Telefon +43 (0) 6414 / 281 +43 (0) 6414 / 281 info@grossarltal.info
Tourismusverband Großarltal
Google Plus Facebook Twitter YouTube Pinterest Flickr

Lieber Armin Assinger,

es freut uns sehr, dass wir Dich für diese Wintersaison als Markenbotschafter für das Großarltal gewinnen konnten. Ist ja nicht das erste Mal, dass wir miteinander zu tun haben. Wir schätzen Deine unkomplizierte und kompetente Art in der Zusammenarbeit. Deine große Bekanntheit – ganz voran am österreichischen Markt – hat mit unserem ausgeprägten Kooperationswillen aber wirklich nur am Rande was zu tun (Späßchen). Andererseits kennst Du unsere Region auch abseits unserer geschäftlichen Beziehung, womit wir doch annehmen dürfen, dass die Wintersportkompetenz des Großarltales auch Dich einigermaßen überzeugt. Schließlich warst Du wahrscheinlich schon in den meisten Skigebieten dieser Welt.

Armin Assinger bei der Moderation eines Weltcuprennens

Armin Assinger bei der Moderation eines Weltcuprennens

Den 19. Februar 2015 – das ist ein Donnerstag – den widmest Du dann auch noch ganz uns. Da heißt‘s dann bald einmal aufstehen, damit wir in ein Skikeriki starten können. Wir werden dann ganz auf den Pisten auch bleiben und nicht durch den Tiefschnee abkürzen. Weil sogar einen mehrfachen Weltcupsieger kann es durch in den Tiefschnee eingeschneite Äste, in die es sich perfekt mit den Skiern „einfadeln“ lässt, einmal auf „die Goschen“ hauen. Wir wollen das aber nicht zu breittreten, was da an einem Tag im Februar 2012 auf unserer Himmelreichabfahrt vorgefallen ist. Und nach dem ausgiebigen Skikeriki-Frühstück werden wir dann noch etwas anderes mit Dir aufführen – da überlegen wir uns noch was, das Deinen fernsehtechnischen Qualitäten entspricht. Es könnte dann vielleicht in Richtung unseres „Urskigebiet‘s“ gehen, um in unsere Vergangenheit zu schauen, die auch ein wichtiger Teil unserer Zukunft sein wird.

Ja und bitte halte das Großarltal hoch. Nicht nur so, sondern auch unser Logo, welches Deinen Kopf, Kragen oder Brustbereich zieren wird, damit es von den Fernsehkameras auch gut eingefangen werden kann. Das würde uns guttun, damit wir eines entfernten Tages den Gipfel der Bekanntheit auch erklimmen können. Das klingt jetzt etwas eigennützig – ist auch so.

Abschließend freuen wir uns auf eine angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit. Wir wünschen Dir noch alles Gute und viel Gesundheit für 2015.

Liebe Grüße aus dem Großarltal.

Sepp, Peter & Co

PS: Hier das streng geheime Video „Auch ein Weltcupsieger kann einmal kurz fallen“ – wichtig ist: gleich wieder aufzustehen! Bitte beachten Sie auch die wahrsagerischen Fähigkeiten von Skilehrer Vestl am Beginn des Beitrags.

Jetzt bewerten
Unser Bauernhof-Blog

Auch das ist Kunst, ist Gottes Gabe, aus ein paar sonnenhellen Tagen sich so viel Licht ins Herz zu [...]

Themen & Archiv