Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Zufrieden sein gilt

„Zfrien sei git“ – so hört sich der in der Überschrift auf hochdeutsch wiedergegebene alte Sager aus dem Großarltal in unserer Mundart an. Bei näherem Hinschauen hat er durchaus Tiefsinnigkeit. Und nachdem das neue Jahr erst begonnen hat würde sich dieser Satz als Neujahrsvorsatz noch anbieten. Rauchen aufhören, Trinken aufhören, mehr Sport betreiben, mehr Zeit der Familie widmen – alle Standardvorsätze längst gebrochen. Sich Zufriedenheit für 2017 zu verschreiben, soferne einen das Leben nicht gerade zu arg beutelt, wäre jetzt gerade richtig.

Der Sturm am 28. 12. hat unsere Kabinen ganz schön herstehen lassen. Hier die Einfahrt bei der Bergstation Panoramabahn. Aber die Anlage war unbesetzt, die Großarler Bergbahnen sorgen für Sicherheit.

Der Sturm am 28. 12. hat unsere Kabinen ganz schön herstehen lassen. Hier die Einfahrt bei der Bergstation Panoramabahn. Aber die Anlage war unbesetzt, die Großarler Bergbahnen sorgen für Sicherheit.

Zufrieden sein gilt – sollte auch durchaus auf die aktuellen Pistenbedingungen für das Großarltal zutreffen. Wir hören zumindest nichts gegensätzliches. Natürlich gibt es vereinzelt Tage, wo die Piste nicht so gut ist, weil uns die aus den Witterungsbedingungen resultierenden physikalischen Gesetze schlagen. Weil es dreingeregnet oder der Wind alles ausgeblasen hat. Was uns tröstet: die Bedingungen sind dann in allen Skigebieten mit denselben Wettervoraussetzungen gleich. „Zfrien sei git“ eben trotzdem.

Dann hatten wir in der letzten Woche, am 28. 12.,  einen Sturmtag der uns nur Betrieb bis zur Mittelstation ermöglichte. Sturmtage gehören zu den schwierigsten Rahmenbedingungen die ein Seilbahnunternehmen zu bewältigen hat. Kundendruck misst sich ständig mit dem Gebot der Sicherheit. Und während im Tal vielleicht nur ein Lüfterl weht, geht’s in der Bergstation ordentlich ab.  Aber wir lassen uns in diesen Dingen nicht dreinreden und auch dieser Tag wurde den Umständen entsprechend gut überstanden.

Winterstimmung? Der Naturschnee ist entgegen der Prognosen meiner Experten erst spärlich eingetroffen. Wobei wir, von der Sonnseite abgesehen, durchaus Winterstimmung vorzuweisen haben. Weiß schlägt grün, wie man dem abschließend eingeblendeten Panoramabild vom heutigen Tag entnehmen kann. Und für die nächsten Tage ist der endgültige Einzug eines tiefen Winters ohnehin amtlich vorhergesagt.

Abschließend noch alles Gute für das Neue Jahr. Und vergessen Sie nicht: das Glück liegt in der Zufriedenheit. Bleiben Sie uns wohlgesonnen.

Panoramabild Großarl 03. 01. 2017

Panoramabild Großarl 03. 01. 2017

 

Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Natur erkennen – verstehen – wertschätzen Es ist nicht schwer die Natur zu sehen und sich ein Bild v [...]

Themen & Archiv