Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Blogeintrag 1000 (!)

Heute ist es so weit. Denken Sie sich jetzt einen lauten Tusch – so in etwa „Tatarataaaaa“: Dies ist der 1.000 (EINTAUSENDSTE)! Beitrag in diesem Blog. Tausend, das ist schon eine beachtliche Zahl. Da steckt schon ganz schön viel Arbeit drin. Und Ideen. Und Überlegungen. Und Grübeleien. Und überhaupt …

Wie Sie sicher wissen, ist der Großarltal-Blog eine Gemeinschaftsproduktion von Tourismusverband Großarltal und Großarler Bergahnen mit Unterstützung von zahlreichen einheimischen „Schreiberlingen“ aus Großarl und Hüttschlag. Ihnen allen sei heute einmal gedankt für ihr Engagement und ihre unterhaltsamen, informativen Beiträge – allen voran Mitblogger und Mitinitiator Bergbahnenchef Josef Gruber vulgo „Lift Sepp“ und meiner Kollegin Barbara „Babsi“ Pirchner. Dies wurde auch im Beitrag 999 bereits entsprechend gewürdigt.

Das Team des Großarltal-Blog in Feierlaune

Das Team des Großarltal-Blog in Feierlaune

Erst haben wir lange überlegt, was wir für einen Jubiläumspost schreiben. Dann ist uns eine viel bessere Idee gekommen: Heute schreiben mal nicht wir, heute feiern wir und lassen schreiben. Genauer gesagt lassen wir heute mal prominente Leser/-innen unseres Blogs zu Wort kommen und sind schon gespannt, was sie über den Großarltal-Blog zu sagen haben.

Thomas SchwarzenbergerThomas Schwarzenberger, Pfarrer in Erl und Niederndorf, früher einmal unser Pfarrer im Großarltal.: „Gratulation zum 1000. Blog. Wenn man mit blutendem Herz und weinender Seele das Großarltal verlassen muss, so wie es bei mir vor 3 ½ Jahren gewesen ist, weil man sich neuen Aufgaben und Herausforderungen stellen will und soll, so ist es einfach sehr gut, wenn es einige Orte und Quellen gibt, wo man so nachschauen kann, was es in der alten Heimat so gibt und was sich so tut. Und da es in Tirol auch durchaus leistungsfähige Internetkabel gibt, wurde eine dieser Quellen für mich eben der Großartal Blog – ich bin erstaunt was man da so alles erfährt.

Von exakt durchgeführten Schneeprognosen (wissenschaftlich fundiert und mit alter Weisheit garniert), die zu gut 100 % immer stimmen, über manch geniale Kochrezepte, die meine Küchenkenntnisse weit überschreiten und wo ich kaum die Chance haben werde sie kosten zu dürfen. Wunderbare Bildberichte von den höchsten Bergen und schönsten Touren im Tal der Almen sind zu lesen (bin sehr froh darüber, denn selbst schaue ich inzwischen lieber hinauf, als selber raufzusteigen). Auch manch Wunderbares war zu erfahren z.B. dass Schneekanonen auch fliegen können. Liebe Bloger und Blogerinnen – herzlichen Dank und macht einfach weiter so. Die besten Grüße vom Tiroler Unterland ins Tal der Almen sendet euch Thomas.“

Dr. Wilfried HaslauerDr. Wilfried Haslauer, Landeshauptmann von Salzburg: „Das Großarltal ist nicht nur das „Tal der Almen“ und seit vielen Jahren Anziehungspunkt durch den malerischen „Bergadvent“, sondern auch Vorreiter bei der Kommunikation und Bewerbung dieses Angebots mit einem ebenso innovativen, wie funktionierenden touristischen Ganzjahres-Konzept. So freut es mich, zum 1000. Blog-Eintrag gratulieren und gleichzeitig darin zu Wort kommen zu dürfen. Diese Gelegenheit möchte ich nutzen um allen Beteiligten in Großarl und Hüttschlag für ihr touristisches Engagement zu danken und alles Gute sowie viel Erfolg für die nun wieder bald beginnende Wintersaison zu wünschen.“

Bgm. Johann RohrmoserJohann Rohrmoser, Bürgermeister von Großarl: „Seit acht Jahren darf sich das Tal der Almen nun über den Großarltal-Blog freuen. Neben lustigen und humorvollen Artikeln, werden interessante und wichtige Infos über das alltägliche Leben in unserem Tal beschrieben. Es freut mich, dass nicht nur Einheimische den Blog lesen, sondern auch die Neugierde von Gästen im In- und Ausland geweckt wird und die Plattform eine gute Werbeschiene darstellt. Ich bin stolz, dass Großarl so viele talentierte Autoren beheimatet. Hiermit möchte ich den Initiatoren des Blogs Thomas Wirnsperger und Sepp Gruber herzlich danken!“

 

Bgm. Hans TofererHans Toferer, Bürgermeister von Hüttschlag: „Herzliche Gratulation zum 1.000 Eintrag im Großarltal-Blog. Der Blog ist eine enorme Bereicherung. Damit kann man viele interessante Hintergrundinformationen, teils lustige, kuriose Beiträge, aber auch viele Beiträge, die mit unserer wunderbaren Landschaft im Großarltal, unserer gepflegten Landschaft und Almen, unserer Betriebe, unserer zahlreichen Vereine,  unserer herzlichen Gastfreundschaft und unserer Kultur zu tun haben, betrachten.  Es werden sehr viele Themenbereiche abgedeckt, die für unsere Gäste, aber auch für alle Einheimischen sehr informativ gestaltet werden. Ein herzlicher Dank an alle Blogger, die aktiv am Zustandekommen des Großarltal-Blog beteiligt sind, weiter so.“

Dr. Petra Stolba (c) Bild: SpechtDr. Petra Stolba, Geschäftsführerin Österreich Werbung: „Die Digitalisierung hat unsere Gesellschaft und damit auch den Tourismus grundlegend verändert – und wirkt sich sehr stark auf das Mediennutzungs- und Informationsverhalten unserer Gäste aus. Daher ist es wichtig, dass Regionen und Destinationen authentischen und regionalen Content zur Verfügung stellen – abwechslungsreich aufbereitet mit Texten, Fotos oder auch Videos. 1000 Blogposts sind ein deutliches Zeichen, dass die Region Großarltal genau das beherzigt. Wir wünschen auch weiterhin viel Erfolg.“

Leo Bauernberger (c) Bild: Franz NeumayrLeo Bauernberger, Geschäftsführer SalzburgerLand Tourismus GmbH: „Liebes Team vom Großarltal-Blog! Herzlichen Glückwunsch zu acht ereignisreichen Bloggerjahren! Ich freue mich, dass ich im 1.000 Beitrag einen kleinen Gruß hinterlassen darf. Seit langem bin ich treuer Leser eures Blogs, die Vielfalt der Geschichten und die beeindruckenden Bilder faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Hinter so einem erfolgreichen Blog stehen Menschen, denen ihre Heimat am Herzen liegt. Wie viel Einsatz und Leidenschaft ihr in dieses Projekt steckt, spiegelt sich in jedem Beitrag wider. Ihr schafft es, das Großarltal und seine Naturlandschaft, die Menschen, die dort leben und die Produkte, die dort erzeugt werden, auf eindrucksvolle, authentische und auch humorvolle Art und Weise vorzustellen. Es ist immer wieder eine Freude, in eurem Blog zu schmökern und auch ich selbst habe darin schon den einen oder anderen Sport- und Outdoor-Tipp für mich entdeckt. Ich wünsche euch weiterhin so viel Begeisterung und Erfolg und freue mich schon auf 1.000 weitere spannende Geschichten aus dem Großarltal.

Christian Wörister © Bild: Franz ReifmüllerChristian Wörister, Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern: „Den Großarltal Blog verfolge ich persönlich sehr gerne, da ich laufend Informationen zum Tal der Almen bzw. zu den vielen Attraktionen aus Großarl und Hüttschlag bekomme. Der 1.000 Jubiläumseintrag zeigt, dass ich nicht alleine bin, sondern viele interessierte Menschen dieses Angebot nutzen. Somit wird im Großarltal wieder einmal Tradition und Innovation nicht nur gelebt, sondern auch in die Tat umgesetzt. Herzliche Gratulation dazu an die Erfinder Tom Wirnsperger & Sepp Gruber und an ihr ganzes Team.“

 

Christoph EisingerDr. Christoph Eisinger, Managing Director von Ski amadé: „Gratuliere den Großarltalern zu ihrem tollen Blog. Sie haben damit eine Vorreiterrolle eingenommen. Bereits 2008, in Zeiten, als die Bloggerei noch nicht zum Standardrepertoire im Tourismusmarketing zählte, waren sie damit im Netz. Bemerkenswert ist auch die Zähigkeit und der Fleiß, mit der sie ihren Blog betreiben: 1000 Einträge in 8 Jahren, das sind über 120 Beiträge pro Jahr oder praktisch jeden dritten Tag ein Beitrag. Und Hut ab vor der Kreativität und dem Humor vieler Beiträge. Das Großarltal ist offensichtlich nicht nur das Tal der Almen, sondern auch das Tal der Blogger.“

Sieghard PreisSieghard Preis, Geschäftsführer von Österreichs Wanderdörfer: „Was mich an den Blogbeiträgen im Großarltal-Blog so begeistert, ist das überzeugende Gefühl, hier handelt es sich um ganz persönliche „Jagderlebnisse“. Damit meine ich nicht Ereignisse, die sich zufällig ereignen, sondern Augenblicke, denen man nachrennt, sich darauf vorbereitet und im Blog eigentlich nur noch nachspürt, aus der Lust heraus, andere an diesen Erlebnissen teilhaben zu lassen. Der Höhepunkt sind natürlich die Fotos, ein Jäger würde sagen, jedes Bild mindesten ein Zwölfender, ein kapitaler Bock. Die Motive, unvergessliche Augenblicke für die Ewigkeit eingefangen und zur Freude vieler Blogleser veröffentlicht. Ich wünsche eurem Blog noch unendliche viele Fortsetzungen.“

Gerd SchneiderGerd Schneider, Chefredakteur ORF Salzburg: „… Die Nutzung der sozialen Medien ist längst Standard, und somit darf ich den Großarlern und Hüttschlagern an dieser Stelle herzlichst zum 1.000. Blog gratulieren. Blogs sind mittlerweile ein Wirtschaftsfaktor, manche Blogger können davon sogar leben. Wir, im ORF-Landesstudio Salzburg haben dieses Thema schon mehrfach, so wie erst kürzlich, in TV-Beiträgen unserer Sendung „Salzburg heute“ umgesetzt. Die Bloggerszene wächst also unaufhaltsam, ihr seid ein klarer Beleg dafür. Eure Inhalte sind immer informativ und lehrreich, oder auch witzig, einfach vielseitig! Macht weiter so, nochmals herzliche Gratulation! Ihr seid einfach GROSSAR(L)TIG!!!“
(Anmerkung: Beitrag gekürzt, den ganzen Kommentar gibt es demnächste in einem separaten Blogbeitrag.)

Heinz BayerHeinz Bayer, Redakteur Salzburger Nachrichen: Morgen ist heute schon gestern. Klingt doch g’scheit, oder? In Wahrheit ist es aber nur die reine Wahrheit. Darum zwingt sich die Frage auf: Wie fängt man heute schon das Morgen ein? Schwere Frage. Vielleicht liegt es an der guten Luft. Vielleicht an der schönen Landschaft. Vielleicht ist es einfach das klare Wasser, das klare Gedanken hervorbringt. Weil die Bewohner des Großarltals, die wollen scheint‘s immer heute schon wissen was nächstes Jahr passiert. Ziemlich gschaftig also. Deshalb kreieren die neue Ski-Apps für Mobiltelefone. Merke: jedem Sepp seine App! Die Leute in dieser Talschaft sind praktisch dual veranlagt. Sie reden gern und viel miteinander. Sie bloggen aber auch. Das heißt: Sie stellen witzige Sachen ins Netz. Informatives. Manchmal Wundersames. Über die die Leute dann wiederum reden. Ganz schön vif!

Vor allen Dingen tun sie Dinge oft als Erste. Zum Beispiel ist da diese neue Ski-Datenbrille, entwickelt mit den Kollegen von Ski amade. Sitzt die treibende Kraft dazu im Großarltal? Braucht man eigentlich so eine Brille? Was sagen da die anderen? Dazu gibt es Blogs. Da lässt sich darüber trefflich diskutieren. Und wer hat so einen Blog? Die Großarltaler. Eh klar. Heute schon der 1000. Post!  Dann ist ja praktisch morgen schon heute.“

Melanie HutterMelanie Hutter, Redakteurin Kronenzeitung Salzburg: „… Wie ich von dieser Sach erfahren habe? Aus dem beliebten Großarltal-Blog. Für mich ein super Mittel, um mich auf dem Laufenden zu halten, was sich in Großarl tut und wie die anderen Leute das Skigebiet erleben. Der eine oder andere tolle Tipp für eine Skitour war dabei, aber es wurden auch Augen geöffnet, weil mir bewusst wurde, dass Großarl mehr als nur ein Wintersportort ist. Hirschbrunft, a guats Schnapsal, oder der bezaubernde Advent. Ich meine, wie bekommt man bessere Tipps als von den Einheimischen? Als mittlerweile Stodtingarin – im Herzen aber immer Pinzgauerin – ist man auf solche Infos angewiesen, denn der Winter dauert nur vier Monate. Jeder Tag der schönsten Jahreszeit gehört genutzt! Daher: Happy anniversary, lieber Blog, bleib so, wie du bist!“
(Anmerkung: Beitrag gekürzt, den ganzen Kommentar gibt es demnächste in einem separaten Blogbeitrag.)

 

Angelika Pehab(c) Bild: NeumayrAngelika Pehab, Moderatorin und Journalistin Bezirksblatt Pongau: „Die Besonderheit vom Großarltal-Blog? Der Blog ist von leidenschaftlichen Menschen aus der Region geschrieben, nicht von Agentur-Autoren. Das Abenteuer steckt irgendwo zwischen dem geschriebenen Wort, die Schönheit in den lebendigen Bildern. Es ist wie Poesie, nur echt. Beim Lesen ist man dort.“

 

 

 

Michael HoffmannMichael Hoffmann, Redakteur Pongauer Nachrichten: „Bilder sagen mehr als tausend Worte – auch die in Eurem Blog. Sie lassen einem in der einen oder anderen Alltagssituation mit den Gedanken in das Tal der Almen (ab)schweifen. Besonders beeindruckt mich, dass alltägliche Situationen dort dargestellt sind und keine Hochglanzbilder von irgendwo und überall. Der dann noch wertfrei kommentiert, der ist wohl bester Werbeträger für das Großarltal. Möge der Blog dazu dienen, das Bestehende zu schätzen und zu erhalten. (Noch) Mehr muss nicht immer (noch) besser sein.“

 

Hansjoerg WeitgasserMag. Hansjörg Weitgasser, Internet Marketing Spezialist, Geschäftsführer Werbeagentur Algo: „Der Grossarltal-Blog ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte und zählt nicht ohne Grund zu den besten Tourismusblogs in Österreich. Hier zeigt sich, was mit Zusammenarbeit, Beständigkeit und echten Geschichten alles möglich ist. Genau so funktioniert ehrliches, authentisches Content Marketing und Storytelling. Meine herzliche Gratulation – ich freue mich auf die nächsten 1000 Beiträge.“

 

 

Reinhard LannerReinhard Lanner, Internetspezialist: „Gratuliere zum 1.000. Post – ist wohl Österreich-Rekord! Einer der ersten Blogs in der österreichischen Tourismusszene. Und es gibt ihn immer noch. Weil die Persönlichkeit der Autoren und der Porträtierten mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern, deshalb mag ich diese Seite so gern …“

 

 

 

Danke an alle Kommentatoren! Eure lobenden Worte sind Bestätigung und Ansporn zugleich, diese vor 8 Jahren begonnene Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. In diesem Sinne: Danke an alle Leser – denn ohne euch würde das alles keinen Sinn machen. Prost und auf die nächsten Tausend!

 

Thomas Wirnsperger           Sepp Gruber                Barbara Pirchner             

 

und das ganze Blogger-Team aus dem Großarltal

 

PS: Gerade eben hat uns noch eine wichtige Grußbotschaft erreicht:

 

Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Dieser Tage haben es die Bauern im Großarltal sehr eilig. Überall kann man die fleißigen Menschen au [...]

Themen & Archiv