Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Alte Schule kommt zu neuen Ehren

Letzte Woche war für unsere Kinder der Start ins Schuljahr 2016/17. Für die Volksschüler hier in Großarl war dies ein ganz besonderer, etwas außergewöhnlicher Start. Denn dort, wo einst die Volksschule Großarl stand, befindet sich jetzt eine große Baustelle mit Bergen aus Beton, zahlreichen Baumaschinen und einer angehenden Baugrube.

Die Volksschule Großarl wird also neu gebaut. Wohin nun mit dem Unterricht während der Dauer der Bauzeit? Für diese Problemstellung wurde eine tolle Lösung gefunden: Die ehemalige Auschule, eine kleine eigenständige Schule am Taleingang die in den letzten Jahren nur noch 2-klassig geführt wurde und eigentlich aufgelassen hätte werden sollen, kommt nun nochmals zu ihrem ganz großen Einsatz. Durch Anbau einiger Container finden dort nun 170 Schüler und 12 fixe Lehrkräfte sowie 3 Lehrkräfte, die auch an anderen Schulen tätig sind, ihr neues „zu Hause“ für die nächsten beiden Schuljahre. Insgesamt verfügt die Schule jetzt über 9 Klassen (2 pro Jahrgang und eine Vorschulklasse),  eine Turnhalle und die nötigen Nebenräume wie Konferenzzimmer, Garderobe, etc. Durch eine hervorragende Planung mussten nur 3 Schulklassen, die Garderobe und das Konferenzzimmer in Containern untergebracht werden.

Eine der größten Herausforderungen ist wohl die Verkehrslösung. Während in den letzten Jahren eine Vielzahl der Kinder die Schule zu Fuß erreichte, müssen aktuell nun 150 der gesamt 170 Schüler mit dem Bus fahren. Dieser hält an der Großarler Landesstraße, dann geht´s zu Fuß das letzte kurze Stück hinauf zur Schule. Eine direkte Zufahrt für Busse und PKWs bis hin zum Schulgebäude ist – speziell in den Wintermonaten – nicht möglich bzw. nicht gewünscht. Dafür wurden an der Landesstraße spezielle Bushaltestellen errichtet. In der ersten Woche hat der Betrieb schon sehr gut funktioniert. Wir wünschen allen Schülern und Lehrern eine schöne Schulzeit in ihrer „neuen“ alten Volksschule in Au, an deren Fassade nun mit Stolz deren neuer Name „Volksschule Großarl“ zu lesen steht.

"Volksschule Großarl" prangt nun an der ehemaligen "Voksschule Au"

„Volksschule Großarl“ prangt nun an der ehemaligen „Voksschule Au“

Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Natur erkennen – verstehen – wertschätzen Es ist nicht schwer die Natur zu sehen und sich ein Bild v [...]

Themen & Archiv