Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

1996/97 – 2005/06 im Fokus

Die Reise in die Vergangenheit der Großarler Bergbahnen geht heute zurück in die Zeitspanne 1996/97 – 2005/06 und zugleich dürfen wir Ihnen dabei einen kleinen Vorgeschmack auf die Inhalte der Chronik „50 Jahre Großarler Bergbahnen“ präsentieren. Eine spannende und vor allem bewegende Zeit.

 

Ersatz des Schleppliftes Kreuzkogel

Die Beförderungskapazität des Schleppliftes und Übungsliftes Kreuzkogel wurde mit der Zeit zu gering. Daher hat man sich im Jahre 1998 dazu entschlossen den Schlepplift Kreuzkogel durch eine 6er Sesselbahn zu ersetzen.

 

Panormalift („Kurvenlift“) wurde ersetzt…

Im Jahre 1999 entschloss man sich den Panoramalift („Kurvenlift“) durch einen fixgeklemmten 4er Sessellift – der Sonnenbahn Großarltal – zu ersetzen.

 

Beitritt zu Ski amadé…

2001 sind die Großarler Bergbahnen dem Verbund „Ski amadé“ beigetreten. Ski amadé umfasst mittlerweile 5 Regionen, 25 Orte, 760 km bestens präparierte Pisten und 270 Liftanlagen – Österreichs größtem Skivergnügen. Doch der Beitritt war durchaus umstritten. Man entschied sich letztendlich doch für den Beitritt zu Ski amadé. Der erste Winter 2001/02 in der neuen Gemeinschaft verlief durchaus turbulent. Im Großarltal kam es auch zu Protesten bei den Kunden. Heute kann man sagen, dass es kaum möglich ist, ohne starke Kooperation am Markt zu bestehen und den Investitionsverpflichtungen nachzukommen.

 

Beteiligung an der Dorfgasteiner Bergbahnen AG…

Im Jahre 2001 traten die Vertreter der Dorfgasteiner Bergbahnen mit dem Wunsch an die Großarler Bergbahnen heran, aufgrund deren wirtschaftlicher Schieflage, ins dortige Unternehmen einzusteigen. Man entschied sich, ins dortige Unternehmen einzusteigen.

 

Das Ende der Schleppliftära…

Im Jahre 2002 wurde der Doppelsessellift und der Schlepplift Harbach durch die 6er Sesselbahn Harbach, mit einer auf Niveau der Mittelstation Panoramabahn Großarltal tiefergelegten Talstation, ersetzt. Die Schleppliftära war, abgesehen von den Übungsliften, damit im Großarltal zu Ende.

 

Errichtung des Beschneiungsteiches…

Im Jahre 2003 wurde der Beschneiungsteich Mittelstation – erster Teich in namhafter Dimension – errichtet. Zudem wurde auch ein großzügiger Ausbau der Schneeanlage in Angriff genommen.

 

 

Sehen Sie dem Erscheinen der Chronik „50 Jahre Großarler Bergbahnen“ auch bereits mit großer Vorfreude entgegen? Dann haben wir gute Nachrichten! Schon in einer Woche – am Sonntag, den 10. September 2017 – haben Sie am Tag der offenen Tür die Chance dazu ein Exemplar in den Händen halten zu können. Das Team der Großarler Bergbahnen freut sich auf Ihren Besuch.

 

 

 

 

 

 

 

 

1996/97 – 2005/06 im Fokus
5 (100%) 7 Stimme[n]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Bauernhof-Blog

Auch das ist Kunst, ist Gottes Gabe, aus ein paar sonnenhellen Tagen sich so viel Licht ins Herz zu [...]

Themen & Archiv