinn an Tennisschläger erinnernden Schneeschuhen an den Füßen und Teleskopstöcken durch den unberührten Schnee zu stapfen. Sobald man aber einmal in Schritt ist, macht es unheimlichen Spaß. Bei kaum einer anderen Sportart kann man die herrlich unberührte Winterlandschaft vergleichbar gut genießen. Tief verschneite Bäume, vom Wind bizarr verwehte Felsen und dort und da ein Reh, eine Gämse oder gar ein ganzes Rudel Hirsche. So vielfältig sind die Eindrücke rings umher. Und dann oberhalb der Waldgrenze noch ein endlos scheinendes Panorama mit unzähligen Gipfeln der Hohen und Niederen Tauern.

Wer es lieber gemütlich hat, der wählt die geräumten Winterwanderwege im Tal, die parallel zur Loipe verlaufen oder die Güterwege zu den höher gelegenen Bauernhöfen. Übrigens: Wer beim Aufstieg seine Rodel mitnimmt, dem ist eine herrliche Rodelabfahrt zurück ins Tal gewiss. Tipp: Beleuchtete, verkehrsfreie Rodelbahn (ca. 3 km) beim Hotel Lammwirt. Ganz bequem geht´s natürlich auch: Eingehüllt in warme Decken mit der Pferdekutsche genüsslich durch die herrliche Landschaft gleiten.

Für Skitourengeher bietet das Großarltal mit seinen 12 kleinen Seitentälern unzählige Berggipfel mit einer Höhe von 2.000 bis knapp an die 3.000 Meter. Der bekannteste Skiberg im Tal ist wohl der Kreuzkogel, Gipfelpunkt der beliebten Skischaukel Großarltal-Dorfgastein / Ski amadé. Doch nicht jeder mag das bunte Treiben auf den Pisten und an den Liften. Wesentlich ruhiger und beschaulicher geht es auf den umliegenden Berggipfeln zu. So etwa auf dem Namensvetter „Kreuzeck“, einem der beliebtesten Skitourenberge im Bergsteigerdorf® Hüttschlag. Mit seinen knapp über 2.200 Metern ist er den gesamten Winter über ein beliebter Touren-Zielpunkt, genauso wie das Filzmooshörndl und der Loosbühel im Großarler Ellmautal. Spät im Frühjahr locken dann die Skitourenberge im Talschluss wie etwa der Mandlkogel (2.442 m) und der Keeskogel, der als höchster Berg des Tales mit seinen 2.884 m den majestätischen Talschluss prägt.

Neu seit dem Winter 2013/14 sind geführte Schneeschuhwanderungen und Skitouren inkl. fachkundiger Einführung, Ausrüstungsverleih, etc. in Zusammenarbeit mit dem Verein „Berg-Gesund“. Gäste der rund 90 Partnerbetriebe des Vereines können diese Touren gratis nutzen. Aber auch allen übrigen Gästen steht das Programm gegen eine geringe Teilnahmegebühr offen. Das komplette Tourenprogramm sowie die aktuellen Partnerbetriebe finden sich auf www.berg-gesund.at.
Darüber hinaus werden von weiteren Anbietern halb- und ganztägige Schneeschuhwanderungen, Märchenwanderungen und Wanderungen im Fackelschein angeboten.

7 Übernachtungen inkl. Teilnahme am Berg-Gesund-Programm in Mitgliedsbetrieben im Winter 2015/16
Hotel **** HP ab € 462,00
Hotel *** HP ab € 420,00
Frühstückspension ÜF ab € 196,00
Ferienwohnung pro Pers. ab € 150,00

Wichtige Informationen für Schneeschuhwanderer und Skitourengeher liefert die Wanderkarte des TVB Großarltal. Die 12 beliebtesten Skitouren finden sich in einem eigenen kleinen Skitourenführer mit Beschreibung, Kartenausschnitte, etc. Hilfreiche Tipps und Tourenvorschläge finden sich auch im Internet unter www.grossarltal.info.